SG TRABEN-TRARBACH I 2009/2010




SG Traben-Trarbach nach großem Kampf Kreispokalsieger

Die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach traf am Pfingstmontag im Endspiel um den Kreispokal in Morscheid auf den Gegner SG Binsfeld/Niederkail. In der Saison der Kreisliga A hat die SG Traben-Trarbach die Binsfelder zweimal besiegt und auch in der Abschlusstabelle auf Rang drei verwiesen. Dementsprechend motiviert gingen die Binsfelder von Beginn an zur Sache. Schnell entwickelte sich ein gutes und kampfbetontes Spiel auf beiden Seiten. Zunächst hatten die Doppelstädter etwas mehr vom Spiel und konnte sich mehrfach vor dem Strafraum der Binsfelder festsetzen. In der 10. Minute setzte sich Mark Beitzel nach einer tollen Einzelleistung von Deniz Toy Karl auf der linken Seite durch. Sein Gegenspieler wusste sich nicht anders zu helfen und erwischte den Traben-Trarbacher Spieler bevor dieser in den Sechzehner eindringen konnte. Den Ball konnte er bei dieser Aktion sicher nicht spielen. Die fällige rote Karte wurde vom Schiedsrichter jedoch nicht gezeigt. Kurz darauf setzte sich wieder Toy Karl auf der linken Seite durch und wurde von seinem Gegenspieler mit gestrecktem Bein am Knöchel getroffen. Auch hier lag der Schiedsrichter mit der Entscheidung keine Karte zu zeigen ganz sicher daneben. Nachdem der Kapitän der SG TT drei Minuten später ebenfalls mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf im Mittelfeld ging, sah dieser sofort die gelbe Karte. In der 23. Minute spielte erneut Deniz Toy Karl Mark Beitzel auf der linken Seite frei. Dieser umkurvte den herausstürmenden Torwart und konnte aus sehr spitzem Winkel das verdiente 1: 0 für die SG Traben-Trarbach I erzielen. Danach setzte sich die Mannschaft aus Binsfeld mehr in Szene, konnte aber keine entscheidenden Spielzüge vortragen. Viele Angriffe der SG Binsfeld wurde vom starken Mittelfeld mit Scott Beth, Daniel Vetterling, Andre Benzarti, Johannes Klein, Deniz Toy Karl und Vasilij Boev gestoppt. Alle anderen Bälle fanden sich in der Abwehr der SG TT mit Jürgen Iancu, Philipp Kochenburger und Ralf Pellenz. Mit 1:0 für die Moselaner ging es auch in die Halbzeit. Nach der Halbzeit ging wieder etwas ruppiger zur Sache. Der Schiedsrichter, der bereits in der ersten Halbzeit nicht ausreichend durchgriff, blieb seiner Linie treu und versäumte es auf beiden Seiten entsprechend zu agieren. In der 60. Minute konnte die SG Binsfeld den Ausgleichtreffer erzielen. Kurz darauf musste Andre Benzarti wegen Foulspiels das Feld verlassen. Die Eifeler konnte diesen Vorteil aber nicht wirklich nutzen. In der 75. Minute musste dann ein Binsfelder Spieler vorzeitig zum Duschen. Nach 90. Minuten stand es 1:1 und es ging in die Verlängerung. Trainerfuchs Thorsten Hieke stellte seine Mannschaft um. Daniel Vetterling rückte auf die Liberoposition und Jürgen Iancu spielte nun Mittelfeld. Dieser Spieler war es dann auch, der Mark Beitzel mit einer mustergültigen Flanke in Szene setzte. Aus 10 Metern senkte sich der Kopfball von Mark Beitzel hinter den Torwart der Binsfelder. Mit 2:1 für die SG TT wurden nach 105 Minuten die Seiten erneut gewechselt. Nach einem Foulspiel im Sechzehner der SG TT an einem Binsfelder Stürmer erhielten die Binsfelder einen Elfmeter. Den Elfmeter konnte Torwart Felix Allmacher noch halten, den Nachschuss musste er leider passieren lassen. Nach 120 Minuten war dann Schluss und es kam zum entscheidenden Elfmeterschiessen. Da Felix Allmacher zwei der Binsfelder Elmeter am Tor vorbei gucken konnte und für die SG Traben-Trarbach die Spieler Jürgen Iancu, Vasilij Boev und Ralf Pellenz sicher verwandelten, oblag es dem Torwart der SG TT Felix Allmacher selbst den entscheidenden Elfmeter zu schießen. Dieser traf sicher zum letztlich auch verdienten Sieg.

