SG Traben-Trarbach lässt die Saison Revue passieren

Nach einem miserablen Start in das Spieljahr 2011 bleiben unsere Senioren der 1. Mannschaft weit hinter den Erwartungen zurück. Lediglich 10 Punkte konnte die Mannschaft von Interimscoach Dieter Kaiser bis zum Abschluss der Saison noch ergattern. Dies bedeutet, dass nach nur einjähriger Zugehörigkeit die Bezirksliga wieder verlassen werden muss. Viele Faktoren können als Gründe für den Abstieg angeführt werden. Der wohl entscheidende ist der, dass es der Mannschaft nicht gelungen ist, eine Einheit zu bilden. Zu viele Häuptlinge in der Mannschaft machten es Trainer Dieter Kaiser schwer, die notwendigen Punkte zu holen. Andererseits war die Planung zu Saisonbeginn durch den Fußballverband recht unglücklich. Insgesamt 36! Ligaspiele galt es zu absolvieren, dass am Ende 5 der 8 Aufsteiger die Klasse wieder verlassen müssen, spricht Bände. Routinierte Mannschaften, die viele Spieler einsetzen können, die schon so manches Bezirksligaspiel "gesehen" haben, waren doch im Vorteil. Wir mit unserer recht unerfahrenen Truppe, die immerhin den Durchmarsch von der B-Liga in die Bezirksliga schaffte waren schließlich nicht in der Lage, den zu Saisonbeginn gezeigten erfolgreichen Fußball über das ganze Spieljahr durchzusetzen. Auch die beiden Winterverstärkungen Stefan Caspari (kam aus Reil) und Alexandru Balota konnten trotz hervorragender Leistungen dem Team nicht entscheidend weiter helfen. Trotzdem: es war ein tolles Jahr, die Unterstützung unserer Fans war bis zum Schluss hervorragend, und die meisten unserer Spieler waren bis zum letzten Spiel hoch motiviert. Und in einem ist man sich einig: die Bezirksliga ist die Klasse, in der man mittelfristig spielen will! So findet jetzt ein großer Umbruch für unsere 1. Mannschaft statt. Ein neuer Trainer ist bereits verpflichtet: mit Horst Kropp (bisher Trainer beim SV Wittlich) hat man sicher den richtigen Mann gefunden. Einige Spieler werden uns ebenfalls verlassen, aber viele haben auch für ein weiteres Jahr zugesagt. Mit den neu zum Kader hinzustoßenden Spielern gehen wir ab August in eine A-Klasse Saison, in der man wieder erfolgreicher Fußball spielen möchte.
Doch noch ist das Spieljahr nicht verloren. Unsere 2. Mannschaft schaffte den Relegationsplatz, der zum Aufstieg in die B-Klasse berechtigen würde. Die Jungs um Spielertrainer Uwe Herden werden hier alles versuchen, dass Spieljahr doch noch mit einem Aufstieg für unsere SG zu krönen. Viel Erfolg dafür!!
An dieser Stelle möchten sich die Vorstände der SG Traben-Trarbach/Kinheim/Kindel nochmals bei Allen bedanken, die für eine aufregende Saison gesorgt haben. Ganz besonderer Dank gilt hier den Trainern Thorsten Hieke, Johann Iancu und Thomas Melcher, die immer engagiert die Mannschaft betreuten. Und ein ganz besonderer Dank gilt unserem Dieter Kaiser, der in der wohl schwierigsten Phase der Saison unserem Verein zur Seite stand und das Traineramt von Thorsten Hieke übernahm. Das zeigt, dass es noch genügend Fußballverrückte beim FC gibt. Für die Saison 2011/2012 werden wir alles tun, damit es wieder erfolgreichen Fußball bei der SG Traben-Trarbach zu sehen gibt!!




TORSCHÜTZENLISTE 2010 / 2011

Rang
Spieler
Name
Tore
1
Dominik Brausch
10
2
Mark Beitzel
9
2
Stefan Caspari
9
4
Deniz Toy Karl
3
4
Max Thiesen
3
5
Andre Benzarti
1
5
Thomas Melcher
1
5
Scott Beth
1
5
James Perry
1
5
Alexandru Balota
1
    Gesamt
39



SG TRABEN-TRARBACH I VERABSCHIEDET SICH AUS DER BEZIRKSLIGA

SG TRABEN-TRARBACH II KANN NOCH AUFSTEIGEN

Die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach hatte am vergangenen Sonntag ihr vorerst letztes Spiel in der Bezirksliga. Nachdem die Mannschaft im vergangenen Jahr mit Glück und Geschick aufgestiegen war, reichte die Mannschaftsleistung während der Saison 2010 - 2011 nicht aus, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu erreichen. Am Sonntag spielten die Doppelstädter gegen die Mannschaft aus Lambertsberg. Die Lambertsberger standen im unteren Mittelfeld der Tabelle, hatten aber mit den Abstiegsrängen nichts mehr zu tun. Die Mannschaft der SG Traben-Trarbach wollte sich mit einer guten Leistung von ihren Fans und Anhängern verabschieden. Bei sommerlichen Temperaturen war die Mannschaft von der Mosel von Beginn an überlegen und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. So war es Stefan Caspari, der in der 20. Minute nach einem Freistoß zum 1:0 abstauben konnte. Weitere Torchancen konnten die Doppelstädter leider nicht verwerten. Mit 1:0 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause zeigten sich die Gäste engagierter und konnten die Traben-Trarbach in ihre Defensive drücken. Die Folge war das 1:1 in der 63. Minute. Danach passierte nicht mehr viel und das Spiel endete 1:1.


Die Vorstände bedanken sich auf diesem Wege bei der tollen Unterstützung durch ihre Anhänger, die während der gesamten Saison die Mannschaft nicht im Stich ließ. Auch allen Sponsoren, Gönnern, Spendern und Helfern sei hier nochmals ausdrücklich gedankt.

Die zweite Mannschaft der SG Traben-Trarbach spielt in den kommenden Wochen die Relegationsrunde um den Aufstieg in die B-Klasse. Nachdem die Mannschaft von Trainer Uwe Herden den zweiten Platz in der Tabelle der C-Klasse belegt hat, ist man für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Das erste Spiel findet am Mittwoch, 01.06.11 um 19.30 Uhr in Bettenfeld statt. Dann spielt die Mannschaft am Sonntag, 05.06.11 um 14.00 Uhr in Kinheim gegen Berglicht. Am Montag, 13.06.11 geht es in den Zell um 14.30 Uhr weiter. Das letzte Spiel findet am 22.06.11 um 20.00 Uhr gegen Bergweiler in Traben-Trarbach statt. Wir wünschen der Mannschaft viel Glück und Erfolg. Natürlich freuen wir uns auch hier über regen Besuch durch unsere Anhänger.



Nächstes Spiel am: 29.05.2011 um: 14.30 Uhr gegen: Lambertsberg in: Traben-Trarbach

SG TRABEN-TRARBACH I UNTERLIEGT 4:1 IM HUNSRÜCK

Beim letzten Auswärtsspiel der langen Saison 2010-2011 verliert die 1.Mannschaft der SG Traben-Trarbach gegen die zweite Mannschaft des SV Morbach mit 4:1. Die Mannen von der Mosel hatten sich vorgenommen, in diesem Spiel noch die letzte theoretische Chance die Klasse zu halten, zu nutzen. Dafür musste ein Sieg her. Doch bereits in der 5.Minute konnte sich die Morbacher über die linke Seite der Traben-Trarbacher durchsetzen. Mit einem Flugkopfball konnte der Morbacher Angreifer an dem chancenlosen Torwart der Mosel-SG vorbei das 1:0 erzielen. Danach zeigten sich die Traben-Trarbacher von ihrer besseren Seite und erspielten sich einige Torchancen. In der 25.Minute konnte dann Stefan Caspari nach einer schönen Spielkombination über die rechte Angriffsseite den Ausgleich erzielen. Im Anschluss sah man noch einige schöne Spielzüge der Moselaner. Doch leider fiel kein Tor mehr. Die 38. Minute brachte das 2:1 für den SV Morbach. Nach der Halbzeit konnte die SG Traben-Trarbach nichts mehr zusetzen und musste in der 58.Minute das 3:1 hinnehmen. Als kurz darauf ein Traben-Trarbach Spieler mit der gelb-roten Karte den Platz verlassen musste, war das Spiel entschieden. In der 82.Minute konnte der SV Morbach den Endstand von 4:1 erzielen.

Mit diesem Ergebnis ist der Abstieg in die A-Klasse nach einem Jahr in der Bezirksliga sicher. Am kommenden Sonntag verabschiedet sich die Mannschaft und der Vorstand der SG Traben-Trarbach nach dem Spiel gegen Lambertsberg mit Freibier von seinen Fans. Auf diesem Wege schon einmal vielen Dank für die tolle Unterstützung durch die zahlreichen Fans, die uns bei den Heim- und Auswärtsspielen begleitet haben.



Nächstes Spiel am: 22.05.2011 um: 14.30 Uhr gegen: SV Morbach II in: Morbach

Weiteres Remis gegen den Mitabsteiger aus Wallenborn

Mit einem 1:1 Unentschieden trennte sich unsere Mannschaft am letzten Sonntag vom Mitabsteiger aus Wallenborn. Vor rund 100 Zuschauern stand das Spiel unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Arndt Collmann aus Welschbillig. Beide Mannschaften verhielten sich allerdings auch so, dass keine kniffligen Situationen zu lösen waren. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Bis zur 15. Minute gab es einigen gute Gelegenheiten für unser Team in Führung zu gehen. Doch wieder einmal scheiterte man im Abschluß. Von da an war es ein verteiltes Spiel mit wenigen Höhepunkten. In der 30. Minute dann der Pfiff zum Elfmeter, nachden Johannes Klein eindeutig im Strafraum gefoult wurde. Mark Beitzel vollstreckte zur Führung, mit der es auch in die Kabinen ging. Nach dem Wechsel kam Wallenborn etwas stärker auf. Bis auf einen Schuß knapp am Tor von Thomas Kappel vorbei, gab es jedoch keine gefährlichen Situationen zu überstehen. In der 75. Minute konnte unsere Abwehr einen Ball im eigenen Strafraum nicht eindeutig klären, Nutznießer war dann ein gegnerischer Stürmer, der eiskalt zum Ausgleich vollstreckte. Bei diesem Ergebnis blieb es dann, es gab weder hüben noch drüben Gelgenheiten, das Ergebniss zu verändern. Am kommenden Sonntag geht es nun zur 2. Mannschaft des SV Morbach und am 29.05. um 14.30 Uhr steigt dann das letzte Heimspiel der Saison gegen die SG Lambertsberg. Hier möchte sich der gesamte Verein bei seinen treuen Fans mit "Freibier nach dem Spiel" für die tolle Unterstützung während der Saison bedanken.



Nächstes Spiel am: 08.05.2011 um: 14.30 Uhr gegen: Großkampen in: Üttfeld

SG TRABEN-TRARBACH I UNTERLIEGT GEGEN FC BITBURG

SG Traben-Trarbach II sichert Relegationsplatz
zur Aufstiegsrunde in die B-Klasse

Am 34. Spieltag der Bezirksliga West traf die SG Traben-Trarbach I im Stadion an der Rißbacher Strasse auf den FC Bitburg. In der ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften ein gutes Spiel mit einigen Torchancen auf beiden Seiten. So verhinderte der Torhüter der Mosel-Doppelstädter in der 20. Minute durch eine tolle Parade die Führung der Eifelaner. In der 25. Minute hatten die Traben-Trarbacher ihre erste Gelegenheit als ein scharf getretener Eckball an Freund und Feind vorbei durch den Fünfmeterraum der Bitburger flog. Eine weitere Chance ergab sich ebenfalls nach einem Eckball. Leider verfehlte der sehr gut geschossene Eckball die eigenen Mitspieler. Kurz vor der Pause kam ein Spieler der SG TT 10 Meter vor dem Tor der Bitburger frei zum Schuss. Doch wiederum verfehlte der Ball das Ziel. Nach dem Seitenwechsel gab es zunächst keine nennenswerten Chancen. Doch in der 50. Spielminute konnten sich die Bitburger auf ihrer linken Seite bis in den Strafraum durchsetzen und erzielten mit einem abgefälschten Schuss die Führung. Nur zehn Minuten später fiel nach einer Unachtsamkeit auf der rechten Seite der Moselstädter das bis dahin glückliche 2:0 für die Gäste aus der Eifel. Danach war die Luft für die SG Traben-Trarbach raus. Die Folge waren das dritte und das vierte Tor der Bitburger. Der FC Bitburg behält mit dem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze während die SG Traben-Trarbach I weiterhin auf einem Abstiegsplatz verharrt.


Die zweite Mannschaft der SG Traben-Trarbach konnte sich mit einem 7:1 Sieg in Veldenz gegen Burgen II den zweiten Tabellenplatz sichern und spielt somit sicher in der Relegationsrunde um den Aufstieg in die B-Klasse mit. Die Tore für die Zweite erzielten: Patrick Krein ( 37., 44. Minute), Kai Kieren ( 18. Minute ), Konrad Jurczuk ( 37. Minute ), Harald Gesser ( 44., 63.Minute )und Thomas Müller ( 47. Minute ). Am kommenden Sonntag spielt die erste Mannschaft der SGTT in Üttfeld gegen Großkampen und die zweite Mannschaft spielt auf dem Hartplatz in Briedel.



Nächstes Spiel am: 29.04.2011 um: 19.30 Uhr gegen: FC Bitburg in: Traben-Trarbach

SG Traben-Trarbach I bekommt am Ostermontag vier Eier ins Nest gelegt

Am Ostermontag fuhr die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach zum Aufstiegsaspiranten nach Konz. Pünktlich um 14.30 Uhr wurde das Spiel durch den gut leitenden Schiedsrichter angepfiffen. Zunächst konnten sich die Konzer nicht wirklich gut in Szene setzen. Die Mannschaft der SG Traben-Trarbach zeigte endlich mal, was Abstiegskampf bedeutet. In der 15. Spielminute konnte sich ein Traben-Trarbacher Stürmer auf der rechten Angriffseite gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und zog Richtung Tor der Gastgeber. Leider suchte er nicht selbst den Abschluss, sondern versuchte seinen Mitspieler in Szene zu setzen. Dieser Pass fand aber leider nicht sein Ziel, sodass der Angriff verpuffte.
In der 23. Minute erhielten die Gastgeber einen Freistoß ca. 25 Meter von halblinks vor dem Tor der Doppelstädter. Den scharf direkt auf das Tor von Thomas Kappel geschossenen Ball konnte dieser noch gerade so über die Latte lenken. Nur zwei Minuten später ergab sich eine ähnliche Freistoßgelegenheit für die Konzer. Diesmal zielte der Schütze besser und versenkte den Freistoß im Tor der Gäste aus Traben-Trarbach. Danach kamen die Gäste einige Male in Bedrängnis, konnten aber mit Glück und Geschick einen weiteren Gegentreffer vermeiden. Nach einer Ecke in der 38. Minute kam der groß gewachsene Spieler der Konzer Jan Wrobel zu einer Kopfballchance, die an der Latte landete. Den abprallenden Ball konnte der gleiche Spieler zum 2:0 verwerten. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit. Direkt nach der Halbzeit vergaben die Konzer eine weitere Großchance. Doch bereits in der 49.Minute konnten die Konzer auf 3:0 erhöhen. Als Stefan Caspari nach Anspiel von Mark Beitzel zum 3:1 in der 65.Minute verkürzen konnte, keimte nochmals kurz Hoffnung bei den Mittelmoselanern auf. Leider konnte aber kein weiters Tor mehr erzielt werden. Mit einem Konter in der 86. Minute setzten die Konzer den Schlusspunkt zum Endstand von 4:1. Die Konzer stehen nun auf dem zweiten Tabellenplatz, während die SG Traben-Trarbach nach dem Osterwochenende auf dem drittletzten Tabellenplatz positioniert ist. Fünf Spieltage sind noch zu spielen und der wahrscheinlich rettende 15.Tabellenplatz ist nur fünf Punkte entfernt. Noch ist nicht alles verloren und mit Kampf und Glück ist sicher noch die Klasse zu halten.


Das nächste Spiel ist wahrscheinlich am Freitag, 29.04.2011 um 19.30 Uhr in Traben gegen Bitburg. Dieses Spiel wird voraussichtlich von Sonntag auf Freitag vorverlegt.



Endgültiger K.O. in Buchholz, SG Traben-Trarbach verliert erneut

Das Ende aller Träume bedeutete die Niederlage beim Mitkonkurrenten um den Abstieg Buchholz/Manderscheid. Mit 2:1 verlor das Team um Dieter Kaiser nicht nur die Punkte, sondern auch die Hoffnung eventuell doch noch die entscheidenden Punkte zu holen. Stark ersatzgeschwächt mußte die Mannschaft in Pantenburg antreten. Bereits in den ersten 20 Minuten mußte der liebe Gott helfen, um nicht in Rückstand zu geraten. Der kam dann in der 44. Minute, als der schwach leitende Schiedsrichter nach einer Fehlentscheidung seines Assistenten auf den Elfmeterpunkt zeigte.
Nach dem Wechsel ein leichtes Aufbäumen unserer Mannschaft. Einige Möglichkeiten wurden in aussichtsreicher Position vergeben. Als nach einer roten Karte die Heimmannschaft nur noch zu Zehnt war, keimte die Hoffnung nochmals auf. Max Thiesen konnte schließlich mit einem tollen Fernschuß zum 1:1 ausgleichen (75. Minute). Aber selbst mit 10 Spielern blieb der Gastgeber gefährlich und nach einem Eckball reagierte der Mittelstürmer als Einziger auf den scharf geschossenen Ball und köpfte zur erneuten Führung ein (81. Minute). Mit Mann und Maus verteidigte Buchholz nun den Vorsprung, unserer Mannschaft gelang es nicht mehr, den mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen.

Nach dem Auswärtsspiel am Ostermontag in Konz kommt es am Freitag, 29.04.2011 um 19.30 Uhr gegen den FC Bitburg zum nächsten Heimduell. Selbst wenn der Abstieg nun endgültig scheint, wird die Mannschaft versuchen, endlich wieder mal 3 Punkte einzufahren.



Nächstes Spiel am: 23.04.2011 um: 17:00 Uhr gegen: SG Buchholz in: Pantenburg

Prima Spiel, aber wieder keine Punkte für SG Traben-Trarbach

Ein starkes Spiel zeigte unsere 1. Mannschaft in der Begegnung gegen Ralingen. In der ersten halben Stunde erspielte man sich eine Reihe hochkarätiger Möglichkeiten, allein der Ball wollte wieder nicht ins Tor. Die besten Chancen wurden wieder einmal nicht verwertet, es hätten gut und gerne 5 Treffer bis zur Halbzeit fallen können. Ralingen kam zunächst überhaupt nicht ins Spiel, aber bereits die erste Möglichkeit nutzten die Sauertaler clever zur Führung. Zwei Minuten später fiel dann aber der viel umjubelte Ausgleich, als Max Thiesen aus gut 35! Metern einen Freistoß in den Winkel setzte. Mit dem Halbzeitpfiff dann fast noch die Führung. Der Schuß von Scott Beth streifte allerdings nur die Oberkante der Latte. Zu Beginn der 2. Halbzeit dann zunächst das gleiche Bild, der Druck auf das Gästetor wurde immer größer. Eine Reihe von Möglichkeiten ergaben sich, aber……. wie gehabt. So langsam ließen dann die Kräfte nach und Ralingen kam immer mehr auf. Nachdem Thomas Kappel zweimal glänzend parierte, fiel dann das 1:2, als nach einem Eckball der gegnerische Stürmer sträflich frei stand (78. Minute). Und auch das 1:3 fiel dann nach einem mustergültig vorgetragenen Konter (86. Minute). Unsere Mannschaft kämpfte allerdings leidenschaftlich weiter, mehr als ein Pfostenschuß war aber nicht mehr zu verzeichnen. Fazit: spielerisch konnte man wie immer mithalten. Man scheiterte wieder mal am eigenen Unvermögen. Auch der Gästetrainer sprach von einem glücklichen Sieg seiner Mannschaft. Aber letztlich zählen die Punkte und die nahmen die Gäste mit nach Hause. Am Ostersamstag tritt man nun bei einem Mitkonkurrenten um den Abstieg in Buchholz an (17.00 Uhr Pantenburg), bevor es am Ostermontag zur Spitzenmannschaft nach Konz geht (14.30 Uhr). Man darf sich nun nicht aufgeben, Platz 15 sollte am Ende das Ziel sein.



Nächstes Spiel am: 17.04.2011 um: 14:30 Uhr gegen: SG Ralingen in: Traben-Trarbach

SG Traben-Trarbach kehrt mit hoher Niederlage aus Föhren heim

Mit einer 0:5 Klatsche im Gepäck kehrte unsere 1. Mannschaft aus Föhren heim. Diese Ergebnis lässt nun die Chancen auf den Klassenerhalt auf ein Minimum sinken. Trotz mehrfachem Ersatz hatte sich die Mannschaft von Trainer Dieter Kaiser einiges vorgenommen. Aber bereits die Anfangsphase zeigte, dass an diesem Tag nicht viel zu erben ist. Nach 7 Minuten lenkte Thomas Kappel einen Ball über die Latte und nur 2 Minuten später streifte der Ball ebenfalls das Gehölz unseres Tores. Wiederum 2 Minuten später dann die kalte Dusche, als man sich nach einem Eckball uneins war und der gegnerische Stürmer keine Mühe hatte, den Ball einzuschieben. Unsere Mannschaft konnte sich nun aber zunächst etwas aus der Umklammerung befreien. Einige gute Möglichkeiten ergaben sich, aber es gelang wiederum kein Treffer. Mit einem 1:0 zur Halbzeit fühlte man sich noch gut bedient, wäre da nicht das 2:0 quasi mit dem Halbzeitpfiff durch einen Freistoss aus rund 25 Metern gefallen Trotzdem wollte man das Ergebnis nicht so stehen lassen, aber bereits 4 Minuten nach Wiederanpfiff dann der entgültige k.o.: nach einem tollen Spielzug über unsere rechte Abwehrseite brauchte der Föhrener Stürmer nur noch einzuschieben. Nun war dem gesamten Team die Verunsicherung deutlich anzumerken. Teilweise haarsträubende Fehler wurden in allen Mannschaftsteilen gemacht und somit war es eine Frage der Zeit, wann die nächsten Tore fallen würden. Dies passierte dann zunächst in der 73. Minute und 3 Minuten vor dem Spielende fiel dann auch noch das 5:0. Ein Ergebnis, dass dem gesamten Spielverlauf absolut gerecht wird. Viele unserer Spieler waren an diesem Tag einfach nicht auf dem Platz, so kann man in der Bezirksliga keinen Blumentopf gewinnen. Bleibt zu hoffen, dass am kommenden Sonntag (14.30 Uhr in Traben) unserem Gast aus Ralingen anders begegnet wird. Auch wenn aus dem Klassenerhalt nichts mehr werden sollte, den zahlreichen Fans ist man jedenfalls schuldig, bis zum letzten Spieltag alles zu geben. Wer weiß, was dann nicht noch alles passieren kann.



Nächstes Spiel am: 09.04.2011 um: 17:30 Uhr gegen: SV Föhren in: Föhren

Erneutes Unentschieden für SGTT im Heimspiel gegen Ockfen

Ein weiteres Unentschieden wirft unsere Mannschaft im Kampf um die Nichtabstiegsplätze weiter zurück. Diesmal jedoch können die Mannen um Dieter Kaiser dies als Punktgewinn registrieren, da der Ausgleich in letzter Sekunde fiel. Rund 180 Zuschauer sahen die erste Möglichkeit auf Seiten der Gäste, Thomas Kappel konnte jedoch toll parieren. Ab dann spielte eigentlich nur eine Mannschaft, Ockfen verlegte sich nur aufs Konter spielen. Eine Reihe von Möglichkeiten ergaben sich, Andre Benzarti scheiterte mit einem Kopfball nur knapp und Deniz Toy-Karl sorgte mit einem tollen Freistoß an die Unterkante der Latte für einen weiteren Höhepunkt. Der Ball sprang allerdings wieder ins Feld zurück. Dann die 42. Minute: im Gerangel um den Ball in unserem Strafraum "stolperte" ein Gästestürmer, Schiedsrichter Jonas zeigte sofort auf den Punkt. Das 0:1 stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Nach dem Wechsel machte unsere Mannschaft weiter Druck. Der Torwart der Gäste musste einige brenzlige Situationen überstehen. In der 75. Minute war es dann soweit, als Stefan Caspari mit tollem Einsatz den längst fälligen Ausgleichstreffer erzielte. Als die Zuschauer sich schon mit einem 1:1 abgefunden hatten, plötzlich ein Konter der Gäste. Das 1:2 in der 89. Minute war die Folge. Ein letzter Angriff durch unsere Mannschaft, eine weite Flanke fiel Mark Beitzel vor die Füße, der mit einem satten Schuß den Ausgleich in buchstäblich letzter Sekunde erzielte. Der Jubel war natürlich groß und wichtig vor allem die Erkenntnis, daß mit der gezeigten Leistung der Abstieg noch längst nicht besiegelt ist. Am kommenden Samstag um 17.30 Uhr ist man beim SV Föhren zu Gast. Vielleicht gelingt hier der so wichtige Dreier, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wieder herzustellen.



Nächstes Spiel am: 03.04.2011 um: 14:30 Uhr gegen: SG Ockfen in: Traben-Trarbach

Prima Leistung - wenig Lohn! Punkteteilung zu wenig?

Eine gute Gesamtleistung zeigte unsere 1. Mannschaft am vergangenen Mittwoch im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Baustert. Vor mehr als 150 Zuschauern legten die Mannen um Dieter Kaiser gleich los wie die Feuerwehr. In den ersten 20 Minuten gab es eine Reihe von guten Möglichkeiten aber entweder das Ziel wurde knapp verfehlt oder der gute Schlußmann der Gäste konnte parieren. Baustert beschränkte sich im ersten Durchgang auf die Abwehrarbeit, nur selten zeigte die Mannschaft, dass es auch für sie um den Klassenerhalt geht. Bis zur Halbzeit ergaben sich noch ein gutes halbes Dutzend Einschußmöglichkeiten, doch blieb ein Torerfolg aus. Das alte Leiden also, dass aus vielen Chancen nur wenig Tore gemacht werden. Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Gästetor, aber Zählbares war weiter nichts darunter. In der 80. Minute dann der Aufreger des Spiels, als Andre Benzarti im Strafraum der Gäste von den Beinen geholt wurde, der ansonsten sicher leitende Schiedsrichter das Spiel aber weiter laufen ließ. Eine klare Fehlentscheidung! Kurz vor Spielende dann die Möglichkeit für die Gäste, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Mit vereinten Kräften konnte unsere Abwehr einen möglichen Torerfolg jedoch verhindern. Fazit: trotz gutem Spiel wurden wieder 2 Punkte verschenkt. Wie schon in den Spielen gegen Laufeld und Osburg war ein Sieg durchaus möglich. Punkte, die man jetzt an anderer Stelle holen muss, damit das Ziel Klassenerhalt doch noch erreicht werden kann. Nach dem Heimspiel am Sonntag gegen Ockfen wird man mehr wissen. Am kommenden Samstag, 09.04. um 17.30 Uhr tritt unser Team dann beim heimstarken SV Föhren an. Da es sich auswärts für unsere Mannschaft anscheinend besser spielen lässt, ist auch hier eine Punkteteilung das erklärte Ziel. Noch sind 30 Punkte zu vergeben. Weiter kämpfen lautet also das Motto, dann ist vielleicht noch alles möglich!



Nächstes Spiel am: 30.03.2011 um: 20:00 Uhr gegen: SG Baustert in: Traben-Trarbach

Verdienter Teilerfolg der SG Traben-Trarbach I in Osburg/Thomm

Einen durchaus verdienten Teilerfolg brachte unsere Mannschaft aus dem Spiel gegen Osburg mit nach Hause. Um frischen Wind in die Mannschaft zu bringen, ließ Trainer Dieter Kaiser zunächst drei Stammkräfte der letzten Wochen auf der Bank. Nach anfänglichem Abtasten und einer ersten Chance der Hausherren die Thomas Kappel toll bereinigte, bekam unsere Mannschaft Ball und Gegner in den Griff. Nach 15 Minuten fiel dann auch die 0:1-Führung, die Stefan Caspari nach toller Flanke von Deniz Toy-Karl per Kopf erzielte. Dann aber der Schock: der schwache Schiedsrichter zeigte nach einem ganz normalen Zweikampf im Sechzehnmeterraum auf den ominösen Punkt, den Strafstoß versenkte der heimische Stürmer mühelos zum Ausgleich. Das Spiel verflachte nun zusehends, lediglich ein Freistoßchance für Mark Beitzel gab es im ersten Abschnitt noch zu vermelden. Nach dem Wechsel übernahm unsere Mannschaft sofort das Kommando. In der 49. Minute scheiterte Stefan Caspari nur denkbar knapp und in der 57. Minute verfehlte Deniz Toy-Karl völlig freistehend mit einem Kopfball das Tor nur um Zentimeter. Osburg konnte sich nun nur noch selten befreien, Chancen für die Heimmannschaft waren daher Mangelware. Weiter ging es Richtung Tor der Osburger, Stefan Caspari scheiterte gleich zweimal knapp mit Fernschüssen und Mark Beitzel konnte ebenfalls den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Als alles bereits auf ein Unentschieden hindeutete, ergab sich die größte Chance der Gastgeber im zweiten Abschnitt, als in der letzten Spielminute unsere Abwehr mit vereinten Kräften den Ball aus der Gefahrenzone befördern konnte. Fazit: ein Sieg war durchaus möglich, aber auch dieser Punktgwinn läßt noch alle Möglichkeiten offen.

Am kommenden Mittwoch muss nun unbedingt ein Dreier gegen den Tabellenletzten aus Baustert her (20.00 Uhr in Traben). Hier ist noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, als es eine 5:1-Niederlage setzte. Und am kommenden Sonntag (03.04. um 14.30 Uhr) ist dann in einem weiteren Sechspunktespiel die Möglichkeit gegeben, wieder Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu finden. Mannschaft und Trainer brauchen dafür aber weiterhin die Unterstützung unserer Fans. Also ab ins Stadion an der Rißbacher Straße, für spannende Spiele ist sicherlich gesorgt!!!



Nächstes Spiel am: 27.03.2011 um: 15:00 Uhr gegen: SG Osburg in: Thomm

Trotz Leistungssteigerung Niederlage gegen den Tabellenführer

Mit 1:4 verlor unsere 1. Mannschaft letzlich deutlich gegen den Tabellenführer aus Krettnach. Der Meisterschaftsfavorit übernahm sofort das Kommando und bereits nach 10 Minuten klingelte es in unserem Kasten. Krettnach bestimmte weiterhin das Spiel, lies Ball und Gegner laufen. Von unserer Mannschaft war zunächst wenig zu sehen, lediglich 2 Möglichkeiten boten sich Matthias Kodra und Dominik Brausch. In der 31. Minute gaben die rund 150 Zuschauer dann keinen Pfifferling mehr für unser Team. Krettnach ging nach einem Stellungsfehler in unserer Abwehr mit 2:0 in Führung. In der Halbzeitpause wurde es laut in der Kabine, Trainer Dieter Kaiser forderte die Mannschaft zu mehr Kampf auf. Und dies war gleich zu Beginn der 2. Halbzeit deutlich zu sehen. Alles was in Durchgang eins fehlte, zeigte die Mannschaft nun von Beginn an. Bereits in der 51. Minute wurde dies belohnt. Domink Brausch staubte gekonnt ab und erzielte den Anschlußtreffer. Und weiter ging's. Nur 4 Minuten später verfehlte Deniz Toy-Karl knapp das Tor der Gäste und in der 61. Minute bot sich Stefan Caspari dann die große Chance zum Ausgleich. Der Gästetorwart konnte den Ball allerdings abwehren und wie es dann so oft kommt, Krettnach fuhr einen Bilderbuchkonter und erzielte das recht glückliche 3:1, allerdings aus zumindest stark abseitsverdächtiger Position. Trotzdem kämpften unsere Mannen weiter. In der 67. Minute dann die große Chance auf den erneuten Anschlußtreffer, als der Schiedsrichter nach einem Foul an Mark Beitzel auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der Gefoulte trat selbst zum Strafstoß an, den platziert geschossenen Ball konnte der gute Torwart der Gäste allerdings parieren. Krettnach nutzte nun im Stile einer Klassemannschaft die Enttäuschung über die vergebene Chance aus. In der 70. Minute fiel das 1:4, das Ende der Aufholjagd unserer Mannschaft. Trotz des klaren Ergebnisses bleibt aber die Erkenntnis, dass mit Kampf und Leidenschaft doch einiges geht.

In den nun folgenden Spielen trifft man wieder auf Mannschaften, gegen die etwas bewegt werden kann. Am kommenden Sonntag geht es gegen die Mannschaft aus Osburg (in Thomm), am Mittwoch, 30.03. um 20 Uhr heißt der Gegner im Heimspiel Baustert und am Sonntag darauf begrüßen wir die Mannschaft aus Ockfen (03.04. 14.30 Uhr). Gegen diese Teams muss ausreichend gepunktet werden, damit der Anschluß ans Mittelfeld der Tabelle wieder möglich wird. Mannschaft und Vorstand hoffen weiterhin auf große Unterstützung ihrer Fans!!



Nächstes Spiel am: 20.03.2011 um: 14:30 Uhr gegen: SV Krettnach in: Traben-Trarbach

Klare Niederlage in Jünkerath trotz guter Leistung

Trotz guter Leistung kehrte unsere 1. Mannschaft mit einer deutlichen Niederlage aus Jünkerath zurück. Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag. Stadtkyll erzielte bereits in der 4. Minute durch David Schmitz den Führungstreffer. Dies allerdings aus klarer Abseitsposition. Und das blieb nicht der einzige Fehler des schwach leitenden Schiedsrichters Kreutz aus Alflen. Nach 10 Minuten bekam man den Gegner in den Griff. Es entwickelten sich hüben wie drüben einige gute Möglichkeiten. Die 70 Zuschauer (darunter rund 20 Fans unserer Mannschaft) sahen ein munteres Spiel. Das Spiel hätte zur Halbzeit durchaus auch 3:2 stehen können. Nach dem Wechsel blieb unser Team weiter engagiert. Es gab eine Reihe guter Möglichkeiten zum Ausgleich, die beste Chance konnte Stefan Caspari nicht nutzen. Die Gangart der Gastgeber wurde nun immer ruppiger, Höhepunkt war hier ein brutales Foul an Mark Beitzel, das zwar mit Freistoss, aber nicht mit einer roten Karte geahndet wurde. Wer weiß, wie das Spiel dann gelaufen wäre. So kam der Gastgeber wieder besser ins Spiel und in der 59. Minute war es Klaus Hamper, der nach toller Kombination zum 2:0 einschieben konnte. Der Bann war nun gebrochen, dass 3:0 nur eine Frage der Zeit. Aber der beste Mann unserer Mannschaft, Thomas Kappel, verhinderte ein ums andere Mal den nächsten Treffer. In der 72. Minute war aber auch er machtlos, als Christoph Schmitz nach einem Alleingang den Endstand perfekt machte. Ein klarer Sieg auf dem Papier, die Leistung unserer Mannschaft, die mit 4-fachem Ersatz angetreten war, macht aber durchaus Hoffnung. Am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr dürfen wir nun den Ligaprimus aus Krettnach im Stadion "an der Rißbacher Straße" begrüßen. Auch diese stehen unter Druck, erreichte man gestern Abend lediglich ein Unentschieden beim Mitkonkurrenten um die Meisterschaft in Leiwen. Ein spannendes Spiel ist also zu erwarten. Um dieses Spiel erfolgreich gestalten zu können, benötigt die Mannschaft wieder die tolle Unterstützung ihrer Fans. Also "auf geht's", der Zug ist noch längst nicht abgefahren!



Nächstes Spiel am: 16.03.2011 um: 20:00 Uhr gegen: Stadtkyll in: Jünkerath

Unglückliche Niederlage in Leiwen für SG Traben-Trarbach

Ohne Punkte kehrte unsere 1. Mannschaft vom Meisterschaftsmitfavoriten Leiwen zurück. Man hatte sich viel vorgenommen, denn durch die Ergebnisse der Mitkonkurrenten um den Abstieg war mindestens 1 Punkt Pflicht. Vor 120 Zuschauern, darunter wieder viele Fans unserer Mannschaft, entwickelte die Heimmannschaft zunächst großen Druck. Bereits in der 7. Minute erzielte Thomas Meyer mit einem Flachschuß die 1:0-Führung. Unser Team hatte allerdings eine Antwort parat. Mit konsequentem Forechecking eroberte man sich eine Feldüberlegenheit, die Stefan Caspari zum 1:1 Ausgleich nutzen konnte (12. Minute). Und es kam noch besser. Bereits in der 20. Minute fiel duch ein Eigentor von Mike Meter der Führungstreffer für unsere Mannschaft. Bis zum Halbzeitpfiff vom guten Schiedsrichter Müller aus Wellen blieben die Spielanteile weiterhin verteilt, Möglichkeiten für Leiwen ergaben sich kaum im Gegenteil, bei etwas mehr Glück im Abschluß wäre eine höhere Führung möglich gewesen. Der 2. Abschnitt begann mit wütenden Angriffen der Gastgeber, die nun immer mehr die Initiative übernahmen. Zunächst hielt unsere Abwehr dem Druck stand. Im Laufe der Zeit lies man sich aber immer mehr "hinten rein" drücken, Entlastungsangriffe fanden nun kaum noch statt. Folglich war dann der Ausgleich durch einen Sonntagsschuß von Michael Scholtes durchaus verdient (65. Minute). Nun fand unsere Mannschaft wieder etwas besser ins Spiel, der eine oder andere Konter wurde gefahren, eine wirkliche Torchance konnte man sich aber nicht erspielen. Lediglich ein Freistoß von Max Thielen brachte das Tor der Leiwener in Gefahr. Als alle bereits mit einem gerechten Ausgang des Spiels rechneten, gab es nochmals einen Freistoß auf unserer halbrechten Seite für den Gastgeber. Timo Toppmöller brachte den Ball so gefährlich in den Strafraum, dass Mann und Maus am Ball vorbeisegelten und dieser dann ins lange Eck zum glücklichen Siegtreffer für die Leiwener einschlug (87. Minute).