Bericht: 28.05.2010 Morscheid

SG Traben-Trarbach I ist der Top-Aufsteiger der Kreisliga A

Am letzten Spieltag der Kreisliga A ging es für die SG Traben-Trarbach I nochmals um den Aufstieg. Beim Auswärtsspiel in Piesport gegen Niederemmel musste die Mannschaft punkten um den Tabellenführer aus Laufeld unter Druck zu setzen. Die Laufelder spielten zeitgleich in Trittenheim gegen Neumagen und mussten ebenfalls gewinnen um ihren 1-Punktevorsprung ins Ziel zu retten. In Piesport setzten die Doppelstädter die Gastgeben von Beginn an unter Druck und zeigten den Willen zum Sieg. Die Niederemmeler Mannschaft konnte sich zunächst keine nennenswerten Torchancen erspielen. Vor dem Tor der Niederemmeler kam es immer wieder zu gefährlich Szenen. In der 27. Minute war es Daniel Vetterling, der aus kurzer Distanz mit links den Führungstreffer für die SG TT erzielte. Nach der Pause zeigten die Gastgeber etwas mehr Gegenwehr, mussten jedoch in der 55. Minute den zweiten Gegentreffer durch Mark Beitzel hinnehmen. Kurz darauf erzielte die Mannschaft aus Niederemmel das 3:0 für die SG Traben-Trarbach durch ein Eigentor. Scott Beth bedankte sich ebenfalls durch ein Eigentor zum 3:1. Den Schlusspunkt setzte Mark Beitzel mit dem 4:1. Da die Mannschaft aus Laufeld ihr Spiel gegen Neumagen ebenfalls gewinnen konnte, steigt Laufeld in die Bezirksliga auf. Der beste Aufsteiger ist aber die SG Traben-Trarbach I. Mit 54 Punkten und einer beispiellosen Siegesserie in den letzten Spielen konnte die Mannschaft aus der Doppeltstadt den zweiten Tabellenplatz sichern. Umso erstaunlicher ist die Leistung, da die Mannschaft erst letztes Jahr in die Kreisliga A aufgestiegen ist. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach bedankt sich bei allen Spielern und den Trainern für eine tolle Saison. Ebenfalls ein großes Dankeschön an alle, die uns während der Spielzeit unterstützt haben. Ein besonderes DANKE auch an unsere holde Weiblichkeit, ohne deren Verständnis und Unterstützung das Vereinsleben kaum möglich wäre.

Bericht: 16.05.2010 Niederemmel

TORSCHÜTZENLISTE 2009 / 2010

Rang
Spieler
Name
Tore
Mark Beitzel
24
Dominik Brausch
11
Deniz Toy Karl
6
4.
Scott Beth
3
4.
James Perry
3
5.
Carsten Polch
2
6.
Vasilij Boev
2
6.
Andre Benzarti
2
7.
Jürgen Iancu
1
7.
Konrad Jurczuk
1
7.
Johannes Klein
1
    Gesamt
56

SG Traben-Trarbach I zieht in das Kreispokalfinale ein

Die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach spielte bereits am 12.03.2010 auf dem Hartplatz in Trittenheim gegen die Mannschaft aus Neumagen. Auf dem holprigen Hartplatz in Trittenheim entwickelte sich schnell ein Spiel in Richtung Tor der Neumagener. Wiederholt konnten sich die Mittelfeldspieler und Stürmer der SG TT in Szene setzen. Leider fehlte das Glück im Abschluß. In der 35.Minute war es dann Daniel Vetterling der nach einem Getümmel im Strafraum der Neumagener aus kurzer Distanz das 1:0 für die Doppelstädter erzielen konnte. Die Neumagener setzten immer wieder gefährliche Konter. Doch auch ihnen fehlte das Glück im Abschluß. Mit 1:0 für die SG TT ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit zeigte sich zunächst das gleich Spiel. Die SG Traben-Trarbach spielte immer wieder gefährliche Angriffe, konnte aber bis zur 65.Minute kein Nutzen daraus ziehen. Dann war es Mark Beitzel, der auf 2:0 erhöhte. Die Neumagener setzten nun alles auf eine Karte und versuchten mit wütenden Angriffen die SG TT unter Druck zu setzen. Die Folge waren immer wieder Konter der Traben-Trarbach. Einer dieser Konter wurde von einem Neumagener im eigenen Tor versenkt zum 3:0. Danach sollte der Drops eigentlich gelutscht gewesen sein, doch durch zwei Unachtsamkeiten im Defensivbereich der SGT Traben-Trarbach konnten die Gastgeber auf 3:2 aufschließen. Kurz darauf setzte sich Mark Beitzel auf der halbrechten Seite durch und konnte mit einem Flachschuß aus 20 Metern den Endstand von 4:2 für die SG Traben-Trarbach I erzielen. Demnächst geht es dann für die Mannschaft ins Finale des Kreispokales. Dort trifft man auf die Mannschaft der SG Binsfeld, die den Tabellenführer der Kreisliga A - Laufeld - mit 2:0 besiegen konnte.

Bericht: 12.05.2010 Neumagen

SG Traben-Trarbach I auf Tabellenplatz 2

Am vergangenen Sonntag spielte die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach im Stadion an der Rißbacher Strasse gegen eine gute Mannschaft aus Gonzerath. Vor einigen Wochen wurde dieser Gegner im Pokalwettbewerb mit 5:0 geschlagen. Diesmal zeigte sich eine andere Mannschaft aus dem Hunsrück. Von Beginn an zeigten die Gäste eine starke kämpferische Leistung und konnten sich in vielen Zweikämpfen behaupten. Dennoch war die Mannschaft der Moselaner deutlich feldüberlegen und konnte das Spiel bestimmen. In der 43. Minute war es dann soweit. Johannes Klein konnte sich im gegnerischen Strafraum durchsetzen und Dominik Brausch in Szene setzen, der aus kurzer Distanz den Führungstreffer erzielte. Eine Minute später waren es erneut Dominik Brausch und Johannes Klein, die eine weitere Großchance erspielten, aber knapp scheiterten. Nach der Halbzeitpause kämpften die Gäste weiter und wollten den Ausgleich erzielen. Die SG TT konnte aber dagegenhalten und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Die Gonzerather hatten in der 71. Minute eine gute Gelegenheit durch einen Fernschuß, den Felix Allmacher aber mit einer Glanztat parierte.
Das Spiel wurde weiterhin durch die SG Traben-Trarbach bestimmt. Leider kam es aber nicht mehr zu zählbaren Ergebnissen und das Spiel wurde mit 1:0 gewonnen. Damit steht die Mannschaft aus der Doppelstadt weiterhin auf Platz zwei der Kreisliga A. Der Tabellenführer aus Laufeld konnte sein Spiel mit 4:2 gegen Salmrohr 2 gewinnen und steht damit weiterhin einen Punkt vor der SG Traben-Trarbach. Am letzten Spieltag kommt es damit zu einem sehr spannenden Finale. Die Mannschaft aus Laufeld spielt gegen Neumagen und die SG Traben-Trarbach gastiert beim SV Niederemmel. Das Spiel findet am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr auswärts statt. Die Mannschaft hofft auf starke Unterstützung durch ihre Fans, da der Aufstieg immer noch möglich ist.