Große Enttäuschung war natürlich nach dem Spiel zu spüren. Auch die nächsten Aufgaben werden nicht leichter. Bereits am kommenden Mittwoch fährt man zum Spiel gegen einen weiteren Meisterschaftfavoriten nach Stadtkyll (20.00 Uhr in Jünkerath), bevor es am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) gegen den Tabellenführer aus Krettnach auf dem Sportplatz in Traben geht. Trotz der unnötigen Niederlage hat die Mannschaft weiterhin alle Chancen, aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen. Man muss wohl noch etwas enger zusammenrücken und den Teamgeist beschwören. Dass Siege gegen die Spitzenmannschaften der Liga möglich sind, beweisen die Ergebnisse unserer Mitkonkurrenten um den Abstieg. Mannschaft und Vorstand hoffen wieder auf große Unterstützung unserer Fans, wenn zum ersten Heimspiel 2011 im Stadion an der Rißbacher Straße geht.



Nächstes Spiel am: 13.03.2011 um: 14:30 Uhr gegen: SV Leiwen-Köwerich in: Leiwen

SG TRABEN-TRARBACH I spielt 1:1 gegen SG Laufeld

Im ersten Heimspiel nach der Winterpause spielte die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach gegen einen zunächst schwachen Gegner aus Laufeld 1:1. Schönstes Sonntagswinterwetter begrüßte die Zuschauer auf dem Hartplatz in Kindel. Die Zuschauer sahen ein spannendes und interessantes Spiel. Die Mannschaft der SG Traben-Trarbach zeigte von Beginn an, daß sie dieses Spiel gewinnen wollte. Bereits in den Anfangsminuten erspielten sich Stefan Caspari und Dominik Brausch zwei hochkarätige Chancen. Leider fehlte aber das nötige Quentschen Glück beim Abschluss. In der 20. Minute wurde Stefan Caspari mit dem Rücken zum Gästetor stehend aus dem Mittelfeld angespielt. Er nahm den Ball an, spielte zwei Gegenspieler aus und schoß aus ca. zwanzig Metern ein. Der Gegner, der bis dahin nichts nennenswertes gezeigt hatte, wurde nun wach und hatte bis zur Halbzeit einige gute Torchancen, die Torwart Thomas Kappel aber vereiteln konnte. In den zweiten 45 Minuten kamen die Eifeler stärker auf, konnten sich aber keine echten Torchancen erspielen. Den ersten Höhepunkt setzte Dominik Brausch in der 60. Minute, als er nach einem Alleingang aus 18 Metern am Gästekeeper scheiterte. Danach wurden die Laufelder wieder stärker und brachten die Defensive der Mosel-SG ein und das andere Mal in Bedrängnis. Nach einem unnötigen Abwehrfehler stand ein Spieler der Laufelder in der 70. Minute frei vor Torwart Thomas Kappel und versenkte das Spielgerät unhaltbar zum 1:1. Danach wurde die ruppige Partie immer spannender. Laufeld drängte auf den Sieg und die SG Traben-Trarbach verteidigte mit Mann und Maus. In der 85. Minute ließ sich Andre Benzarti im Mittelfeld ohne Not zu einem Foul verleiten, das der nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter mit der roten Karte für Andre Benzarti bewertete. Die letzten Minuten überstand die Mannschaft ohne weiteres Gegentor.

Im Moment steht die Mannschaft auf Platz 16 der Tabelle und ist damit weiterhin abstiegsbedroht. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellenvierten nach Leiwen. Das Spiel beginnt um 14.30 Uhr. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung.



Nächstes Spiel am: 05.03.2011 um: 15:30 Uhr gegen: Laufeld in: Kindel

Knoten geplatzt? SG Traben-Trarbach gewinnt in Sirzenich

Endlich wieder ein Sieg für die 1. Mannschaft der SG Traben-Trarbach! Mit einem 2:0-Auswärtssieg kehrten die Mannen um Dieter Kaiser aus Sirzenich heim. Hochverdient, denn eigentlich hätte man dem spielschwachen Gastgeber ein "halbes Dutzend" einschenken müssen. Gleich zu Beginn übernahm unsere Mannschaft das Kommando und erspielte sich eine Reihe von guten Gelegenheiten. Aber erst in der 25. Minute war es soweit, als Alexandru Balota einen abprallenden Ball per Kopf aus rund 20! Metern im Tor der Gastgeber unterbrachte. Sirzenich erspielte sich in der ganzen 1. Halbzeit keine nennenswerte Torchance, dafür wurde die Gangart der Gastgeber immer ruppiger. Das schwach leitende Schiedsrichtergespann verpasste es rechtzeitig durchzugreifen, eine Reihe von Blessuren bei unseren Spieler war das Ergebnis. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Wieder ließ unsere Mannschaft Ball und Gegner laufen, die Überlegenheit konnte allerdings nicht in Tore umgemünzt werden. Bis zur 65. Minute: Stefan Caspari drückte im Nachsetzen den Ball über die Linie. Mit dem 0:2 war nun alles klar. Ein Aufbäumen der Gastgeber war kaum erkennbar, somit reichte eine durchschnittliche Leistung, um drei eminent wichtige Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Was diese wert sind, muss sich nun am kommenden Samstag zeigen. Hier muss die Mannschaft unbedingt einen weiteren Dreier einfahren, um den Anschluss an das untere Mittelfeld zu halten. Gegner auf dem Hartplatz in Kindel ist der alte Rivale aus Laufeld, dessen Spiel gegen Buchholz ausgefallen ist. Die Anstoßzeit ist allerdings noch offen (wahrscheinlich 16.00 Uhr). Wir bitten alle Fans sich rechtzeitig über die Presse und die aushängenden Plakate zu informieren.



Nächstes Spiel am: 27.02.2011 um: 14:30 Uhr gegen: Sirzenich in: Sirzenich

SG Traben-Trarbach zieht beim 1:3 gegen Lüxem den Kürzeren

Mit einer 1:3 Heimniederlage startete unsere Mannschaft in das Spieljahr 2011.
Vor rund 200 Zuschauer auf dem Hartplatz in Kindel entwickelte sich zunächst ein verteiltes Spiel. Trotz gutem Niveau blieben Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Bis zur 42. Minute. Einen eher harmlosen Ball, den unsere Abwehr einfach nur wegschlagen musste, gelang zum gegnerischen Stürmer, der keine Mühe hatte zur Führung einzuschieben. Nach dem Wechsel kam unsere Mannschaft etwas stärker auf. In der 60 Minute dann allerdings die nächste kalte Dusche. Aus einem Freistoß für unsere Mannschaft entwickelte sich ein Konter der Lüxemer, die diesen eiskalt zum 0:2 vollendeten. Man setzte nun alles auf eine Karte, in der 75. Minute traf Stefan Caspari nur den Pfosten und in der 85. Minute keimte dann nochmals die Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Nach schöner Einzelleistung konnte Dominik Brausch auf 1:2 verkürzen. Weitere Angriffe rollten auf das Tor der Lüxemer, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Es kam sogar noch schlimmer. Einen langen Ball konnte unsere Abwehr nicht eindeutig klären, der gegnerische Stürmer schob den Ball zum 1:3 Endstand ins leere Tor. Trotz einer guten Leistung war es also nichts mit dem erhofften erfolgreichen Auftakt. Nun gilt es am kommenden Sonntag in Sirzenich 3 Punkte einzufahren. Eine schwere Aufgabe für das Team von Dieter Kaiser. Will man aber den Anschluss an die Mitkonkurrenten nicht schon vorzeitig verlieren, muss in den nächsten Spielen gepunktet werden.



Nächstes Spiel am: 20.02.2011 um: 14:30 Uhr gegen: SV Lüxem in: Kindel

SG Traben-Trarbach I startet in das Fußballjahr 2011

Ein großes Stück harter Arbeit kam zu Beginn des Spieljahres 2011 auf Spieler und Trainer unserer 1. Mannschaft zu. Seit dem Trainingsauftakt am 09.01. ist viel Schweiß geflossen, damit die Aufgabe "Klassenerhalt" erfolgreich gestaltet werden kann. In der Winterpause konnte der neue Trainer Dieter Kaiser 2 Neuzugänge begrüßen. Mit Alexandru Balota (vormals Salmrohr und Leiwen) konnte ein Spieler für defensive Aufgaben gewonnen werden. Aufgrund seiner fußballerischen Fähigkeiten ist er mit Sicherheit eine Verstärkung. Von unserem Nachbarverein Enkirch/Reil wechselte Stefan Caspari. Ein Stürmer, den die Mannschaft sehr gut gebrauchen kann. Die bisherigen Testspiele zeigten bereits, dass beide voll integriert sind, besonders Stefan Caspari ist mit seiner Art Fußball zu spielen sehr erfolgreich. Eine ganze Reihe von Toren belegen, dass ein Stürmer seiner Prägung bisher gefehlt hat. Zu Beginn der Testspielserie wurde gleich gegen klassenhöhere Gegner gespielt. Zunächst wurden die Umstellungen, vor allem im Abwehrbereich, einstudiert. Gegen Zell zog man sich mit einem 0:3 dann auch achtbar aus der Affäre. Die Niederlage in Dörbach (ebenfalls 0:3) war durchaus vermeidbar, war man doch in der 1. Halbzeit ebenbürtig. Einen Tag später traf man dann auf die A-Jugend aus Salmrohr. Nach einer katastrophalen 1. Halbzeit (1:4 Rückstand), konnte man den Spieß umdrehen und verlor nur knapp mit 4:5. Altbekannte Mängel, vor allem im disziplinarischen Bereich, sorgten immer wieder dafür, dass die Konzentration auf das eigene Spiel nicht über 90 Minuten gehalten werden konnte. Nach gründlicher Analyse folgte dann das Auswärtsspiel in Ellscheid. Hier zeigte die Mannschaft über weite Strecken ihr Potenzial, vor allem in der 1. Halbzeit, als man bereits 2:0 führte. Zu Beginn der 2. Hälfte überrollte der Rheinlandligist unser Team. Trotzdem hielt man dagegen, die 2:3 Niederlage war aus diesem Grund nicht notwendig und etwas unglücklich. Zu Gast in Enkirch war man dann bereits einen Tag später. Nach 2:0 Halbzeitführung wurde das Spiel letztlich mit 5:1 gewonnen. Zu erwähnen ist allerdings, dass es erst die 3. Trainingseinheit der Gastgeber war. Am vergangenen Wochenende waren dann zwei weitere A-Ligisten auf dem Hartplatz in Kindel zu Gast. Am Samstag wurde die Mannschaft aus Wittlich mit einem 6:1 nach Hause geschickt, am Sonntag konnte gegen den Hunsrück A-Ligisten aus Karbach dann mit einem 7:0 ein Kantersieg gefeiert werden. Beide Spiele zeigten das Potenzial unserer Mannschaft. Mit vielen flüssigen Kombinationen und guter Chancenverwertung konnten die Spiele gestaltet werden. Fußballerisch sind wir also auf einem guten Weg. Um nun erfolgreich in die Punktspiele zu starten ist es aber vonnöten, dass taktische Vorgaben und vor allem das disziplinarische Verhalten als absolute Grundlagen für den Erfolg zu sehen sind. Am kommenden Sonntag, 20.02.2011 um 14.30 Uhr geht es nun los. Gegner ist die Mannschaft des SV Lüxem. Das Team von Trainer Frank Meeth ist bereits mit einem 1:0 Heimsieg gegen Buchholz erfolgreich in die Saison gestartet. Eine Serie von 18 Spielen ohne Niederlage zeigt, welch starker Kaliber uns hier gleich zum Auftakt erwartet. Das Spiel findet auf dem Hartplatz in Kindel statt. Trainer Dieter Kaiser hat nach jetzigem Stand den gesamten Kader zur Verfügung. Mannschaft, Trainer und Vorstand wünschen sich, dass wieder zahlreiche Fans den Weg zu unseren Heimspielen finden. Jedes der noch 18 ausstehenden Spiele muss als "Endspiel" gesehen werden. 30 Punkte, so lautet das Ziel von Dieter Kaiser. Sollte dies gelingen, wäre ein Abstieg aus der Bezirksliga wohl vermieden.

Vorbereitungsplan 1. Mannschaft


Februar 2011


Den kompletten Plan zum Download       << hier klicken >>

 

Bericht 17.01.2011


SG Traben-Trarbach startet mit neuem

Trainer in das Spieljahr 2011

Die SG Traben-Trarbach startet mit einem neuen Trainer ins kommende Spieljahr. Dieter Kaiser übernimmt die schwere Aufgabe, den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu sichern. Nachdem Thorsten Hieke nach rund einem Jahr sehr erfolgreicher Arbeit aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt hat, konnte der Verein Dieter Kaiser zur Übernahme des Traineramtes gewinnen. Ihm zur Seite steht weiterhin Johann Iancu als Co-Trainer, sowie Günter Kieren als Mannschaftsbetreuer.
Trainingsbeginn ist Sonntag, 09.01.2011 um 10.30 Uhr auf dem Sportplatz in Traben. Der Vorstand der SG Traben-Trarbach möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei Thorsten Hieke für die erfolgreiche Arbeit bedanken. Nach Übernahme des Traineramtes von Thomas Melcher im vergangenen Dezember, erreichte er einen tollen 2. Platz in der A-Klasse Mosel, der dann zum Aufstieg in die Bezirksliga berechtigte. Weitere Erfolge waren der erneute Gewinn der Hallenkreismeisterschaft sowie der Titel des Kreispokalsiegers. Thorsten Hieke bleibt dem Verein in jedem Fall weiter erhalten. Ab sofort möchte er sich nun wieder verstärkt dem Amt des Jugendleiters widmen.

Vorbereitungsplan 1. Mannschaft

Sonntag , 09.01.2011 Trainingsbeginn


Januar 2011


Februar 2011


Den kompletten Plan zum Download       << hier klicken >>

SG Traben-Trarbach startet mit neuem

Trainer in das Spieljahr 2011

Die SG Traben-Trarbach startet mit einem neuen Trainer ins kommende Spieljahr. Dieter Kaiser übernimmt die schwere Aufgabe, den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu sichern. Nachdem Thorsten Hieke nach rund einem Jahr sehr erfolgreicher Arbeit aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt hat, konnte der Verein Dieter Kaiser zur Übernahme des Traineramtes gewinnen. Ihm zur Seite steht weiterhin Johann Iancu als Co-Trainer, sowie Günter Kieren als Mannschaftsbetreuer.
Trainingsbeginn ist Sonntag, 09.01.2011 um 10.30 Uhr auf dem Sportplatz in Traben. Der Vorstand der SG Traben-Trarbach möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei Thorsten Hieke für die erfolgreiche Arbeit bedanken. Nach Übernahme des Traineramtes von Thomas Melcher im vergangenen Dezember, erreichte er einen tollen 2. Platz in der A-Klasse Mosel, der dann zum Aufstieg in die Bezirksliga berechtigte. Weitere Erfolge waren der erneute Gewinn der Hallenkreismeisterschaft sowie der Titel des Kreispokalsiegers. Thorsten Hieke bleibt dem Verein in jedem Fall weiter erhalten. Ab sofort möchte er sich nun wieder verstärkt dem Amt des Jugendleiters widmen.



Am: 28.11.2010 um: 14:30 Uhr gegen: Lambertsberg in: Lambertsberg

Strohfeuer abgebrannt! SG Tr-Trarbach mit weiterer Niederlage

Nach dem Heimerfolg gegen Morbach wollte man mit einem Sieg in Lambertsberg einen versöhnlichen Abschluss der Hinrunde erreichen. Auf schneebedecktem Rasen sollte sich ein Kampfspiel entwickeln, bei dem die Gastgeber das bessere Ende allerdings für sich behielten. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Gleich zu Beginn startete der Gastgeber einen Sturmlauf, den unsere Mannschaft aber schnell unterbinden konnte. Es wurde sich ein optisches Übergewicht erspielt, dass allerdings nicht in eindeutige Torchancen umgesetzt werden konnte. Als alle mit einem Unentschieden zur Halbzeit rechneten, fiel dann das einzige Tor des Tages. Nach einem Einwurf für unsere Mannschaft! ließ man sich den Ball abluchsen, mit einem simplen Hackentrick wurde unsere Abwehr überrumpelt und dem Mittelstürmer bereitete es keine Mühe, den Ball an Thomas Kappel vorbei ins Tor zu schieben. So einfach kann der Fußball manchmal sein. Nach dem Wechsel drückte unser Team gleich wieder aufs Tempo, der Gastgeber blieb jedoch immer mit seinen Kontern gefährlich. Ein hartes Kampfspiel nun, dass aber jederzeit unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Collmann aus Welschbillig stand. Eindeutige Torchancen blieben allerdings auf beiden Seiten Mangelware, eindeutig zu wenig aus unserer Sicht, denn nicht alle Spieler erreichten an diesem Tag Normalform. Unrühmlicher Höhepunkt dann eine Viertelstunde vor Schluss, als sich Mark Beitzel nach einer Provokation beim Gegenspieler "revanchierte", dafür jedoch völlig korrekt die rote Karte erhielt. Es blieb letztendlich beim knappen, aber verdienten Sieg der Gastgeber, die nun punktgleich mit unserer Elf auf dem drittletzten Platz stehen. Mit 16 Punkten nach 18 Spielen fehlen unserer Mannschaft dagegen 3-4 Punkte die nötig wären, um den Anschluss an das untere Mittelfeld nicht zu verlieren. Zum Abschluss des Spieljahres stehen nun noch 2 Partien auf dem Programm. Am kommenden Sonntag geht es zunächst zum Titelfavoriten nach Stadtkyll, die mit einem 8:0-Heimsieg gegen Buchholz aufhorchen ließen. Hier wäre alles andere als eine Niederlage eine Riesenüberraschung. Am Samstag, 11.12. trifft man dann im letzten Heimspiel des Jahres auf das Tabellenschlusslicht aus Baustert. Hier ist dann ein Heimsieg absolute Pflicht, um sich in der Winterpause zu regenerieren, und den Angriff auf die Nichtabstiegsplätze zu starten. Zum Abschluß möchten wir uns einmal ganz besonders bei den treuen Fans bedanken, die bei Wind und Wetter keine Wege scheuen, um unsere Mannschaft zu unterstützen. Weiter so!



Am: 21.11.2010 um: 15:00 Uhr gegen: SV Morbach II in: Traben-Trarbach

Befreiungsschlag? SG Traben-Trarbach beendet Niederlagenserie

Mit einem 4:1 Heimsieg hat unsere 1. Mannschaft ihre wochenlange Durststrecke beendet. Das klare Ergebnis täuscht allerdings über den Spielverlauf hinweg.
Die Elf von Trainer Rainer Nalbach begann das Match furios. Mit starkem Spiel gegen den Ball eroberte sich man gleich eine Überlegenheit, die bereits in der 4. Minute die 1:0 Führung brachte. Morbachs Michael Stein kämpfte sich auf unserer linken Abwehrseite durch und ließ Thomas Kappel keine Chance. Doch unsere Mannschaft steckte den Schock des frühen Rückstandes schnell weg. Matthias Kodra setzte einen Schuß aus 18 Metern nur knapp am Tor der Morbacher vorbei. Man nahm nun das Heft immer mehr in die Hand und nach toller Vorbereitung von Mark Beitzel konnte Dominik Brausch in der 21. Minute den verdienten Ausgleich erzielen. In der 25. und 30. Minute zwei weitere Chancen zum Führungstreffer, Dominik Brausch scheiterte jedoch beide Male nur knapp. Ebenso Johannes Klein, der das Tor der Gäste nur knapp verfehlte (43. Minute). Zur Halbzeit waren sich die knapp 200 Zuschauer einig, dass endlich wieder ein Sieg eingefahren werden kann.
Nach dem Wechsel zunächst aber wieder das gleiche Bild wie zu Beginn der 1. Halbzeit. Morbach übernahm das Kommando und erspielte sich eine Feldüberlegenheit. Unsere Abwehr stand aber zunächst sicher und ließ keine nennenswerten Chancen zu. Das Spiel war nun hart umkämpft, der hervorragende Schiedsrichter Michael Beck aus Palzem sah sich nun ein um das andere gezwungen, die gelbe Karte zu zeigen. Nach einer Freistossituation für unsere Mannschaft fiel dann auch der Führungstreffer. Einen langen Ball köpfte Scott Beth unhaltbar ins linke untere Eck (62. Minute). Und nur wenige Minuten später war es der gleiche Spieler, der diesmal aber am Torwart der Gäste scheiterte. Die Gangart beider Mannschaften blieb hart, und nachdem Morbach nur noch mit 9 Feldspielern agierten durfte, dachte man wohl, das Spiel ist zu unseren Gunsten gelaufen. Aber weit gefehlt: plötzlich erkämpfte sich Morbach wieder die Feldüberlegenheit, eine Reihe von guten Möglichkeiten war die Folge und nur selten konnte sich unser Team mit Kontern freispielen. Es fehlte in dieser Phase des Spiels die Passgenauigkeit, um die personelle Überlegenheit in einen Torerfolg umzusetzen. Lediglich eine nennenswerte Chance ist zu erwähnen, Deniz Toy Karl setzte den Ball allerdings weit neben das Tor. Mit viel Glück und Geschick wehrte unsere Abwehr um den herausragenden Thomas Melcher weitere Angriffe der Morbacher ab. Nachdem die Kräfte der Morbacher dann doch nachließen, befreite sich unser Team wieder mehr aus der Umklammerung und kam nun doch zu weiteren Chancen. Das 3:1 durch Domink Brausch in der 92. Minute und das 4:1 durch den eingewechselten James Perry in der 95. Minute (das Spiel wurde aufgrund einer Verletzung um 6 Minuten verlängert) waren dann die Erlösung für Mannschaft und Fans. Ein Sieg der aufgrund der Ergebnisse eminent wichtig war. Mit nun 16 Punkten aus 17 Spielen hat man nun die Möglichkeit, im letzten Vorrundenspiel in Lambertsberg dem angestrebten Ziel von 20 Punkten näher zu kommen. Sollte am kommenden Sonntag ein Sieg gelingen, kann man beruhigt zum Auswärtsspiel zum Titelfavoriten nach Stadtkyll fahren (am 05.12.). Zum Abschluß des Spieljahres 2010 erwartet unsere Mannschaft dann die SG Baustert (am 11.12.), gegen die es noch eine Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen gilt (5:1 Niederlage). Die Aussichten sind also wieder etwas rosiger. Die Mannschaft und der Vorstand hofft auch weiterhin auf die tolle Unterstützung ihrer Fans bei den restlichen Spielen.



Am: 14.11.2010 um: 15:00 Uhr gegen: SG Wallenborn in: Wallenborn

Wieder keine Punkte für 1. Mannschaft der SG Traben-Trarbach

Eine bittere, weil unnötige Niederlage kassierte unsere 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag in Wallenborn. Bei Nieselwetter und glattem Rasen rutschte unser Team wieder ein Stück weiter in den Tabellenkeller. Von Beginn an war man auf einen kampfstarken Gegner eingestellt. In der 1. Minute des Spiels gab es gleich drei Eckbälle, Mark Beitzel scheiterte hier schließlich nur knapp. Wallenborn zeigte ebenfalls von Beginn an, was man tun muss, um die Punkte zu behalten. Mit langen Bällen setzte man unsere, nicht immer sattelfeste, Abwehr unter Druck. So hatte man Glück, dass ein Kopfball gegen den Pfosten klatschte, ein weiterer Kopfball nach einer Ecke verfehlte unser Tor nur knapp. In der 20. Minute war es dann passiert; nach einer unübersichtlichen Situation in unserer Abwehr kam der Stürmer frei zum Schuß und ließ dem sicheren Thomas Kappel aus 12 Metern keine Chance. Aber unser Team kämpfte sich wieder ins Spiel zurück. In der 30. Minute wurde Deniz Toy Karl elfmeterreif gefoult, Mark Beitzel verwandelte sicher zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Nachdem ein Wallenborner in der 38. Minute noch gelb-rot sah, war für den mitgreisten Anhang klar: hier müssen unbedingt 3 Punkte mitgenommen werden.
Halbzeit 2 begann dann auch gleich mit einem Paukenschlag. In der 47. Minute setzte sich Dominik Brausch gegen Abwehrspieler und Torwart durch und erzielte aus kurzer Distanz den 2:1-Führungstreffer. Aber Wallenborn fightete zurück. Mit Wut im Bauch über so manche unklare Entscheidung des Schiedsrichters wurde mit langen Bällen Konter auf Konter eingeleitet. Vor allem über unsere linke Abwehrseite lief der Ball. So war es eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fällt. In der 62. Minute lief der Stürmer allen auf und davon, flankte vors Tor und mutterseelenallein konnte der Mittelstürmer zum umjubelten Ausgleich einschieben. Unsere Mannschaft rannte sich nun ein ums andere Mal an der körperlich überlegenen Abwehr der Gastgeber fest. Es konnten keine zwingenden Situationen herausgespielt werden. Bis zum Strafraum sah das zwar alles ganz passabel aus, spätestens dann war man aber mit dem Latein am Ende. Die Auswechslung des bis dahin agilsten Spielers, Matthias Kodra, machte sich hier sicherlich negativ bemerkbar. In der 73. Minute dann der Führungstreffer für die Gastgeber. Wieder über unsere linke Abwehrseite lief der Stürmer allein auf Thomas Kappel zu, gegen den fulminanten Schuss aus 10 Metern in den Winkel konnte er nichts ausrichten. In der letzten Viertelstunde konnte zwar wieder etwas mehr Druck aufgebaut werden, zu nennenswerten Chancen kam unsere Mannschaft allerdings nicht. In der 80. Minute scheiterte Mark Beitzel mit einem tollen Freistoß in den Winkel am heimischen Torwart, der in den Schlußminuten über sich hinauswuchs. So blieb es dann beim 3:2. Wallenborn hat sich diesen Sieg aufgrund des größeren kämpferischen Willens sicherlich verdient. Unsere Mannschaft hat nun bereits 5 Punkte Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz. In den nächsten 3 Begegnungen sind nun außnahmslos Mannschaften Gegner, die ebenfalls in den unteren Tabellenregionen stehen. Am kommenden Sonntag ist die 2. Mannschaft des SV Morbach zu Gast. Hier muß definitv gewonnen werden, damit die weiteren Spiele in Lambertsberg und gegen Baustert die Möglichkeit bieten, den Anschluß ans Mittelfeld nicht ganz zu verlieren. Also ein 6-Punktespiel am kommenden Sonntag, Mannschaft, Trainer und Vorstand hoffen auf große Unterstützung ihrer Fans.



Am: 06.11.2010 um: 18:00 Uhr gegen: SG Großkampen in: Traben-Trarbach

1. Mannschaft der SGTT steht wieder mit leeren Händen da

Am vergangenen Samstag begrüßten wir die Mannschaft der SG Großkampen zum Heimspiel an der Rißbacher Straße. Das Team von Trainer Günter Bretz ist seit langen Jahren Mitglied der Bezirksliga-West. Dementsprechend stellte sich unserer Mannschaft auf eine clever spielende Mannschaft ein. Leider fehlten auch in diesem Spiel wieder 5 Stammkräfte, sodaß als Ersatzspieler die Oldies Harald Gesser, Olaf Junglen, Thorsten Hieke und Thomas Melcher eingesetzt werden mussten.
Die erste Viertelstunde gehörte eindeutig dem Gast. Nach 5 Minuten bereits verfehlte ein Schuß aus spitzem Winkel denselben nur knapp, 10 Minuten später rettete Thomas Kappel bravourös eine 1:1-Situation. Dann aber spielte nur noch unsere Mannschaft. Zunächst scheiterte Jürgen Iancu mit einem Fernschuß (19. Minute), 5 Minuten später verfehlte ein Geschoß von Deniz Toy Karl ebenfalls nur knapp das Tor. Mit Glück und Geschick rettete Großkampen dann gleich zwei Mal auf der Linie, sodaß mit einem 0:0 die Seiten gewechselt wurden. Die heimischen Fans waren sich einig: spielt unsere Mannschaft weiter auf diesem Niveau, könnte es mit dem dringend notwendigen Heimsieg klappen. Und es ging tatsächlich so weiter. Gleich 3 Hochkaräter vergaben unsere Stürmer. Das Spiel über außen funktionierte hervorragend, aber….. ein Torerfolg wollte sich nicht einstellen. Der Höhepunkt unserer "schwarzen Serie" dann in der 75. Minute, als Mark Beitzel mit einem tollen Freistoß aus 23 Metern am Pfosten scheiterte. Der sichere Torwart der Gäste wäre hier machtlos gewesen. Bis dahin waren Chancen der Großkampener Mangelware. Trainer Bretz war sichtlich unzufrieden und wechselte in der 77. Minute gleich zwei Mal. Und nur eine Minute später zeigte sich, wie man clever agiert. Der erste richtige Konter saß und die Führung der Gäste war die Folge. Vorausgegeangen war ein Stellungsfehler in unserer Abwehr. Mit Mann und Maus stürmte unsere Mannschaft nun weiter, trotz aller Bemühungen gelang jedoch kein Treffer mehr. Diesen erzielten aber die Gastmannschaft; nach einer Ecke bei der Thomas Kappel den Sturm unterstützte, wurde der Ball aus der Gefahrenzone geschlagen, der Stürmer setzte nach und schob ins leere Tor ein. Wieder einmal eine Niederlage, die "unglücklich und unverdient" war (so Gästetrainer Bretz nach dem Spiel). Ein Trost zwar, aber was nützen alle Komplimente, wenn nicht Zählbares dabei herauskommt. Und hier liegt eindeutig das Manko. Spielerisch kann man eindeutig mithalten, die Chancenverwertung ist allerdings mangelhaft. Mit nur 16 geschossenen Toren hat man den schlechtesten Sturm der Liga. Sicherlich ist es schwer, wenn keine oder kaum personellen Alternativen da sind. Dies hat sich die Mannschaft allerdings selbst zuzuschreiben, denn aufgrund fehlender Clevernis und teilweise sinnlosen Unberherrschtheiten dezimiert sich die Mannschaft in den letzten Wochen selbst. Zum Jahresende folgen nun die Wochen der Wahrheit. Nachdem, mit Ausnahme des Tabellenletzten aus Baustert, alle Mannschaften gewonnen haben, wird die Lage langsam prekär. Will man das Geschenk Bezirksliga nicht leichtfertig aufs Spiel setzen, müssen die nun folgenden Spiele erfolgreich gestaltet werden. Am kommenden Sonntag fährt man zum Tabellennachbarn nach Wallenborn (ebenfalls 13 Punkte), eindeutig ein 6-Punkte-Spiel. Zum nächsten Heimspiel begrüßen wir dann am 28.11. die 2. Mannschaft des SV Morbach. Beides Gegner, die auf Augenhöhe sind. Hoffentlich platzt nun endlich mal der Knoten, nach den unglücklichen Ergebnissen der letzten Wochen darf der Fußballgott ruhig mal wieder auf unserer Seite stehen. Mannschaft, Trainerstab und Vorstand hoffen auch weiter auf die tolle Unterstützung ihrer Fans.



Am: 31.10.2010 um: 14:30 Uhr gegen: Bitburg in: Bitburg

SG TRABEN-TRARBACH I UNTERLIEGT IN BITBURG

Am Sonntag, den 31.10.2010 musste die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach I beim Aufstiegskandidaten FC Bitburg antreten. Die Mannen aus der Doppelstadt traten stark ersatzgeschwächt an. Aus dem Kader der ersten Mannschaft fehlten fünf Spieler, sodaß mit Spielern der zweiten Mannschaft, die an diesem Wochenende spielfrei hatte, aufgefüllt wurde. Bei sonnigem Herbstwetter wurde das Spiel auf dem Rasenplatz in Bitburg mit einigen Minuten Verspätung angepfiffen. Zu Beginn des Spieles war nicht erkennbar, daß ein Aufstiegsaspirant gegen einen Liganeuling spielte. Während die Bitburger viele lange Bälle auf ihren Mittelstürmer schlugen, versuchten die Moselaner mit spielerischen Mitteln die Defensive der Bitburger zu knacken. In der 14. Minute konnte ein Bitburger Spieler ohne große Gegenwehr der Traben-Trarbacher mühelos von seiner linken Seite flanken. Leider rutschte der Doppelstadtverteidiger auf dem gerade vor dem Tor sehr schmierigen Platz aus, weshalb der Bitburger Mittelstürmer den Ball ungehindert im Tor der SG Traben-Trarbach versenken konnte. Danach versuchten die Moselaner den Druck zu erhöhen, konnten sich aber keine nennenswerten Chancen erarbeiten. In der 45. Minute kamen die Bitburger erneut über ihre linke Seite gefährlich in die Traben-Trarbacher Hälfte. Wiederum konnte ein Bitburger Spieler ungehindert den Ball auf seinen Mittelstürmer flanken und erneut rutschte der Traben-Trarbacher Spieler aus. Das 2:0 für Bitburg war die Konsequenz. Danach ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeitpause erhöhte die SG Traben-Trarbach das Tempo und die Bitburger Spieler konnten sich mehrfach nur durch sehr robustes Spiel wehren. In der 60. Minute musste dann der bis dahin beste Spieler der Bitburger völlig zu Recht mit gelb-roter Karte nach mehrfachem Foulspiel das Spielfeld verlassen. Die numerische Überlegenheit der Traben-Trarbacher zeigte sich sofort im Spiel. Endlich konnte sich die SG TT im Strafraum der Eifeler öfter durchsetzen. Leider fiel aber der wichtige Anschlußtreffer nicht. Die 76. Minute brachte dann die Entscheidung im bis dahin noch offenen Spiel. Max Thiesen wurde auf der Aussenlinie von seinem Gegenspieler äußerst rustikal getroffen und ließ sich im Fallen zu einem Tritt in Richtung seines Gegners verleiten. Da diese Situation direkt vor dem Linienrichter der Bitburger und deren Trainer stattfand, forderten diese beiden vehement die rote Karte für den Traben-Trarbacher Spieler. Leider ließ der Schiedsrichter genau dazu verleiten. Der Bitburger Spieler sah nichts und der Spieler der SG Traben-Trarbach die rote Karte. Bereits in der Folgeminute kassierte die Mannschaft der SG Traben-Trarbach durch einen nicht haltbaren Weitschuss das 3:0, womit das Spiel entschieden war. Die Fahrt in die Eifel brachte für die Moselaner eine vielleicht vermeidbare Niederlage und die rote Karte hilft dem Team ganz sicher nicht weiter. Bereits am kommenden Samstag ist die Mannschaft der SG Großkampen zu Gast an der Mosel. Das Spiel findet um 18.00 Uhr im Stadion an der Rißbacher Strasse statt. Jeder Punkt ist wichtig und auch gegen den derzeitigen Tabellenfünften gilt es, Alles zu geben. Die Mannschaft und der Vorstand hoffen auf große Unterstützung durch ihre Anhänger.



Am: 25.10.2010 um: 14:30 Uhr gegen: Konz in: Traben-Trarbach

1. Mannschaft erkämpft sich einen Zähler gegen starke Konzer

Mit einer tollen kämpferischen Leistung hat unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf errungen. Der Meisterschaftsfavorit aus Konz stellte die erwartet starke Truppe, zunächst aber gehörten die ersten Möglichkeiten unserer SG. In der 3. Minute scheiterte Mark Beitzel nur knapp am Torwart der Gäste und nur eine Minute später verfehlte Matthias Kodra das Tor nur knapp. Die Antwort der Konzer lies aber nicht lange auf sich warten. Einen Freistoss aus gut 23 Metern verfehlte unser Tor nur um Zentimeter. Ein weiterer Fernschuss in der 22. Minute lies den heimischen Fans den Atem stocken, der Ball verfehlte ebenfalls nur um Zentimeter das Gehäuse von Thomas Kappel. Dann der Schock in der 25. Minute: einen missglückten Rückpass zum Torwart konnte ein Gästestütmer mühelos erlaufen, dieser umkurvte Thomas Kappel und schob zur 0:1-Führung ein. Unsere Mannschaft zeigte jedoch tolle Reaktion. Zwei gute Chancen durch Dominik Brausch verfehlten zunächst ihr Ziel nur knapp. In der 41. Minute war es dann aber soweit. Einen Freistoss aus gut 20 Meter Entfernung zirkelte Mark Beitzel unhaltbar in den rechten oberen Winkel zum verdienten Ausgleich. Und nur 2 Minuten später trudelte ein Schuss desselben Spielers nur um Milimeter am Gehäuse der Gäste vorbei.
Nach dem Wechsel sahen die rund 200 Zuschauer eine immer spannender werdende Partie. Zunächst verpasste Dominik Brausch einen Kopfball nur knapp, in der 55. Minute aber konnte der gleiche Spieler mit einem tollen Heber über den Gästetorwart hinweg die 2:1-Führung erzielen. Konz wurde nun immer stärker. Der Druck nahm zu und in der 61. Minute erzielte man den erneuten Ausgleich mit einem unhaltbaren Schuss in rechte untere Eck. Die Konzer blieben nun spielbestimmend. Zwischen der 65. und 71. Minute spielte der Gästesturm quasi allein gegen unserer besten Mann an diesem Tag, Thomas Kappel. Mit tollen Reflexen hielt er unsere Mannschaft im Spiel. Gleich viermal rettete er in Eins-zu-Eins-Situationen. Chancen für unsere Mannschaft blieben in dieser Phase Mangelware. Lediglich Deniz Toy Karl hatte mit einem Schuss Pech. Das Manko war, dass die sich bietenden Kontermöglichkeiten nicht konsequent ausgespielt wurden. So musste gegen Ende des Spiels Thomas Kappel erneut Kopf und Kragen riskieren um das Unentschieden zu retten.
Ein Punkt, der letztlich aufgrund der starken kämpferischen Leistung verdient war. Getreu dem Motto "mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" muss nun am kommenden Sonntag ebenfalls gepunktet werden. Die Mannschaft ist zu Gast beim FC Bitburg, ebenfalls ein Team, dass sich für höhere Aufgaben empfehlen will. Das nächste Heimspiel findet dann bereits am Samstag, 06.11.2010 um 18.00 Uhr im Stadion "An der Rißbacher Straße" statt. Gegner ist die SG Großkampen. Über große Unterstützung unserer Fans bei beiden Spielen freuen sich Mannschaft, Trainerteam und Vorstand.