Bericht: 09.05.2010 Gonzerath

SG Traben-Trarbach gewinnt wichtiges Auswärtsspiel in Thalfang

Mit einem 4:0-Auswärtssieg bei den abstiegsbedrohten Thalfangern bleibt unsere 1. Mannschaft weiterhin im Titelrennen. Die entscheidenden Tore fielen zwar spät, aber auch in dieser ist der Sieg letztendlich hochverdient.
Unter der hervorragenden Leitung von Schiedsrichter Marco Thees aus Morbach zeigte unsere Mannschaft von Beginn an, wer "Herr im Hause" ist. Aus einer sicheren Abwehr heraus entwickelte sich das Spiel, das sich die Mannen um Thorsten Hieke vorgenommen hatten. Es dauerte allerdings bis zur 15. Minute, ehe Scott Beth mit einem Weitschuss die erste von zahlreichen Torchancen erreichte. Thalfang wehrte sich nun nach Kräften. Die abstiegsbedrohten Gastgeber hatten in der 20. Minute ihre erste Möglichkeit mit einem Weitschuss und kurz darauf ergab sich auch die zweite Chance nach einem Abspielfehler in unserer Abwehr. Nachdem Dominik Brausch in der 32. Minute nur knapp scheiterte, sorgte unser Youngster, Johannes Klein, mit einem sehenswerten Heber über den herausstürzenden Torwart für die hochverdiente 1:0-Führung. Zwei weitere Möglichkeiten der Thalfanger ergaben sich nun, die Felix Allmacher im Tor allerdings souverän klären konnte. Mit diesem knappen Vorsprung wurden dann auch die Seiten gewechselt.
Wer nach dem Wechsel mit einem Sturmlauf der Gastgeber gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Unsere Abwehr stand weiter bombensicher und bereitete mit klugen Anspielen auf die Außen einen nach dem anderen Angriff vor. Zunächst scheiterte man noch am "letztem Zuspiel" oder es wurde knapp vergeben. In der 78. Minute war es dann aber soweit. Dominik Brausch erzielte nach einem Missverständnis in der Thalfanger Abwehr das erlösende 2:0. Leider gab es hier einen Linienrichter, der etwas dagegen hatte. Die Fahne ging hoch und der Schiedsrichter musste seinem jungen Kollegen Glauben schenken. So entschied er auf eine Abseitsstellung und die vermeintlich sichere Führung war wieder dahin. Aber weiter ging es nun auf das heimische Tor. In der 85. Minute scheiterte Dominik Brausch noch knapp, war aber dann in der 87. und 88. Minute jeweils bei den entscheidenden Zweikämpfen hellwach. Nutznießer hier war Mark Beitzel, der eiskalt auf 0:3 erhöhen konnte. In der letzten Minute der Nachspielzeit besorgte Dominik Brausch den 4:0 Endstand dann selbst. Nachdem er vom Torwart der Gastgeber regelwidrig attackiert wurde, flog dieser vom Platz und den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher.
Mit diesem Sieg bleibt die Mannschaft weiterhin einen Punkt hinter Spitzenreiter Laufeld, die ihrerseits bei den heimstarken Zeltingern gewinnen konnten. In den letzten beiden Saisonspielen gibt es aber noch durchaus die Möglichkeit, das Unmögliche möglich zu machen. Hierbei sind allerdings 2 Siege die Voraussetzung, um die bezirksligaerfahrene Truppe von Trainer Karl-Heinz Gräfen weiter unter Druck zu setzen.
Am kommenden Sonntag, 09.05.2010 um 16.30 Uhr sind nun die wieder erstarkten Gonzerather zu Gast im Stadion "An der Rißbacher Straße". Das Vorspiel bestreitet unsere zweite Mannschaft um 12.30 Uhr gegen den starken Gegner aus Maring. Über zahlreiche Unterstützung freuen sich beide Teams.
Am kommenden Freitag um 19.30 Uhr führt die 2. Mannschaft das Nachholspiel gegen Bernkastel ebenfalls in Traben-Trarbach durch. Ein fussballreiches Wochenende also, finden doch neben diesen drei Partien noch vier Jugendspiele am Samstag in Traben-Trarbach statt. Also, ab auf den Sportplatz und unterstützt unsere Teams im Endspurt der Saison.