Am: 20.10.2010 um: 19:30 Uhr gegen: SG Laufeld in: Laufeld

Starke kämpferische Leistung in Laufeld wurde nicht belohnt

Mit einer starken kämpferischen Leistung überzeugte unsere 1. Mannschaft beim Nachholspiel in Laufeld. Wie schon im ersten Spiel (wurde wegen Flutlichtausfall abgebrochen), zeigten unsere Jungs gleich wer das Spiel gewinnen wollte. Bereits in der 3. Minute scheiterte Dominik Brausch allein vor dem Tor, Vier Minuten später konnte der gleiche Spieler einen Kopfball nicht mehr genau platzieren. Laufeld war also bereits zu Beginn gezwungen, ein Konterspiel aufzuziehen. In der ersten halben Stunde gab es allerdings nur eine brenzlige Situation, als Thomas Kappel in einer 1 zu 1 Situation glänzend parierte. Unsere Mannschaft hatte jederzeit eine Antwort parat, so scheiterte Deniz Toy Karl nur knapp mit einem Fernschuss und Matthias Kodra konnte ebenfalls nicht den Ball am Torwart der Laufelder vorbeispitzeln. Lediglich noch eine Möglichkeit hatte der Gastgeber, als man freistehend vor dem Tor nur knapp verpasste.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Es wurde wieder Druck aufgebaut und der Lohn sollte schnell folgen. Einen präzis getimten Freistoss von Jürgen Iancu verwandelte unser "Oldie" Thomas Melcher mit einem tollen Flugkopfball zu hochverdienten Führung. Die Gastgeber verschärften jetzt nicht nur das Tempo, sondern schlugen auch eine härtere Gangart an. Nachdem bereits kurz vor dem Pausenpfiff Deniz Toy Karl so hart gefoult wurde, dass er ausgewechselt werden musste, gab es jetzt eine Reihe von Nickligkeiten, die der äußerst unsicher leitende Schiedsrichter ebenso nicht ahndete. Der "Höhepunkt" war ein Schlag mit dem Ellebogen an den Hals von Thomas Melcher. Seine Reaktion darauf verwandelte der Schiedsrichter in eine gelbe Karfte gegen ihn, um nur wenige Minuten später dann gelb-rot zeigen zu können. So musste die Mannschaft ohne den ruhenden Pol in der Abwehr 25 Minuten Schwerstarbeit leisten. Eine Reihe von Chancen konnte Laufeld aber nicht nutzen, Thomas Kappel wuchs über sich hinaus und wir hatten Gelegenheit, einige Konter zu fahren. Allerdings konnte auch unser Team keine der Gelegenheiten nutzen. Als der Schiedsrichter noch 4 Minuten Nachspielzeit anzeigte (warum auch immer), rechneten selbst die treuesten Fans der Laufelder kaum noch mit dem Ausgleich. Der fiel dann allerdings doch noch. Nach einem Eckball stand der gegnerische Stürmer völlig allein vor dem Kasten von Thomas Kappel, gegen den platzierten Kopfball war kein Kraut gewachsen. Nach dem Tor pfiff der Schiedsrichter die Partie zwar nochmal an, mit der ersten Aktion Richtung Tor beendete er allerdings dann auch ein äußerst kampfbetontes Spiel, in dem die Gastgeber aufgrund der größeren Spielanteile in Halbzeit letztlich verdient einen Punkt in Wallscheid behielten. Trotzdem wäre ein Sieg aufgrund einer starken Gesamtleistung unserer Mannschaft nicht unmöglich gewesen.
Mit nun 12 Punkten aus 12 Spielen rangiert unsere Mannschaft am unteren Ende des Tabellenmittelfeldes. Am kommenden Sonntag begrüßen wir zum nächsten Heimspiel die Spitzenmannschaft aus Konz. Mit dem gleichen Kampfgeist wie in Laufeld können wir sicherlich einem der spielstärksten Teams der Liga Paroli bieten. Mindestens ein Punkt sollte das Minimalziel sein, um nicht weiter in der Tabelle ins Hintertreffen zu geraten. Mannschaft, Trainerstab und alle Verantwortlichen freuen sich auf zahlreichen Besuch im Stadion "An der Rißbacher Straße".
In der Woche darauf geht es dann gegen einen weiteren Titelaspiranten der Liga. Am 31.10. um 14.30 Uhr tritt unsere Mannschaft beim heimstarken FC Bitburg an. Zwei harte Brocken also, gegen die es zu bestehen gilt.



Am: 17.10.2010 um: 14:30 Uhr gegen: Buchholz/Manderscheid in: Traben-Trarbach

SG TRABEN-TRARBACH I UNTERLIEGT TABELLENNACHBARN

Am Sonntag, 17.10.2010 traf die erste Mannschaft der SGT Traben-Trarbach auf den Tabellennachbarn aus Buchholz/Manderscheid. Vor dem Spiel lagen die Doppelstädter von der Mosel noch vor den Eifelern. Bei kühlem Herbstwetter wurde das Spiel vor ca. 200 Zuschauern angepfiffen. In den ersten zwanzig Minuten tasteten sich die beiden Mannschaften ohne nennenswerte Torchancen ab. Die SG TT erspielte sich eine leichte Feldüberlegenheit und konnte sich einige Torchancen erspielen. Leider fehlte in dieser Phase das nötige Quentchen Glück und die Doppelstädter konnten kein Tor erzielen. Die Buchholzer hatten mehr Glück. Nachdem der eher schwache Schiedsrichter nach einem langen Ball in Richtung des Tores der SG Traben-Trarbach ein klares Abseits nicht erkannte, konnte die Abwehr der SG Traben-Trarbach den Ball nicht mehr aus der Gefahrenzone bringen. Mit einem Sonntagsschuß aus 25 Metern ließ ein Buchholzer Spieler dem Torart der SG TT in der 27. Minute keine Abwehrmöglichkeit. Nach diesem Treffer verloren die Moselaner für einige Zeit ihre Linie. In der Folge musste Thomas Kappel in der 31. Minute eine gute Chance der Gäste vereiteln. In der 33. Minute ging ein Schuss der Eifeler nur knapp am Gehäuse der SG TT vorbei. Die 38. Minute brachte die nächste Chance für die Gäste. Nach einem Einwurf hatte die Defensive der Moselaner mehrfach die Gelegenheit den Ball einfach wegzuschlagen. Stattdessen wurde der Ball vertendelt und gelangte wieder zu den Buchholzern. Der Stürmer der SG Buchholz/Manderscheid drang von rechts in den Strafraum ein und zog den Ball flach auf das lange Eck. Diesen Schuss konnte der Torwart der SG TT noch parieren. Den Nachschuss musste er jedoch chancenlos passieren lassen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch die Halbzeit. Nach der Halbzeitpause zogen sich die Eifeler noch mehr in die Defensive zurück. Die SG Traben-Trarbach tat ihr möglichstes, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Erst in der 70. Minute kam es zu einer nennenswerten Szene. Dominik Brausch konnte sich mit einem Solo durchsetzen, scheiterte jedoch knapp am Gästetorwart. Wiederum Dominik Brausch konnte sich in der 75. Minute durchsetzen. Diesmal ging der abgefälschte Ball knapp über das Tor. Nun zeigte die SG Traben-Trarbach sehr viel Wille das Spiel noch zu wenden. Der Druck wurde erhöht und ein Angriff nach dem anderen rollte Richtung des Gastetorwarts. In der 80. Minute setzte sich Deniz Toy Karl auf der linken Seite durch und zog in den Strafraum der Gäste. Er wurde von seinem Gegenspieler elfmeterreif gefoult - doch der Pfiff blieb aus. Selbst der Trainer der Gäste sprach nach dem Spiel von großem Glück, daß der Schiedsrichter diesen klaren Elfmeter nicht gepfiffen habe. Danach versuchte die SG TT weiterhin zum Erfolg zu kommen. Doch an diesem Tage konnte kein Tor mehr erzielt werden.
Die zweite Mannschaft der SG Traben-Trarbach konnte sich am Sonntag gegen die SG Burgen II mit 5:0 durchsetzen. Am kommenden Sonntag findet wieder ein Doppelspieltag in Traben statt. Die zweite Mannschaft trifft um 12.30 Uhr auf die starke Mannschaft aus Briedel. In diesem Spiel trifft der Tabellenzweite auf den Tabellenvierten. In diesem Spitzenspiel der Moselkreislige C I geht es darum, welche Mannschaft an der Tabellenspitze dran bleiben kann. Um 14.30 Uhr trifft die 1. Mannschaft der SG Traben-Trarbach auf die Gäste aus Konz. Der jetzige Tabellendritte hat am Wochenende verloren und muss unbedingt gewinnen, um den Anschluss nach vorne nicht weiter zu verlieren. Die Moseldoppelstädter brauchen selbst aber auch dringend Punkte und wollen sich sicher nicht kampflos ergeben. Am kommenden Wochenende wird es also gleich zwei spannende Spiele im Stadion an der Rißbacher Strasse geben. Zuvor muss die erste Mannschaft aber noch zum Nachholspiel gegen die Mannschaft aus Laufeld. Am Mitwoch, dem 20.10.2010 wird das wegen "Blitzeinschlag" ausgefallene Spiel um 19.30 Uhr auswärts wiederholt. Bei allen Spielen sind Zuschauer und Unterstützung für unsere Mannschaften herzlich willkommen.




Bitburger Rheinland-Pokal

Am: 13.10.2010 um: 20:00 Uhr gegen: TuS Mosella Schweich in: Traben-Trarbach

In der 3. Runde war Schluß.
Schweich war einfach zu stark, SG verlor 0:6

In der 3. Runde des Bitburger Rheinland-Pokal empfing die I. Mannschaft der SG Traben-Trarbach am Mittwochabend die TuS Mosella Schweich. Nach starkem Beginn unserer SG mussten wir uns der Cleverness der Schweicher unterordnen. Innerhalb von 10 Minuten gingen Sie durch Tore von Michael Rohr und Pascal Bickelmann mit 2:0 in Führung. Erst nach dem 2. Gegentor konnte sich unsere Mannschaft etwas befreien und bis zum Ende der I. Halbzeit noch einige Chancen herausspielen, die aber leider nicht genutzt werden konnten. So ging es mit dem 2:0 für Schweich in die Halbzeit. Nach dem Wechsel machte sich immer mehr die Überlegenheit der Schweicher bemerkbar. So konnten sie nach Standardsituationen schnell auf 4:0 durch zwei weitere Tore von Carsten Lambrecht erhöhen. Wer nun meinte das Spiel würde so dahin plätschern, sah sich getäuscht. Gelb-Rot für Timm Helferich in der 61. Minute, Elfmeter wird von Thomas Kappel gehalten. Gelb-Rot für Max Thiesen in der 64. Minute. Rot für Johannes Klein und Nico Toppmöller aus Schweich nach einer Rangelei. In der 82. und der 87. Minute erhöhten die Schweicher sogar auf 6:0 und man konnte sich bei unserem Torwart Thomas Kappel bedanken, der während des ganzen Spiels mit mehreren Glanzparaden ein zweistelliges Ergebnis verhindern konnte. Nach dem Spiel bekam dann noch .... eine Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. Nachdem das Thema Pokal hiermit wohl erledigt sein dürfte, kann sich die Mannschaft nun auf das Wesentliche in diesem Jahr konzentrieren, was eindeutig Klassenerhalt heißt.



Am: 10.10.2010 um: 14:30 Uhr gegen: SG Ralingen in: Ralingen

SG TRABEN-TRARBACH I UNTERLIEGT IN RALINGEN

Die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach trat am vergangenen Sonntag bei goldenem Herbstwetter auswärts gegen die SG Ralingen an. Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz der Gastgeber konnten sich die Mosel-Doppelstädter aber nicht gegen die Ralinger durchsetzen. In der 22. Minute erzielte Daniel Barth das 1:0 für die Ralinger. So ging es auch in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff konnte die Mannschaft der SG Ralingen durch einen Freistoß auf 2:0 erhöhen. Die Mannschaft von der Mosel versuchte noch das Ergebnis zu verbessern, konnte aber keinen Treffer mehr erzielen. Am kommenden Sonntag trifft die SG Traben-Trarbach I auf die SG Buchholz. Die SG Buchholz steht mit 10 Punkten in der Tabelle direkt hinter der SG TT I, hat aber bereits ein Spiel mehr auf dem Konto. Dennoch sollte die Mannschaft um Trainer Thorsten Hieke auf jeden Fall punkten, um vor den Buchholzern in der Tabelle zu bleiben. Die Mannschaft hofft auf starke Unterstützung durch ihre Anhänger. Bereits um 12.30 Uhr spielt die zweite Mannschaft der SG Traben-Trarbach gegen die Mannschaft der SG Burgen II. Auch hier sollte ein Sieg angestrebt werden, um den Anschluss an die Tabellenführung nicht zu verlieren. Am kommenden Sonntag wird also mit zwei interessanten Spielen im Stadion an der Rißbacher Strasse zu rechnen sein.



Am: 03.10.2010 um: 14:30 Uhr gegen: Föhren in: Traben-Trarbach

SG Traben-Trarbach sichert Punkt gegen starke Gäste aus Föhren

Einen Punkt sicherte sich unsere Mannschaft gegen starke Gäste aus Föhren. Nachdem die beiden letzten Heimspiele jeweils verloren wurden, hatte sich unser Team viel vorgenommen. Trotz der Ausfälle von 4 Stammspielern legte man gleich mächtig los. Ein erster Warnschuss von Matthias Kodra verfehlte sein Ziel nur knapp. Dann kamen die spielstarken Gäste aber immer besser ins Spiel. Gleich 3 hochkarätige Chancen konnten nicht genutzt werden. Unser Team blieb aber stets gefährlich und in der 11. Minute nutzte dann Dominik Brausch die Chance, in Führung zu gehen. Das Spiel plätscherte jetzt dahin, keines der beiden Teams konnte sich Vorteile erarbeiten. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr konnte dann aber Axel Meyer den Ausgleich erzielen. Kurz vor der Pause dann nochmals Gefahr, Thomas Kappel rettete jedoch mit einer Glanztat das Unentschieden in die Pause. Nach dem Wechsel legte Föhren gleich los wie die Feuerwehr. Jetzt galt es einige brenzlige Situationen zu überstehen. Doch die Abwehr um unseren Libero Thomas Melcher hielt den Angriffen zunächst Stand. Bis zur 62. Minute: nach einer Eckballserie konnte Jochen Conrad nach einer Unachtsamkeit den Führungstreffer erzielen. Die 3. Heimniederlage in Folge drohte nun, dementsprechend wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert. Nach einem Foul an Mark Beitzel erkannte der Schiedsrichter auf Elfmeter, den der Gefoulte souverän zum Ausgleich einschob (71. Minute). Es gab nun noch durchaus die Möglichkeit für beide Mannschaften den Siegtreffer zu erzielen. Letztendlich blieb es jedoch bei einem gerechten Unentschieden. Mit 11 Punkten nach 9 Spielen ist unsere Mannschaft noch durchaus im Soll. Nächste Woche geht es wieder auf Reisen. Gegner ist die SG Ralingen. Da man sich anscheinend in der Fremde etwas leichter tut als vor den eigen Fans, wird eine erneute Punkteteilung angestrebt. Das nächste Heimspiel findet dann am 17.10.2010 um 14.30 Uhr gegen die SG Buchholz statt. Das Vorspiel bestreitet unsere 2. Mannschaft gegen den SV Burgen. Spielbeginn ist hier um 12.30 Uhr. Vorher gibt es jedoch nochmals Pokalluft zu schuppern. Nach dem tollen Erfolg in der 2. Runde gegen Trier-Tarforst, erwartet die Mannschaft von Trainer "Tobi" Hieke den nächsten Hochkaräter aus der Rheinlandliga. Die TuS Mosella aus Schweich wird am 13.10.2010 um 19.00 Uhr Gegner auf dem Sportgelände "An der Rißbacher Straße" sein. Mannschaft und Vorstand freuen sich auf regen Besuch der notwendig sein wird, um in die nächste Pokalrunde einzuziehen.



Am: 26.09.2010 um: 14:30 Uhr gegen: SG Ockfen in: Ockfen

SG Traben-Trarbach findet in die Erfolgsspur zurück

Mit einem Auswärtssieg findet unsere 1. Mannschaft wieder Anschluß an das Mittelfeld der Liga. Mit 1:0 schlug man den starken Mitaufsteiger aus Ockfen auf dessen eigenem Platz. Ein hart umkämpftes Spiel "mit dem glücklicheren Ende für uns" so Trainer Thorsten Hieke nach dem Spiel. Ein direkt verwandelter Eckball von Deniz Toy-Karl brachte in der 65. Minute die Entscheidung. In der Anfangsphase der Partie gab es eine umstrittene Szene, als der Schiedsrichter einen Torerfolg der Gastgeber nicht anerkannte. Aber Glück hat nur der Tüchtige und somit brachte der Sturmlauf der Gastgeber keinen zählbaren Erfolg.
Am vergangenen Donnerstag lieferte unser Team ebenfalls eine starke Leistung beim Auswärtsspiel in Laufeld ab. Mit sechsfachem Ersatz spielte man den Gastgeber in der 1. Halbzeit regelrecht an die Wand. Diese wurden immer nervöser (ein Spieler der Gastgeber sah wegen Meckerns gelb-rot) und kassierten völlig verdient den Führungstreffer unserer Mannschaft. Bereits kurz vor der Halbzeit erfolgte dann das große Donnerwetter. Starker Regen und Hagel brach über Zuschauer und Spieler ein; so stark, dass plötzlich das Flutlicht ausfiel. Ein eiligst herbeigerufener Fachmann brachte die Lichtanlage allerdings nicht mehr in Gang, somit brach der Schiedsrichter nach einer halbstündigen Wartezeit die Partie schließlich ab. Schade, denn das Spiel muss nun wiederholt werden. Bleibt zu hoffen, dass unsere Mannschaft im Wiederholungsspiel genau so motiviert zu Sache geht.
Am kommenden Sonntag steht aber zuerst das nächste Heimspiel an. Um 14.30 Uhr dürfen wir mit dem SV Föhren eine weitere etablierte Mannschaft der Bezirksliga begrüßen. Am vergangenen Sonntag verlor die Mannschaft von Spielertrainer Christian Esch ihr Heimspiel gegen das Schlußlicht aus Buchholz/Manderscheid. Dies sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass nur mit einer absolut konzentrierten Leistung die Punkte in Traben-Trarbach bleiben. Alle Spieler und Verantwortlichen hoffen wieder auf große Unterstützung und freuen sich, alle Freunde des Fußballsports im Stadion "An der Rßbacher Straße" begrüßen zu dürfen.