Bericht: 02.05.2010 Thalfang

SG Traben-Trarbach I sichert Tabellenrang 2

Der vergangene Sonntag brachte herrlichstes Sommerfußballwetter und weitere drei Punkte für die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach. Das Spiel wurde pünktlich um 14.30 Uhr angepfiffen und die Doppelstädter wollten von Beginn an zeigen, dass man Herr im Haus ist.
Leider verpufften die Angriffsversuche der Hausherren anfangs recht wirkungslos.
In der 30. Minute konnte sich Dominik Brausch halblinks durchsetzen und mit hoher Geschwindigkeit in den Strafraum der Gäste eindringen. Er legte den Ball am herausstürmenden Torwart vorbei und wurde von diesem rüde gefoult. Richtigerweise entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter und stellte den Gästetorwart mit einer roten Karte vom Platz. Den fälligen Strafstoss verwandelte Mark Beitzel zur 1:0 Führung. Wiederum Mark Beitzel konnte kurz vor dem Pausenpfiff nach tollem Anspiel von Dominik Brausch auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Mannschaft aus der Doppelstadt weiterhin feldüberlegen, konnte dies aber nicht in Tore umsetzen. Mit diesem doch eher ergebnisorientierten Spiel sichert sich die Mannschaft um Trainer Thorsten Hieke den zweiten Tabellenplatz. Da der dritte aus Binsfeld ebenfalls gewonnen hat, bleibt es in der Tabelle weiterhin spannend. Am kommenden Sonntag tritt die Mannschaft der SG TT in Thalfang an. Das Spiel findet um 14.30 statt. Da die Thalfanger derzeit den 10.Platz belegen, benötigen die Hunsrücker noch jeden Punkt, um nicht in die Abstiegszone zu rutschen. Es ist mit einem spannenden Spiel zu rechnen. Der FC Traben-Trarbach hofft auch auswärts auf die Unterstützung seiner Anhänger.

Bereits am 21.04.2010 traf die SG Traben-Trarbach im Pokal auf die Mannschaft aus Gonzerath. Das Spiel endete 5:0 für die Moselaner. Als Torschützen trugen sich ein: Scott Beth, Thomas Müller, Dominik Brausch ( 2 ) und Ralf Pellenz. Durch diesen Sieg ist die Mannschaft für kommende Saison für den Rheinland-Pokal qualifiziert.

Ein großes Dankeschön an die Weingüter Ehses und Thomas, die uns am Wochenende während des Mountainbike-Stadtrennens unterstützt haben. Ebenfalls Danken wir Steffie Lahm und dem Kuka-Team sowie allen, die Kuchen gespendet haben und uns anderweitig unterstützt haben.

Bericht: 25.04.2010 Neumagen

1.Mannschaft der Doppelstadtfußballer schlägt Salmrohr

Bei schönstem Frühsommerwetter und ca. 25 Grad trafen sich zwei hoch motivierte Mannschaften auf dem Kunstrasen im Salmtal zum Spiel der Verfolger. Die zweite Mannschaft der Salmrohrer, die mit dem Ziel Aufstieg in die Saison gestartet war, hatte sich mit einigen Spielern ihrer ersten Mannschaft verstärkt und wollte von Beginn an auf Sieg spielen. Die Mannschaft von der Mittelmosel zog zusätzliche Motivation aus der sehr überraschenden Niederlage des Tabellenführers Laufeld gegen die abstiegsgefährdeten Merscheider. Pünktlich um 17.00 Uhr pfiff der manchmal überfordert wirkende Schiedsrichter das Spiel an. Die Gastgeber überzeugten durch ein sehr gut organisiertes Mittelfeldspiel, ohne sich aber wirklich gefährlich in Szene setzen zu können. Die SG TT setzte immer wieder gezielte schnelle Angriffe in Richtung des Gastgebertores. So war es Andre Benzarti, der nur regelwidrig in der 12. Minute am Torschuss gehindert werden konnte. Doch der fällige Pfiff zum Elfmeter blieb aus. Kurz darauf setzte sich Dominik Brausch auf halbrechts durch und konnte ebenfalls nur durch ein Foul im Sechzehner gebremst werden. Wiederum sah der Schiedsrichter die Situation anders und entschied auf gar nichts. Die 30. Minute brachte den nächsten gefährlichen Angriff der Doppelstädter. Eingeleitet von Jürgen Iancu, über den im Winter aus der Salmrohrer A-Jugend an die Mosel gewechselten Johannes Klein, startete ein weiterer schneller Angriff. Johannes Klein flankte maßgerecht aus vollem Lauf von halbrechts in die Mitte und Mark Beitzel musste nur noch per Kopf einnicken. Danach wechselten die Salmrohrer einen weiteren Spieler der ersten Mannschaft ein und wurden so im Mittelfeld wieder stärker. Einige Angriffe der Salmrohrer wurden mit Glück und Können abgewehrt. Die Abwehr mit Jürgen Iancu, Ralf Pellenz und Philipp Kochenburger hatte meistens alles im Griff. Die 43. Minute brachte die größte Salmrohrer Torchance. Nach einer Flanke von links kam der Stürmer der Salmrohrer frei zum Kopfball. Mit einem Reflex konnte Felix Allmacher den platzierten Kopfball abwehren und im Nachfassen den Ball vor einem heranstürmenden Salmrohrer sichern. Danach ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck weiterhin. Da die Außenbahnen durch Daniel Vetterling und James Perry quasi versperrt waren, blieb den Salmrohrern häufig nur der Weg durch die Mitte. Hier ergänzten sich an diesem Tage aber die Mittelfeldspieler Scott Beth und Deniz Toy Karl sehr gut und konnten immer wieder die Angriffe der Gastgeber stören. Es entwickelte sich eine Feldüberlegenheit der Salmrohrer, die aber nicht zu nennenswerten Chancen führte. Die Mannschaft der SG Traben-Trarbach konnte zu dieser Phase immer wieder schnelle Konter starten. Zumeist liefen diese über den stark spielenden Dominik Brausch, der sich immer wieder in Szene setzen konnte. So war es auch ein Konter, der in der 70.Minute zum 2:0 für die SG TT führte. Dominik Brausch setzte sich auf der linken Seite durch, verlor dann im Zweikampf den Ball, konnte aber durch tollen Einsatz den Gegenspieler unter Druck setzen und Mark Beitzel anspielen. Dieser schob den Ball am gut agierenden Torwart der Salmrohrer vorbei ins Tor. Diese antworteten nun mit weiteren Angriffen. Felix Allmacher musste noch zweimal parieren, einmal half der Pfosten. Der Gastgeber konnte aber kein Tor mehr erzielen. In der 85. Minute konnte sich wiederum Dominik Brausch auf links durchsetzen und nach toller Einzelleistung Mark Beitzel bedienen, der auf 3:0 erhöhte. Es war ein tolles und spannendes Spiel. Die Mannschaft zeigte eine gute Leistung und es wurde für den Sieg von allen Spielern gemeinsam gekämpft. Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft der SG Traben-Trarbach I im Stadion an der Rißbacher Strasse in Traben auf den Gegner SG Neumagen. Die SG Neumagen hat am vergangenen Sonntag nur knapp 0:1 gegen die starke Binsfelder Mannschaft verloren. Um den zweiten Tabellenplatz zu sichern, sollte dieses Spiel gewonnen werden. Es ist mit einem spannenden Spiel zu rechnen. Das Spiel beginnt um 14.30 Uhr. Der Vorstand und die Mannschaft hoffen auf starke Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer.

Am kommenden Mittwoch, 21.04. um 19.00 Uhr findet das Pokalspiel gegen unseren Ligarivalen aus Gonzerath im Stadion Rißbacher Straße statt. Mit einem Sieg kann sich die Mannschaft für das Halbfinale und somit für den Rheinlandpokal qualifizieren. Auch hier freut sich der FC über zahlreiche Unterstützung seiner Fans.