Am: 19.09.2010 um: 14:30 Uhr gegen: SG Osburg in: Traben-Trarbach

1. Mannschaft der SG TT schlittert in die Gefahrenzone

Einen weiteren Rückschlag musste unsere 1. Mannschaft im Heimspiel gegen die SG Osburg hinnehmen. Dabei nahm das Spiel einen guten Anfang. Nach anfänglichem Abtasten wurde unsere Mannschaft offensiver und nach 14 Minuten gab es die große Chance, die Führung zu erzielen. Nach Foulspiel an Mark Beitzel entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Scott Beth trat an, aber leider konnte der Osburger Torwart den schwach geschossenen Ball abwehren. Man blieb trotzdem am Drücker, denn nur eine Minute später verpasste Domink Brausch nur knapp. Dann aber die kalte Dusche! Einen Konter verwandelte der beste Osburger, Alexander Schabo, eiskalt zur 0:1-Führung. Osburg bekam das Spiel nun besser in den Griff. Nach 25. Minuten wurde das vermeintliche 0:2 wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen. 3 Minuten später wusste sich Vasilij Boev nur noch durch eine Notbremse zu helfen, die rote Karte folgte prombt. Den anschließenden Freistoss konnte Thomas Kappel mit tollem Reflex zur Ecke lenken. In der 38. Minute dann der Ausgleich. Mark Beitzel war einen Schritt schneller als sein Gegenspieler am Ball und verwandelte zum 1:1. Osburg setzte seinerseits nach. Zunächst hielt Thomas Kappel mit einer weiteren tollen Parade seine Mannschaft im Spiel, mit dem Halbzeitpfiff aber fiel das 1:2 nach Konter über unsere linke Abwehrseite. Torschütze war wiederum Alexander Schabo. Nach dem Wechsel weiter das gleiche Bild. Unser Team rannte gegen eine stabile Abwehr an, die Gäste setzten Konter auf Konter. In der 56. Minute brachte Trainer Thorsten Hieke mit Matthias Kodra und James Perry zwei frische Kräfte. Das Spiel verlagerte sich dadurch zunächst wieder mehr Richtung Osburger Tor. In der 64. Minute aber ein weiterer Rückschlag für unsere Mannschaft. Nach einem Gerangel im Zweikampf zeigte der Schiedsrichter wieder rot. Diesmal für Andre Benzarti. Ob diese Karte gerecht war oder nicht, darüber kann man geteilter Meinung sein. Fakt ist jedoch, dass es mit 9 Mann nun kaum noch die Chance gab, den Ausgleich zu erzielen. Und so kam es, wie es kommen musste. Nachdem Osburg eine Reihe von guten Möglichkeiten ausgelassen hatte, erzielte der beste Mann auf dem Platz das entscheidende 3:1 für sein Team. Alexander Schabo, der gut und gerne 6 Tore hätte erzielen können, erhöhte in der 86. Minute und setzte damit den Schlusspunkt. Ein durchaus verdienter Sieg für die Gäste, die diszipliniert ihr Programm runterspielten. Unsere Mannschaft hat sich ihrerseits selbst um einen möglichen Erfolg gebracht. Die Gesamtleistung, vor allem gegenüber dem Pokalerfolg unter der Woche, war bei weitem nicht ausreichend, um gegen eine Mannschaft, die normalerweise Bezirksligamittelmaß verkörpert, zu bestehen. Am kommenden Donnerstag geht es nun zum letztjährigen A-Klassenmeister nach Wallscheid. Die Mannschaft von Trainer Kalle Gräfen ist bereits in der Liga angekommen. Mit 5 fehlenden Stammspielern wird es nun ungleich schwerer als am heutigen Sonntag, um wenigstens eine Punkteteilung zu erreichen. Diese sollte das Ziel unserer Mannschaft sein, damit ein weiteres Abrutschen in den Tabellenkeller der Liga verhindert wird.



Am: 15.09.2010 um: 19:30 Uhr gegen: FSV TRIER-TARFORST in: Traben-Trarbach

SG Traben-Trarbach I überraschend eine Runde weiter im Rheinlandpokal

Am Mittwochabend traf die Mannschaft der SG Traben-Trarbach I im Rheinlandpokal auf die Mannschaft des FSV Trier-Tarforst. Die von Ex-Profi Dirk Fengler trainierte Mannschaft ist dieses Jahr in die Rheinlandliga aufgestiegen und belegt dort derzeit einen guten fünften Platz. Interessant war die Begegnung auch, weil erst der Aufstieg der Trierer der SG Traben-Trarbach einen Platz in der Bezirksliga sicherte. Das Spiel wurde pünktlich um 19.30 Uhr angepfiffen. Zu Beginn der Partie zeigte der Rheinlandligist, warum er in dieser Klasse eine gute Rolle spielt. Mit sehr ansehlichen Kombinationen wurde schnell das Mittelfeld überbrückt und die SG Traben-Trarbach I ein um das andere Mal in die Defensive gedrängt. Doch auch die Doppelstädter waren nicht untätig. Mit schnellen Kontern konnte das Mittelfeld der Gegner wiederholt überwunden werden. Leider sprang aber nichts zählbares dabei heraus. In der 30. Minute konnte sich ein Stürmer der Trierer an seiner linken Angriffseite den Ball erkämpfen. Er zog mit dem Ball an zwei Traben-Trarbachern vorbei und schoss aus 17 Metern flach zum 0:1 für Trierer-Tarforst ein. Dem an diesem Tage sehr sicheren Torhüter der SG TT Thomas Kappel war die Sicht verdeckt, sodass er chancenlos mit ansehen musste, wie der Ball neben ihm einschlug. Die SG Traben-Trarbach gab sich aber nicht auf und verstärkte weiter die eigenen Bemühungen. Der Gegner wurde mehr und mehr an seinem Kombinationsspiel gehindert und die Jugendstilstädter gewannen die Übermacht im Mittelfeld. Einen Schuss von Max Thiesen aus 20 Metern konnte der Gästetorwart nur über die Latte lenken. Mit dem Stand von 0:1 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause setzte die SG Traben-Trarbach I die Bemühungen der ersten Hälfte weiter fort und auch in zählbares um. In der 50. Minute setzte Mark Beitzel vor einem Anspiel gezielt seinen Körper ein und konnte den ankommenden Ball 16 Meter vor dem Tor frei annehmen. Sein satter Schuss schlug hoch in der kurzen Ecke ein. Der damit durchaus verdiente Ausgleich war erzielt. Wer jetzt glaubte, der Rheinlandligist würde sein Tempo wieder erhöhen, sah sich getäuscht. Die Trierer versuchten ihr möglichstes. Ihre Bemühungen wurden aber von der an diesem Abend läuferisch und kämpferisch sehr gut eingestellten Mannschaft von Trainer Thorsten Hieke im Keim erstickt. Nach einem rüden Foul direkt neben der Aussenlinie an einem Doppelstädter entschied der Schiedsrichter auf Freistoss für die SG Traben-Trarbach I. Der Freistoss wurde auf den langen Pfosten gespielt. Dort konnte sich Deniz Toy Karl im Kopfball durchsetzen. Er erzielte mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung des Trierer Keepers das verdiente 2:1 in der 57. Minute. Trierer-Tarforst versuchte nun das Blatt zu wenden und die drohende Niederlage zu vermeiden. Die Mannschaft von Dirk Fengler fand aber nie die Möglichkeit das Tor der Traben-Trarbacher wirklich zu gefährden. Scott Beth - als Libero - organisierte die Abwehr sehr gut und war zur Not immer selbst zur Stelle. Auch die Lufthoheit der Trierer war mittlerweile verloren gegangen. In der Folge war der Bezirksligist immer näher an einem weiteren Tor als der Rheinlandligist am Ausgleich. Die Doppelstädter konnten sich mehrfach durchspielen und das Tor der Trierer in Bedrängnis bringen. Leider fehlte hier das letzte Glück im Abschluss. Nach 92. Minuten pfiff der Schiedsrichter das sehr ansehnliche Spiel ab. Verdienter Sieger: SG Traben-Trarbach I. Eine tolle Leistung der jungen Traben-Trarbacher Mannschaft die zeigte, was in Ihr steckt. Für die kommenden Spiele in der Bezirksliga muss dieser Wille zum Kampf, die Disziplin und die mannschaftliche Geschlossenheit weiterhin gezeigt werden. Einen großen Dank auch an Alle, die den Weg an diesem Abend zum Sportplatz in Traben gefunden haben und die Mannschaft toll unterstützt haben. Sicherlich war das Spiel nicht weniger spannend als die zeitgleich laufenden Fernsehfussballübertragungen. Die Mannschaft und die Vorstände hoffen mit dieser tollen Leistung weitere Fans gewonnen zu haben und dass in den folgenden Spielen die Mannschaft weiterhin so starke Unterstützung findet.



Am: 15.09.2010 um: 19:30 Uhr gegen: FSV TRIER-TARFORST in: Traben-Trarbach

RHEINLANDPOKALSPIEL GEGEN RHEINLANDLIGISTEN

Am 15.09.2010 trifft die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach um 19.30 Uhr im Stadion an der Rißbacher Strasse auf die Mannschaft von Ex-Profi Dirk Fengler. Die Mannschaft vom FSV Trier-Tarforst ist dieses Jahr in die Rheinlandliga aufgestiegen und steht dort derzeit auf einem sehr guten fünften Tabellenplatz. Die Mannschaft der SG Traben-Trarbach wird also voll gefordert werden. Mit einem interessanten Spiel ist auf jeden Fall zu rechnen.
Wird ein Bezirksligist mit einem EX-Bezirksligisten mithalten können? Wann ist schon einmal ein Rheinlandligist in Traben-Trarbach zu Gast? Alle Fußballinteressierten sollten sich das nicht entgehen lassen! Die Mannschaft und der Vorstand der SG Traben-Trarbach freuen sich zahlreiche Fans auf dem Sportplatz begüßen zu können.



Nächstes Spiel am: 19.09.2010 um: 14:30 Uhr gegen: SG Osburg in: Traben-Trarbach

1. Mannschaft brachte außer Lehrgeld nichts Zählbares mit

Eine weitere Niederlage aber auch die Erkenntnis, dass man gegen die spielstarken und erfahrenen Bezirksligisten durchaus mithalten kann, das waren die Lehren, die aus dem Spiel im "Tälchen" gezogen werden konnten. Eine muntere Partie, die die rund 150 Zuschauer am Samstag Abend in Niedermennig zu sehen bekamen. Zunächst hatte unser Team, dass nur mit 13 Spielern angereist war, etwas mehr vom Spiel. Andre Benzarti und Mark Beitzel scheiterten in aussichtsreicher Position. Dann waren aber die Gastgeber am Drücker. Eine ganze Reihe von klaren Möglichkeiten konnte unsere Abwehr um den starken Torwart Thomas Kappel vereiteln oder wurden von den Gästestürmern kläglich vergeben. Bis zur Mitte der 1. Halbzeit konnte es gut und gerne mehrmals in unserem Kasten geklingelt haben, dann fing sich unsere Mannschaft aber und gestaltete das Spiel durchaus offen. Eine Reihe von guten Möglichkeiten wurde zunächst nicht genutzt, in der 30. Minute aber setzte sich Andre Benzarti energisch auf der rechten Seite durch, sein Schuss fiel unhaltbar für den heimischen Keepen zur 0:1 Führung ins kurze Eck. Nur 5 Minuten später die Möglichkeit für Johannes Klein, die Führung auszubauen, sein Schuss ging allerdings knapp am Kasten vorbei. Bis zum Pausenpfiff behielt man nun Ball und Gegner im Griff. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Ein Konter über den guten Matthias Kodra schloss Dominik Brausch mit einem satten Schuss über das Tor ab. So langsam fand Krettnach nun auch wieder ins Spiel. In der 53. Minute ging ein Schuss nur knapp über unser Tor. In der 59. Minute dann die spielentscheidenden Szenen: nach einem Flankenlauf über unsere linke Abwehrseite konnte Krettnach zunächst den Ausgleich erzielen, um bereits eine Minute später, nach einem unnötigen Ballverlust in unserem Strafraum, die umjubelte Führung zu erzielen. Wer aber gedacht hatte, dass sich unser Team nun kampflos ergibt, hatte sich getäuscht. Krettnach wurde wieder in die eigene Hälfte gedrückt, ohne dass allerdings etwas Zählbares dabei heraussprang. Nach einem gut vorgetragenen Angriff der Gastgeber, konnten diese die Führung dann weiter ausbauen (76. Minute). Das 3:1 war dann schließlich auch das Endergebnis. Trotz starker Bemühungen, konnte unsere Mannschaft das Ergebnis nicht mehr verbessern. Wie schon im Heimspiel gegen Leiwen wurde es verpasst, rechtzeitig das entscheidende Tor zu machen. Bei einer besseren Chancenauswertung wäre der ein oder andere Punkt mehr durchaus realistisch. So steht man jetzt am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Osburg schon etwas unter Druck, um den Abstand zum Tabellenende zu wahren. Mit 7 Punkten aus nun 6 Spielen steht man durchaus zufriedenstellend dar. Die kommenden Gegner (Osburg, Laufeld und Ockfen) sind allerdings Mannschaften auf Augenhöhe, hier müssen die Punkte geholt werden. Zuvor findet am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr das Pokalspiel gegen Trier-Tarforst in Traben-Trarbach statt. Ein Spiel, dass man als krasser Außenseiter wohl eher als eine Trainingseinheit sehen sollte. Vorstand und Mannschaft hoffen wieder auf die Unterstützung zahlreicher Fans. Mit der richtigen Begeisterung sollte es möglich sein, dass die Punkte am kommenden Sonntag in Traben-Trarbach bleiben.



Nächstes Spiel am: 11.09.2010 um: 18:30 Uhr gegen: SV Krettnach in: Niedermennig

1. Mannschaft der SG Traben-Trarbach zahlt Lehrgeld

Trotz einer starken Leistung in Halbzeit 1 musste unsere 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag die erste Heimniederlage hinnehmen. Unser Gast aus Leiwen erwies sich als cleverer im Umgang mit den sich bietenden Chancen und nahm letzlich nicht unverdient 3 Punkte mit nach Hause.
Vor 250 Zuschauern entwickelte sich ein gutklassisches Spiel, indem Leiwen zunächst das Kommando übernahm. Nachdem in der 6. Minute ein Freistoss von Thomas Kappel entschärft werden konnte, fiel in der 12. Minute bereits das 0:1. Unser Team hielt allerdings dagegen und übernahm nun ihrerseits die Initiative. Eine Reihe von gut vorgetragenen Kombinationen folgten und in der 21. Minute war es dann soweit. Dominik Brausch verwandelte eiskalt einen Pass von der rechten Seite zum verdienten Ausgleich. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Leiwener Tor. Johannes Klein hatte in der 25. und 27. Minute gleich zwei Möglichkeiten den Führungstreffer zu erzielen, einige Minuten später scheiterte Mark Beitzel ebenfalls nur knapp und 3 Minuten vor Halbzeitpause verfehlte Dominik Brausch in aussichtsreicher Position. Leiwen hatte dem Angriffswirbel lediglich eine Möglichkeit entgegenzusetzen. In der 40. Minute parierte Thomas Kappel souverän. So ging es letzlich mit einem 1:1 in die Kabinen. Nach dem Wechsel dann aber ein verändertes Bild. Es waren 2 Minuten gespielt als Leiwen erneut in Führung ging. Eine zu kurze Fausabwehr wurde von einem Leiwener Spieler per Direktabnahme verwandelt. Unsere Mannschaft kam nun kaum noch ins Spiel. Die bezirksligaerfahrenen Gäste ließen Ball und Gegner laufen, Möglichkeiten boten sich unserem Team kaum noch. Im Gegenteil: es boten sich weitere Chancen, um den Vorsprung zu erhöhen. Thomas Kappel verhinderte zunächst einen weiteren Gegentreffer, in der 70. Minute allerdings war auch er machtlos. Einen Knaller aus 20 Metern ins rechte obere Eck brachte die 3:1-Führung. Damit war unserer Mannschaft der Zahn gezogen, es boten sich nur noch wenige Gelegenheiten, bei denen die Gästeabwehr in Gefahr kam. So blieb es letztendlich beim Gästesieg, der aufgrund einer starken 2. Halbzeit auch verdient war. Unserer Mannschaft bleibt die Erkenntnis, mit den erfahrenen Bezirksligateam durchaus mithalten zu können. Bei einer besseren Chancenverwertung in Halbzeit eins, wäre ein Heimsieg durchaus möglich gewesen.
Vorstand und Mannschaft bedanken sich für die tolle Unterstützung der vielen Zuschauer und hoffen, beim nächsten Heimspiel wieder alle Fans begrüßen zu dürfen. Zunächst findet jedoch am kommenden Samstag das Auswärtsspiel in Krettnach/Niedermennig statt (18.00 Uhr). Dann folgt ein weiteres Highlight: am Mittwoch, 15.09. um 19.30 Uhr spielt unsere Mannschaft im Pokal zu Hause gegen den Rheinlandligisten Trier-Tarforst. Der letztjährige Beziksligist spielt eine gute Rolle in der neuen Liga, ein spannendes Spiel darf also erwartet werden. Am 19.09. um 14.30 Uhr findet dann das nächste Ligaheimspiel statt. Gegner wird hier der SV Osburg sein.