Bericht: 18.04.2010 Salmrohr

SG Traben-Trarbach im Pokal eine Runde weiter

Am vergangenen Mittwoch wurde die 5. Runde des Kreispokals Mosel ausgespielt. Unser Team musste zum Auswärtsspiel in Blankenrath antreten. In diesem Spiel wurden vor allem die Spieler belohnt, die sonst nicht jeden Sonntag in der Anfangself stehen. In der 1. Halbzeit waren die Gastgeber überlegen und gingen mit 1:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel aber besann sich unser Team aufs Fußballspielen und konnte die Begegnung drehen. Mit 4:3 zu unseren Gunsten endete die Partie. Torschützen waren neben einem Eigentor der Gastgeber Scott Beth und Dominik Brausch (2).
In der 6. Runde geht es gegen den Ligarivalen aus Gonzerath. Das Spiel findet am Mittwoch oder Donnerstag Abend im Stadion an der Rißbacher Straße statt. Den genauen Termin können wir leider noch nicht mitteilen.

Bericht: 14.04.2010

SG Traben-Trarbach schlägt starken Gegner aus Zeltingen-Rachtig

In einem gutklassischen Spiel konnte die 1. Mannschaft die starken Gäste aus Zeltingen-Rachtig mit 1:0 bezwungen. Lohn dieses Arbeitssieges ist der 2. Tabellenplatz.
Das Spiel begann sehr intensiv. Beide Mannschaften versuchten, mit genauem Paßspiel die eigenen Stürmer in Szene zu setzen. Nach einer Viertelstunde gewann unsere Mannschaft die Oberhand. Ein Freistoß von Mark Beitzel verfehlte nur knapp das Gehäuse der Gäste und Dominik Brausch hatte in der 22. und 25. Minute zwei gute Gelegenheiten, die jedoch knapp am Tor vorbei gingen. In der 33. Minute war es dann soweit: nach einer gelungenen Kombination über unsere linke Seite setzte Dominik Brausch Mark Beitzel gekonnt in Szene, und dieser hatte dann keine Mühe den Führungstreffer zu erzielen. Bis zum Halbzeitpfiff des sicher leitenden Schiedsrichters hielt unsere Mannschaft den Gegner nun mit einer konzentrierten Leistung in Schach, sodass mit diesem Ergebnis die Seiten gewechselt wurden.
Im 2. Durchgang zunächst das gleiche Bild. Beide Mannschaften versuchten über den Kampf ins Spiel zu kommen. Dies gelang unserem Team zunächst besser. In der 46. Minute vergab Scott Beth eine gute Möglichkeit, 10 Minuten später hatte Dominik Brausch gleich 2 gute Gelegenheiten, er scheiterte jedoch jeweils knapp. Die Gäste übernahmen nun immer mehr die Initiative und die heimischen Zuschauer mussten des Öfteren den Atem anhalten. Einige gute Chancen verpassten die gegnerischen Stürmer, um den Ausgleich zu erzielen. Unsere Mannschaft blieb mit ihrem Konterspiel jedoch immer gefährlich, entweder scheiterte man jedoch am starken Gästekeeper oder am eigenen Unvermögen. Letztlich muss man zugeben, dass der Sieg etwas glücklich war, jedoch aufgrund der starken spielerischen (in der 1. Halbzeit) und kämpferischen Leistung nicht unverdient war.
Das nächste Spiel findet nun bei der Reserve des FSV Salmrohr statt. Spielbeginn auf dem Kunstrasenplatz ist am kommenden Sonntag um 17.00 Uhr!! Mit einer konzentrierten Leistung kann die Mannschaft den 2. Tabellenplatz festigen, dies ist nun die neue Zielsetzung der sportlichen Leitung.