Nächstes Spiel am: 05.09.2010 um: 14:30 Uhr gegen: SV Leiwen in: Traben-Trarbach

SG TRABEN-TRARBACH I GEWINNT GEGEN MITAUFSTEIGER

Am vergangenen Samstag traf die Mannschaft der SG Traben-Trarbach I auf den Mitaufsteiger SV Sirzenich. Der Rasenplatz an der Rissbacher Strasse zeigte sich in guter Verfassung, sodaß der Rahmen an diesem Tag auf jeden Fall stimmte. Die 150 Zuschauer sahen von Beginn an ein interessantes Spiel. Bereits in der Startminute kamen die Gäste zu ihrer ersten Großchance. Sirzenich konnte sich auf der linken Seite durchsetzen und einen ihrer Stürmer in Schussposition bringen. Der heute wiederum stark agierende Torhüter Thomas Kappel der Doppelstädter konnte den aus zehn Metern gut geschossenen Ball mit einer tollen Parade über die Latte lenken. Die SG TT zeigte daraufhin die richtige Reaktion und kam ihrerseits im Gegenstoß zur ersten Torchance. Den Schuss von Mark Beitzel aus vier Metern konnte der Torhüter der Gäste gerade noch zur Ecke lenken. Einen Pass von Deniz Toy Karl konnte Mark Beitzel in der achten Minute aufnehmen und ließ dem Gästetorwart mit einem Schuss aus 10 Metern keine Abwehrmöglichkeit. In der 14. Minute konnte sich Matthias Kodra den Ball im Mittelfeld erkämpfen. Mit dem Ball zog er Richtung Gästetorwart. Sein solider Schuss aus 18 Metern landete aber in den Armen des Gästekeepers. Erst in der 25.Minute zeigten die Gäste wieder mehr Zug zum Tor der Doppelstädter. Die Verwirrung in der Abwehr der SG TT wurde konsequent genutzt und Sirzenich erzielte das 1:1. Die Antwort der SG TT ließ nicht lange auf sich warten. Nach schönem Anspiel von Max Thiesen zog Mark Beitzel am Gästetorwart vorbei und konnte in der 30. Minute zum 2:1 einschieben. Kurz darauf konnte Deniz Toy Karl nur durch ein rüdes Eingreifen seines Gegenspielers in bester Schussposition am Torschuss gehindert werden. Allein der Schiedsrichter sah kein Foul. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit konnte Dominik Brausch setzen. Nach einem Doppelpass mit Jürgen Iancu setzte sich der Stürmer der SG TT auf der linken Seite durch. Sein platzierter Schuss traf leider nur den Aussenpfosten. Mit 2:1 ging es dann in die Halbzeit. Bis zur 60. Minute sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel ohne weitere Höhepunkte. In der 65. Minute erkämpfte sich Matthias Kodra energisch den Ball im Mittelfeld und spielt Dominik Brausch auf der rechten Außenbahn an. Dessen Flanke konnte von Mark Beitzel mit einer akrobatischen Einlage erreicht werden. Leider ging der Ball aus fünf Metern über das Tor. Danach zeigten sich die Gäste aus Sirzenich etwas feldüberlegen ohne jedoch echte Torchancen erspielen zu können. Die SG Traben-Trarbach konnte immer wieder durch schnell vorgetragene Konter gefährliche Angriffen vortragen. So scheiterte die SG TT in der 74., 76., 77., und 78. Minute entweder am Torwart der Gäste oder der vielbeinigen Abwehr. Da Sirzenich auch nicht in der Lage war an diesem Tage noch ein Tor zu erzielen, endete das Spiel verdient mit 2:1 für die SG Traben-Trarbach I.
Am kommenden Sonntag ist die Mannschaft aus Leiwen zu Gast im Stadion an der Rissbacher Strasse. Der SV Leiwen belegt mit zwei Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden derzeit den 8. Platz in der Tabelle der Bezirksliga und ist damit direkter Tabellennachbar der Moseldoppelstädter. Mit einem spannenden Spiel ist auf jeden Fall zu rechnen. Die Mannschaft freut sich auf alle Fans deren Unterstützung gegen einen guten Gegner sicher gebraucht wird.



Nächstes Spiel am: 28.08.2010 um: 18:00 Uhr gegen: SV Sirzenich in: Traben-Trarbach

1. Saisonsieg für SG Traben-Trarbach in Lüxem

Mit einem 2:1 Auswärtserfolg in Lüxem zeigt unsere 1. Mannschaft, dass die bittere Niederlage vom vergangenen Wochenende positiv verarbeitet wurde.
Rund 250 Zuschauer (darunter rund 100 Fans unserer Mannschaft) verfolgten dieses Derby, bei dem beide Mannschaften in der Pflicht waren, den schwachen Saisonstart, mit jeweils einem Zähler auf der Habenseite, zu revidieren. Lüxem legte los wie die Feuerwehr und nach 9 Minuten schien es fast soweit, aber der Stürmer verzog den Ball allein vor Keeper Thomas Kappel. Unsere Mannschaft verlegte sich auf Konterversuche, die meistens im Ansatz verpufften. So konnte sich unser Sturm kaum in Szene setzen und das Tor der Gastgeber in Gefahr bringen. Aber auch die Heimmannschaft hatte lediglich eine nennenswerte Chance, als Thomas Kappel in der 35. Minute einen Schuß zur Ecke abwehren konnte.
Nach dem Wechsel nahm das Spiel an Fahrt auf. Zunächst legten die Gstgeber los wie die Feuerwehr, aber lediglich 2 Chancen sprangen dabei heraus, beide wurden von Thomas Kappel, der ein absolut sicherer Rückhalt an diesem Abend war, zunichte gemacht. Dann der Paukenschlag: Mark Beitzel setzte sich bravourös auf der rechten Seite durch, zunächst konnte Lüxem den Ball noch abwehren, doch im Nachschuß erzielte dann Dominik Brausch die zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende 1:0 Führung. Unsere Mannschaft bekam die Gastgeber nun immer besser in den Griff, mit rigorosem Zweikampfverhalten konnten die meisten Angriffsbemühungen bereits im Keim erstickt werden. Dann aber doch der Ausgleich, nachdem ein Schuß an 4 Mann vorbei beim heimischen Stürmer ankam, dieser dann mühelos zum Ausgleich einschieben konnte (65. Minute). Wer aber gedacht hatte, dass sich nun das Blatt zugunsten der Lüxemer wendet, hatte sich getäuscht. Unsere Mannschaft blieb weiter am Drücker. Dies wurde mit dem erneuten Führungstreffer belohnt, als sich wiederum Mark Beitzel auf der rechten Seite durchsetzen konnte. Seinen zentimetergenauen Pass verwertete erneut Dominik Brausch , der Abwehrspieler und Torwart keinen Chance ließ (76. Minute). Der Gastgeber spielte nun alles oder nichts. Unsere Abwehr stand aber sicher. Lüxem konnte zwar noch die einige brenzlige Situationen erzwingen, letztendlich kam unser Tor kaum noch in Gefahr. Nach 95 Minuten beendete der nicht immer sicher leitende Schiedsrichter die Partie. Der Jubel war natürlich groß, mit einem Auswärtssieg bei den bezirksligaerfahrenen Lüxemern hatte wohl kaum einer gerechnet. Mit 4 Punkten aus 3 Spielen liegt die Mannschaft voll im Soll. Es folgen nun 2 Heimspiele (am 25.08. 18 Uhr gegen Sirzenich und eine Woche später, am 05.09. um 14.30 Uhr gegen Leiwen). Die Mannschaft und der gesamte Verein hofft wiederum auf die lautstarke Unterstützung seiner Fans.



Nächstes Spiel am: 20.08.2010 um: 20:00 Uhr gegen: SV Lüxem in: Lüxem

SG TRABEN-TRARBACH I VERLIERT BEIM MITAUFSTEIGER

Die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach fuhr am vergangenen Sonntag zum Mitaufsteiger Baustert in die Eifel. Bei schönem Eifelwetter ( Regen und Regen ) pfiff der Schiedsrichter das Spiel pünktlich um 14.30 Uhr an. Zu Beginn der Partie konnte sich die SG Traben-Trarbach I eine leichte Feldüberlegenheit erspielen. So waren die Torchancen von Dominik Brausch, Mark Beitzel und Deniz Toy Karl keine Zufallsprodukte. Leider scheiterten die Doppelstädter an der vielbeinigen Abwehr der Gegner oder dem Gästetorwart. Die 24. Spielminute brachte die 1:0 Führung für die Doppelstädter von der Mosel. Johannes Klein wurde von halblinks in Mittelstürmerposition angespielt. Er ließ den Ball auf Deniz Toy Karl abprallen. Dieser zögerte nicht lange und setzte den Ball aus 18 Metern für den Gästetorwart unhaltbar in rechte Eck. Danach überließen die Moselaner den Eifelern immer mehr das Mittelfeld und damit auch das Spiel. Die Folge waren mehrere Torchancen für Baustert. Eine dieser Chancen bracht in der 37. Minute den Ausgleich für Baustert. Nach dem Seitenwechsel fand die SG Traben-Trarbach nicht wieder ins Spiel und musste dem Gegner mehr und mehr das Spiel überlassen. Die Folge war das 2:1 für Baustert in der 60. Minute. Die 65. Minute brachte die nächste Torchance für Baustert, die konsequent zum 3:1 genutzt wurde. In der 80. Minute konnten die Gastgeber auf 4:1 erhöhen und in der 85. Minute den Endstand von 5:1 erzielen. Der Torhüter der SG Traben-Trarbach Thomas Kappel war bei allen Gegentoren chancenlos. Bereits am kommenden Freitag geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Lüxem. Wie die SG Traben-Trarbach I hat auch Lüxem in der noch jungen Saison einmal unentschieden gespielt und einmal verloren. In Lüxem gilt es alle Kräfte zu mobilisieren und nach vorne zu blicken. Das verkorkste Spiel in Baustert sollte möglichst schnell abgehakt werden. Die Vorstände und die Mannschaft freut sich über alle mitreisenden Anhänger.



Nächstes Spiel am: 15.08.2010 um: 14:30 Uhr gegen: SG Baustert in: Baustert

SG TRABEN-TRARBACH I STARTET MIT 2:2 IN DIE NEUE SAISON

Bei sehr gutem Fußballwetter startete am Sonntag den 08.08.2010 das Abenteuer Bezirksliga für die SG Traben-Trarbach I. Vor über 250 Zuschauern legte die Mannschaft von Beginn an richtig los und wollte dem letztjährigen Dritten aus Stadtkyll/Auw zeigen, dass hier eine schwere Aufgabe auf sie wartet. Bereits in der zweiten Spielminute ergab sich eine Torschussmöglichkeit für Scott Beth, der aber aus 20 Metern den Ball über das Tor setzte. In der fünften Minute tauchten die Gäste vor Torhüter Thomas Kappel auf. Dieser kann den Schuss aber parieren. Nach einem Einwurf in der siebten Minute wurde ein Schuss von Mark Beitzel von dessen Gegenspieler geblockt. Deniz Toy Karl konnte sich in der 11. Minute im Mittelfeld den Ball erobern und Dominik Brausch auf die Reise schicken, der aber am Gästetorwart scheiterte. Die Gäste kamen in der 15. Minute nach ihrem ersten Eckball zu einer Schussmöglichkeit, die aber von Manndecker Ralf Pellenz geblockt werden konnte. Die 18. Spielminute brachte eine weitere Chance für Dominik Brausch. Erneut war es Deniz Toy Karl, der den schnellen Stürmer der Moselstädter in Szene setzen konnte. Dieser überlief seinen Gegenspieler, scheiterte aber wiederum am Gästekeeper.
Bisher hatte sich ein schönes und gutes Bezirksligaspiel entwickelt. Die SG TT war die bessere Mannschaft und konnte mit schnellem Kombinationsfußball den Gegner immer wieder unter Druck setzen. Der Gegner aus Stadtkyll/Auw versuchte sein Spiel mit langen hohen Bällen in die Sturmspitzen zu gestalten. Bisher konnte aber die Abwehr um Jürgen Iancu mit den beiden Manndeckern Ralf Pellenz und Philipp Kochenburger gefährliche Aktionen des Gegners verhindern.
Auch die beiden äußeren defensiveren Mittelfeldspieler Vasilij Boev und James Perry machten ihre Sache sehr gut und ließen keine Angriffe über die Außen zu. Nach gutem Einsatz von Scott Beth kam in der 28. Minute der Ball zu Deniz Toy Karl, der Dominik Brausch einsetzen konnte. Dieser konnte sich auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzen. Leider fehlte wiederum das Glück und der Gästetorwart konnte den Bal wieder halten. Die 33. Minute brachte eine weitere Schussmöglichkeit für Scott Beth. Sein Schuss geht aber flach rechts am Tor vorbei. Kurz darauf hatten die Gäste aus der Eifel ihre nächste Torchance. Den Freistoss aus 25. Metern konnte Torwart Thomas Kappel jedoch parieren. Die 37. Minute brachte die nächste gefährliche Situation vor dem Gästetor. Deniz Toy Karl setzte sich 35 Meter vor dem Tor der Eifeler in einem Zweikampf geschickt durch, lief noch ein paar Meter und setzte dann das Spielgerät unhaltbar für den Gästekeeper in den linken oberen Winkel. Dies stürzte die bis dahin gut spielende Gästeabwehr kurzzeitig ins Chaos. Nach einem Freistoss von links konnte Scott Beth die hohe Hereingabe per Kopf auf Mark Beitzel ablegen. Dieser fackelte nicht lange und nahm den Ball direkt ab. Der Ball schlug für den Gästetorwart unhaltbar im oberen linken Winkel ein.. Mit dem durchaus verdienten 2:0 für die SG Traben-Trarbach ging es dann auch in die Halbzeit. Nachdem die Gäste von ihrem Trainer, dem ehemaligen Bundesligaprofi Markus Kranz sehr ordentlich über ihre bis dahin gebrachte Leistung informiert wurden, wollten die Eifeler das Spiel noch drehen. Die Vorgabe des Trainers lautete "Alles oder Nichts". Die erste Torchance der zweiten Halbzeit hatten aber die Moseldoppelstädter. Sofort nach dem Anpfiff konnte Mark Beitzel vor dem Tor der Gäste angespielt werden. Mark Beitzel war selbst so überrascht, dass er die Torgelegenheit nicht verwertete und der Gästekeeper den Ball halten konnte. Danach gaben die Gäste aber richtig Gas. In der 48. Minute segelte ein Eckball von rechts vorbei an Freund und Feind durch den Fünfmeterraum der SG TT. In der 58. Minute gab es die erste gelbe Karte des Spieles für einen Gästespieler. Den Freistoss aus 28 Metern konnte der Torwart halten. Die 60. Minute brachte die erste Großchance für die Mannschaft aus Stadtkyll/Auw. Aus dem Getümmel heraus kam ein Gästestürmer sieben Meter vor dem Tor frei zum Schuss. Thomas Kappel konnte diesen Ball noch mit einem Reflex abwehren. Direkt danach drängte Stadtkyll/Auw weiter auf das Tor der SG TT. Thomas Kappel kann den ersten Schuss noch parieren, im Nachschuss ist er dann aber machtlos und muss das 2:1 für die Gäste zulassen.
In dieser Phase des Spieles sind die Gäste sehr feldüberlegen und die Mannschaft der SG Traben-Trarbach steht sehr defensiv und tief vor dem eigenen Tor. Man kann sich nur noch sehr selten befreien und ist nur noch zu wenigen Kontern in der Lage. Auch die eingewechselten Spieler der SG TT Daniel Vetterling, Max Thiesen und Matthias Kodra werden sofort in der Defensive beschäftigt und können gegen eine jetzt sehr starke Gästemannschaft keine Akzente nach vorne setzen. Nach einem der wenigen Angriffe der SG TT in der zweiten Halbzeit setzt Stadtkyll/Auw in der 79. Minute einen Konter, der auch zum Torerfolg führte. Eine weitere große Torchance in der 88. Minute nutzten die Gäste nicht. Der Ball ging aus zwei Metern über das Tor der SG TT. Nach 3 Minuten Nachspielzeit pfiff der gute Schiedsrichter Schmitz aus Laufeld das Spiel ab. Die Zuschauer sahen ein wirklich gutes und spannendes Bezirksligaspiel. In der ersten Halbzeit waren die Doppelstädter klar besser. Die zweite Halbzeit zeigte, warum die Mannschaft aus Stadtkyll/Auw vergangene Saison dritter in dieser Liga geworden ist. Der Gästetrainer war mit der Punkteteilung ebenfalls sehr zufrieden und hatte nicht mit so einem guten Gegner gerechnet. Am kommenden Sonntag fährt die Mannschaft zum Mitaufsteiger nach Oberweis/Baustert. Baustert hat sein erstes Spiel verloren und wird nun zeigen wollen, dass sie zurecht in die Bezirksliga gehören. Mit einem spannenden Spiel wird zu rechnen sein.



Nächstes Spiel am: 08.08.2010 um: 14:30 Uhr gegen: SG Stadtkyll in: Traben-Trarbach

Start in die Bezirksliga-West am kommenden Sonntag steht bevor

Jetzt geht es endlich wieder los! Nachdem unsere 1. Mannschaft aufgrund der Lizenzentzüge in der Regionalliga West verspätet das Ticket für die Bezirksliga lösen konnte, steht nun am kommenden Sonntag der Start ins "Abenteuer" bevor. Eine Mammutsaison mit insgesamt 36! Ligaspielen und die Teilnahme am Rheinlandpokal (Spieltag am 15./16.09.) sorgen dafür, dass die Mannschaft von Trainer Thorsten Hieke und Co-Trainer Johann Iancu kaum zum Durchatmen kommt. Ein Glück, dass der Spielerkader fast komplett zusammen geblieben ist. Lediglich die beiden Torhüter Felix Allmacher und Andreas Jacobs verlassen den Kader. Beide nehmen sich eine private Auszeit vom Fußballgeschehen. Andererseits kann die Mannschaft mit 3 Neuzugängen aufwarten. Zunächst einmal konnte mit Thomas Kappel ein Torhüter verpflichtet werden, der schon ein Jahr Bezirksliga in Lüxem "auf dem Buckel" hat. Weiterhin dürfen wir mit Max Thiesen ebenfalls einen bezirksligaerfahrenen Spieler (vom SV Morbach) begrüßen. Mit unserem Youngster Matthias Kodra, konnte ein weiteres großesTalent aus der A-Jugend des FSV Salmrohr verpflichtet werden. Alle Drei haben sich in den bisherigen Vorbereitungsspielen von ihrer besten Seite gezeigt und passen genau in das gesamte Mannschaftsgefüge hinein. Die Vorbereitungsspiele verliefen ebenfalls sehr erfolgreich. Alle Spiele, ausnahmslos gegen A-Ligisten, konnten erfolgreich gestaltet werden, lediglich im Spiel gegen Sohren setzte es eine Niederlage. Am vergangenen Samstag folgte nun die Generalprobe mit dem Spiel gegen den Rheinlandligisten aus Dörbach, ein Gegner der das Kaliber der meisten Gegner in der kommenden Saison verkörpert.
Am kommenden Sonntag dürfen wir nun als ersten Gast der neuen Saison den starken Gegner aus Stadtkyll im Stadion "an der Rißbacher Straße" begrüßen. Eine gestandene Mannschaft, die seit Jahren erfolgreich in der Bezirksliga spielt. Im abgelaufenen Spieljahr belegte die Mannschaft aus der Schneifel den 3. Platz und scheiterte nur knapp am Aufstieg in die Rheinlandliga. Auch für das kommende Spieljahr gehört das Team von Ex-Bundesligaspieler Markus Kranz (1. FC Kaiserslautern) wieder zum engen Favoritenkreis. Gleich zum Auftakt also ein sehr schwerer Brocken, dem es Paroli zu bieten gilt.
Aber unserem Team ist nicht bange. Sofern wir in der kommenden Woche von Verletzungen verschont bleiben, steht der komplette Kader zur Verfügung. Es gilt nun, alle Kräfte zu bündeln, damit zumindest 1 Punkt in der Doppelstadt bleibt. Natürlich geht dies nicht ohne die Unterstützung unserer Fans. Hiermit möchten wir nun alle Fußballfreunde aufrufen, unserem Team mit lautstarker Unterstützung zu helfen. Oftmals ist gerade der 12. Mann entscheidend, wie ein Spiel verläuft. Die Mannschaft und alle Verantwortlichen geben jedenfalls ihr Bestes, damit wir einen erfolgreichen Start in die neue Saison feiern können.

Weiterhin möchte sich der Vorstand an dieser Stelle bei allen Unternehmen und Personen, die mit großem Engagement unseren Verein unterstützen, ganz herzlich bedanken.

NEUER Trainingsplan 27.06.2010

1. Mannschaft Trainingsplan Vorbereitung 2010/2011


Laufschuhe sind zu jeder Trainingseinheit mitzubringen !!

 

Interview Thorsten Hieke





Hallo Thorsten, die Vorbereitung nähert sich nun dem Ende entgegen und der Saisonauftakt gegen die SG Stadtkyll steht kurz bevor. Mit den Testspielergebnissen kann man über weite Strecken zufrieden sein, oder wie siehst du das? Und wie zufrieden bist du mit der gesamten Vorbereitung?

Thorsten: Das ist richtig, mit den Ergebnissen kann man zufrieden sein. Die Vorbereitung an sich ist auch recht gut verlaufen. Berufsbedingtes Fehlen, Urlaub und Verletzungen lassen sich nun mal nicht vermeiden, damit haben andere Mannschaften auch zu kämpfen..

Welche neuen Erkenntnisse konntest du ziehen?
Thorsten: Das man für neue Spielsysteme offen sein muss.

Wie haben sich die Neuzugänge eingelebt ,und bist du mit ihren Leistungen zufrieden?
Thorsten: Sie sind wichtige Bestandteile der Mannschaft, mit ihren Leistungen können sie durchaus den Sprung in die erste Elf schaffen.

Was für Erwartungen stellst du an die Mannschaft für das Spiel am Sonntag?
Thorsten: Selbstvertrauen, aber keine Überheblichkeit, Teamgeist und hundertprozentigen Einsatz jedes Einzelnen.

Die SG Stadtkyll belegte in der vergangenen Saison in der Bezirksliga Rang Drei und zählt zu dem Favoritenkreis zum Aufstieg in die Rheinlandliga. Mit welchem taktischen Konzept schickst du die Mannschaft ins Spiel? Oder möchtest du dir da nicht in die Karten schauen lassen ?
Thorsten: Die Planung ist abgeschlossen, man wird in der Winterpause sehen, ob man noch Verstärkungen braucht. Im übrigen bin ich kein Freund von zu vielen Neuver

Nun die letzte Frage, hast du die Elf Spieler die du am Sonntag auf den Platz schicken wirst, schon im Kopf ?
Thorsten: Ja !

Mathias Kodra





NEUZUGANG



Hallo Mathias, willkommen bei der SG Traben- Trarbach! Für die die dich noch nicht kennen, stell dich bitte mal kurz vor.
Mathias: Ja hallo, wie schon gesagt heiße ich Mathias Kodra.. Ich wohne hier in Traben-Trarbach und besuche die Berufsbildende Schule in Bernkastel-Kues, die ich voraussichtlich im Juli 2011 mit der 2-Jährigen höheren Fachhochschulreife (Fachabitur) verlassen werde. Zu meinen Hobbys gehören Laufen, Schwimmen und natürlich Fussball. Als Typ würde ich mich so beschreiben, dass ich sehr ehrgeizig bin manchmal zu viel, in der Freizeit locker bin und dass man mit mir viel Spaß haben kann, da ich manchmal viel "Scheisse" rede :-D. Dann habe ich noch so ein "cooles" Motto :-D : Sag niemals Nie!.

Zuletzt hast du in der A- Jugend des FSV Salmrohr gespielt. Was hat dich dazu bewogen zur SG Traben- Trarbach zu kommen? Und wie kam der Kontakt zustande?
Mathias: Die Frage ist schwer zu beantworten. Eigentlich wollte ich nach Morbach in die A-Jugend Rheinlandliga wechseln. Doch aus organisatorischen Gründen im Verein zog sich das in die Länge. Ich würde sagen, dass der Kontakt und die Überlegung nach Traben-Trarbach zu wechseln durch Mark Beitzel zustande gekommen ist, worüber
ich jetzt sehr froh bin. Man muss sagen, dass meine Entscheidung für den Wechsel
zur SG Traben-Trarbach auch durch den kurzfristigen Aufstieg in die Bezirksliga
mit beeinflusst wurde.

Es wird dein erstes Jahr im Seniorenbereich sein. Das wird schon eine Umstellung sein, oder? Und traust du dir den Sprung unter die ersten Elf zu?
Mathias: Ja das habe ich beim ersten Training und Freundschaftsspiel gemerkt, dass das spielerische doch anders ist als im Jugendbereich und um zu der zweiten Frage zu kommen, also ich denke jeder Fußballer will unter die ersten Elf kommen, und das strebe ich wie jeder andere im Team auch an. Mein oben genanntes Motto gibt auf die Frage auch eine Antwort.

Da du in Traben- Trarbach wohnst, und die Vorbereitung mitgemacht hast, kennst du Mannschaft schon ziemlich gut, wie stark schätzt du die Mannschaft ein?
Mathias: Man muss dazu sagen, dass die Mannschaft sich durch die Neuzugänge vor einem Jahr stark weiterentwickelt hat. Das spielerische ist viel abwechslungsreicher und kreativer geworden. Ich denke wir sind eine Mannschaft mit Spielern die besondere und verschiedene Stärken hat. Dadurch sind wir auch schwer einzuschätzen. Klar gibt es hier und da auch Verbesserungsmöglichkeiten an denen wir mit Sicherheit arbeiten werden, aber im Großen und Ganzen sind wir eine starke Mannschaft, die viel erreichen kann.

Auf welcher Position spielst du am liebsten?
Mathias: Ich spiele auf der Position am liebsten auf der mich mein Trainer einsetzt.
Doch am aller, aller liebsten im offensiven Bereich ;-)

Was war in deiner noch jungen Laufbahn als Fußballer dein bisher schönstes Erlebnis?
Mathias: Als ich in der E-Jugend per Fallrückzieher ein Eigentor gemacht habe :-D ne Quatsch.
Also meine schönsten Erlebnisse waren, als ich in der Regionalliga im ersten Spiel
mit der TuS Mayen, mein erstes Tor schoss, dass ich mit der Tus Mayen bis
ins Rheinlandpokalfinale gekommen bin und mit der SV Eintracht Trier 05 mein erstes Regionalligaspiel hatte.

Interview Thorsten Hieke





Hallo Thorsten, und noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Bezirksliga. Es war dein erstes Jahr als "Cheftrainer" nachdem Thomas Melcher Ende November des vergangenen Jahres sein Amt aus privaten Gründen niederlegte.
Zuvor hattet ihr zusammen das Trainergespann gebildet.
Hast du vor der vergangenen Saison damit gerechnet, dass die Mannschaft den Durchmarsch aus der B- Klasse in die Bezirksliga schafft? Denn das offizielle Ziel vor der Saison, war erst einmal der Klassenerhalt!

Thorsten: Mit einem Durchmarsch konnte man nicht rechnen, aber das wir in der A-Klasse gut mithalten würden, davon war ich überzeugt.

Mit Johann Iancu hast du im Winter einen erfahrenen Mann als Co Trainer an deine Seite bekommen. Wie funktioniert eure Zusammenarbeit? Bist du mit ihr zufrieden?
Thorsten:Mit Johann kann man sehr gut zusammenarbeiten, seine Sichtweisen auf Trainingsabläufe und Spiele sind mir sehr wichtig. Seine Erfahrung als Fußballer und Trainer ist für die Mannschaft von großem Wert.

Die Vorbereitung hat nun begonnen, wo wirst du die Schwerpunkte setzten?
Thorsten: Natürlich muss man in der Vorbereitung Grundlagen schaffen, d.h. es wird in den ersten zwei Wochen verstärkt auf Kondition und Kraft hin gearbeitet.
Ein weiterer Schwerpunkt wird das Direktspiel sein, da uns in der Bezirksliga ein schnelleres Spiel erwartet und man somit weniger Zeit hat um Bälle zu verarbeiten.

Die Mannschaft hat zum Ende der Saison eine tolle Serie von 12 Siegen (inkl. Pokalspiele) hingelegt! Worauf führst du diese zurück?
Thorsten: Auf den Ergeiz der Mannschaft, die in der Hinrunde gesehen hat, was mit konzentrierten Auftritten möglich ist.

Mit Max Thiesen (SV Morbach), Thomas Kappel (SV Lüxem), Mathias Kodra (A-Jugend FSV Salmrohr) stehen drei Neuzugänge fest. Wird da noch etwas passieren oder sind die Planungen damit bereits abgeschlossen?
Oder siehst du noch Nachholbedarf um die Klasse zu halten, wenn ja wo?
Denn die Saison wird mit 36 Spielen plus Pokalspiele ein wahres Mammutprogramm!
Thorsten:Die Planung ist abgeschlossen, man wird in der Winterpause sehen, ob man noch Verstärkungen braucht. Im übrigen bin ich kein Freund von zu vielen Neuverpflichtungen, ich vertraue im Großen und Ganzen dem Kader, der den Aufstieg geschafft.

Gibt es etwas, dass dich in deinem Trainerdasein überrascht hat, oder etwas worauf du besonders stolz bist?
Thorsten:Stolz bin ich, dass die Mannschaft so eine Rückrunde hingelegt und auch noch den Kreispokal gewonnen hat.
Überrascht wäre ich, wenn mal alle Spieler im Training wären !

Zum Schluss, wie siehst du die Chancen den Klassenerhalt zu meistern?
Thorsten:Wenn alle mitziehen schaffen wir den Klassenerhalt.

Thomas Kappel





NEUZUGANG



Hallo Thomas, herzlich Willkommen die der SG Traben- Trarbach! Du kommst vom zukünftigen Ligakonkurrenten SV Lüxem zu uns. Was waren die Gründe dich zu einem Wechsel zu uns zu entscheiden?
Thomas: Da der Wechsel zu meinem Heimatverein SG Reil leider gescheitert ist, kam das Angebot der SG Traben-Trarbach sehr gelegen. Nach längeren Gesprächen mit Thorsten und Uwe entschied ich mich für die SG Traben-Trarbach, da ich in dieser jungen Mannschaft ein sehr großes Potenzial sehe.

Du kennst das Umfeld und die Mannschaft recht gut, zum einen aus vergangenen SG Zeiten mit der TuS Enkirch, ein paar Freizeitturnieren, und mit ein paar Spielern bist du auch befreundet. Nun hast schon ein paar Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolviert ,wie sind deine ersten Eindrücke?
Thomas: Das Umfeld gefällt mir sehr und da mir viele Leute schon bekannt waren, kam ich gut in die Erste Trainingswoche hinein. Die Einheiten waren sehr effektiv und durch die hohe Beteiligung und große Motivation aller Spieler konnte effektiv trainiert werden
-> Erstes Testspiel gegen Neuenkirchen mit einem 6:1 Sieg!

Da du die Mannschaft ja weitestgehend kennst, wo siehst du die Stärken der Mannschaft?
Thomas:
- Offensive wie auch Defensive
- Kämpferwille
- Jung und motiviert
- Zusammenspiel

Wie bereits gesagt spieltest du zuletzt beim SV Lüxem, kennst daher die Bezirksliga sehr gut. Wie siehst du die Chancen die Klasse zu halten?
Thomas: Mit einer guten Vorbereitung, wöchentlichen Trainingseinheiten und dem passenden Willen und Ehrgeiz stehen unser Chancen sehr gut.

Was hast du dir persönlich für Ziele für die kommende Spielzeit gesetzt?
Thomas:Verletzungsfrei zu bleiben und mit mehr als 100 % Einsatz in jedem Spiel gemeinsam mit der Mannschaft durch die Saison zu kommen.

Zu guter letzt, auf welches Spiel in der Bezirksliga freust du dich am meisten? Das gegen deinen Ex Verein?
Thomas: Natürlich vor allem auf das Duell gegen den SV Lüxem. Allerdings treffen wir auf einige ernstzunehmende Gegner, die spielerisch sehr stark sind und gegen die wir sicherlich ein spannendes Spiel liefern werden.

Max Thiesen



NEUZUGANG


Hallo Max und herzlich Willkommen bei der SG Traben- Trarbach! Du bist der erste Neuzugang für die Saison 2010/11, und kommst vom SV Morbach. Du hast dort regelmäßig in der Zweiten Mannschaft gespielt,die in der Bezirksliga den neunten Tabellenplatz belegte und auch in der Ersten Mannschaft schon Rheinlandligaluft geschnuppert. Seit kurzem steht nun fest, dass auch wir in der kommenden Saison in der Bezirksliga antreten dürfen! Du hast deine Zusage jedoch bereits vor bekannt werden des Aufstieges gegeben. Was waren hierfür die entscheidenden Gründe?
Max: Hallo, erst einmal möchte ich mich dafür bedanken, dass ich in Traben-Trarbach so gut aufgenommen wurde. Der Hauptgrund für meinen Wechsel liegt darin, dass ich wieder Spaß am Fussball haben will, welcher mit in der vergangenen Spielzeit etwas verloren gegangen ist. Ich denke dies wird mit meinem neuen Team gut möglich sein. Daher war die Spielklasse nicht der entscheidende Grund für den Wechsel.

Du gilst als Allrounder, kannst Links wie Rechts spielen. Welche ist deine Lieblingsposition und auf welcher Position siehst du dich bei uns?
Max: Am liebsten spiele ich im linken Mittelfeld. Wo ich in Traben-Trarbach spielen werde kann ich noch nicht sagen, da ich das taktische Konzept noch nicht kenne. Am liebsten natürlich auf der linken Seite.

Da du vergangene Saison bereits einige Spiele in der Bezirksliga absolviert hast, denkst du der Klassenerhalt mit unserer Mannschaft ist zu meistern?
Max: Keine Mannschaft in der Bezirksliga ist unschlagbar und mit der richtigen Einstellung werden wir kein Problem haben die Klasse zu halten.

Du hast zum Ende der vergangen Saison eine Trainingseinheit mit der Mannschaft absolviert, wie gut kennst du das Team, und wie waren die ersten Eindrücke?
Max: Ich kenne das Team noch nicht besonders gut. In der angesprochenen Trainingseinheit konnte ich viele Positive Eindrücke sammeln, welche mir auch bei der Entscheidung zum Wechsel verhalfen.

Was war bis heute dein größter sportlicher Erfolg?
Max: Ich hatte die Chance A-Jugend Regionalliga zu spielen

Und zu guter letzt, was sind deine Ziele für die kommende Saison?
Max: Ich möchte den FC Traben-Trarbach so gut es geht unterstützen und Spaß am Fussball haben.

Interview Mark Beitzel



am 14.06.2010


Hallo Mark, vor der letzten Saison kamst du von der SG Zell zu deinen Heimatverein Traben- Trarbach, hattest du da damit gerechnet, dass die Mannschaft als Aufsteiger den Durchmarsch in die Bezirksliga nur um einen Punkt verpasst, die Hallenkreismeisterschaft gewinnt so wie den Kreispokal?
Mark: Natürlich war das alles ein super Erfolg, den wir erziehlt haben! Aber überrascht war ich nicht. Weil die alte Mannschaft die den Aufstieg in die A- Klasse geschafft hat, plus die Neuzugänge ein starkes Team bilden! Und der Zusammenhalt passt!

Mit tollen 24 Saisontreffern bist du mit Abstand der erfolgreichste Torjäger dieser Saison in unserem Team, wie kam es zu der tollen Quote?
Mark:Das war schon gut, aber ich muss da wirklich ein riesen Kompliement an die Mannschaft geben, die mich immer gut in Szene gesetzt hat! Danke Jungs !!! :-)

Vor allem zum Ende der Saison hast du Tore wie am Fließband geschossen, woran lag das deiner Meinung nach?
Mark: Ich konnte die Rückrunde anders als in der Hinrunde, ohne Verletzungen überstehen, und war daher fit. Und die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel besser gefunden! Schlussfolgerung, mehr Tore von mir :-)

Trotz einiger Angebote höherklassiger Vereine, bleibst du der SG Traben- Trarbach treu! Was waren dafür die ausschlaggebenden Gründe?
Mark: Ich bin zur SG gekommen um bei etwas mit anzupacken, und mit klaren Zielen! Die sind noch lange nicht erreicht, also geht es für mich weiter bei der SG! Und natürlich kann ich diese geile Mannschaft nicht einfach so verlassen! Ich fühle mich total wohl hier bei meinen Jungs! Und Trainer und Vorstand machen eine super Arbeit!

Die letzte Frage, was sind deine Ziele für die Saison 2010/11 ?
Mark: - Meine Ziele sind es uns als Mannschaft weiter zu entwickeln und natürlich wieder um die Meisterschaft mit zu spielen und dabei den Spass und Zusammenhalt bei zu behalten!

 

NEUER Trainingsplan 27.06.2010

1. Mannschaft Trainingsplan Vorbereitung 2010/2011


Laufschuhe sind zu jeder Trainingseinheit mitzubringen !!

SG Traben-Trarbach steigt in die Bezirksliga auf

Es gibt Dinge, die hält man für unmöglich. Aber manchmal passieren sie eben doch. Unsere 1. Mannschaft spielt in der kommenden Saison in der Bezirksliga!
Aufgrund der Konstellation, dass u. a. Eintracht Triers U23 nun doch in der Oberliga spielt und Bad Breisig hierfür ebenfalls die Starterlaubnis hat, wurde in der Rheinlandliga ein Platz frei. Diesen Platz har sich der FSV Trier-Tarforst durch ein 0:0 in Neitersen erkämpft.
Somit erhalten nun alle A-Klassen Vizemeister die Berechtigung in der Bezirksliga zu spielen. Eine tolle Herausforderung, die nun auf unsere Mannschaft und den gesamten Verein zukommt. Personell wurde der Grundstein bereits vor einiger Zeit gelegt. Die gesamte Mannschaft bleibt zusammen, weiterhin dürfen wir schon jetzt zwei Neuzugänge begrüßen. Ob die neue Herausforderung weitere Zugänge erforderlich macht, entscheidet die sportliche Leitung in den nächsten Tagen.
Wir freuen uns, zukünftig Mannschaften wie Leiwen, Konz und Bitburg an der Rißbacher Straße begrüßen zu dürfen. Viele alte Rivalen aus vergangenen Landesligazeiten also, gegen die wir wieder antreten. Über zahlreiche Unterstützung unserer Fans freuen wir uns schon jetzt.

Bericht: 21.06.2010

... NOCH BRANDAKTUELLER

Seit heute steht fest, dass die SG Bad Breisig in die Oberliga aufsteigt. Somit wird ein Platz in der Rheinlandliga frei. Dieser Platz wird derzeit in der Relegation ausgespielt. Sollte Trier-Tarforst die Relegationsrunde gewinnen, können die Tabellenzweiten der Kreisliga A Trier, Eifel und Mosel direkt in die Bezirksliga West aufsteigen, sofern sie dies wollen. Sobald die Relegationsrunde beendet ist, werden wir die betroffenen Vereine informieren.

Jürgen Hörter
Fußballverband Rheinland e. V.
Abt. Sport- und Spielbetrieb Seniorenspielbetrieb / Schiedsrichterwesen

Bericht: 18.06.2010