Bericht: 11.04.2010 Zeltingen-Rachtig

SG TRABEN-TRARBACH I LEGT SV DREIS FÜNF EIER INS NEST

Am Samstag vor Ostern wurde das Auswärtsspiel der ersten Mannschaft der SG Traben-Trarbach gegen Dreis nachgeholt. Da der Rasenplatz in Dreis nicht bespielbar war, fand das Spiel auf dem tollen Kunstrasenplatz in Dörbach statt. Von Spielbeginn an zeigte die SG TT, daß man dieses Spiel gewinnen wollte. So war der Führungstreffer in der dritten Minute das Ergebnis konsequenter Spielweise von Beginn an. Bereits in der dritten Spielminute gab es den ersten Eckball für die SG Traben-Trarbach I. Den scharf geschossenen Eckball von Denis Toy Karl verwandelte Andre Benzarti mit einer Direktabnahme zum Führungstreffer.
Danach dominierten die Doppelstädter von der Mosel weiterhin das Geschehen und ließen dem Gegner nie die Möglichkeit sich zu entfalten. In der 24. Minute setzte sich Daniel Vetterling auf der rechten Seite gegen drei Gegenspieler mustergültig durch und bediente Mark Beitzel. Dieser vollstreckte mit ein wenig Glück zum 2:0. Danach ergaben sich weitere Chancen für die Mannschaft von der Mosel, die jedoch nicht genutzt wurden. Kurz vor der Halbzeitpause entschied der Schiedsrichter auf Freistoss für die SG TT ca. 18 Meter vor dem Gastgebertor. Mark Beitzel konnte die Führung mit einem Heber über die Mauer der Dreiser auf 3:0 ausbauen. Nach der Halbzeit schalteten die Gäste zunächst einige Gänge zurück und überließen den Gegnern teilweise die Dominanz im Mittelfeld. Die SG Traben-Trarbach verlegte ihre Bemühungen aufs Kontern und konnte zu einigen gefährlichen Situationen vor dem Tor der Dreiser kommen ohne jedoch wirklich zwingend zu sein. In der 72. Minute setzte sich Dominik Brausch nach einem schnellen Konter stark gegen zwei Gegenspieler ein. Der abprallende Ball fiel Mark Beitzel vor die Füße, der nur noch einschieben musste. Die Dreiser gaben sich nicht auf und versuchten ihr Glück weiterhin. So kamen sie auch zum verdienten Ehrentreffer. Ein Stürmer der Dreiser konnte sich halblinks durchsetzen und ließ Felix Allmacher mit einem platzierten Schuss aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit. Den Schlusspunkt setzte wiederum Mark Beitzel, der mit einem platzierten Flachschuss vorbei an Freund und Feind auf den Endstand von 1:5 für die SG Traben-Trarbach erhöhte. Abschließend muss gesagt werden, dass der Sieg auch in dieser Höhe verdient ist und das Resultat einer tollen Mannschaftsleistung war. Sollte sich die Mannschaft in den verbleibenden Spielen mit ähnlichem Zusammenhalt und Willen zum Sieg zeigen, wird man noch einige schöne und interessante Spiele sehen. Am kommenden Sonntag den 11.04.2010 kommt es zu einer weiteren spannenden Partie. Es kommt zum Derby gegen den SV Zeltingen-Rachtig. Das Auswärtsspiel in Zeltingen wurde souverän gewonnen. Sicherlich wird sich die Mannschaft aus Zeltingen-Rachtig nicht noch einmal so schwach gegen den Konkurrenten aus Traben-Trarbach präsentieren. Hier muss die Mannschaft von Trainer Thorsten Hieke erneut mannschaftliche Geschlossenheit und den Willen zum Sieg zeigen, wenn man die in der Tabelle vor sich stehenden Mannschaften aus Binsfeld und Laufeld weiter ärgern möchte.
Das Spiel findet voraussichtlich am Sonntag um 14.30 Uhr in Traben statt. Dort soll auf dem neu aufgebauten Rasenplatz gespielt werden. Die Vorstände der SG TT und die Mannschaft hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Bericht: 03.04.2010 Dreis

SG Traben-Trarbach behält die Oberhand

In einem gutklassigen Spiel geht die 1. Mannschaft der SG Traben-Trarbach gegen den Tabellenführer aus Laufeld als verdienter Sieger hervor.

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag. In der 2. Minute zog Deniz Toy-Karl aus rund 23 Metern den Ball aufs Tor und ließ dem Torwart unserer Gäste keine Chance. Dieses frühe 1:0 spielte unserem Team gleich zu Anfang in die Karten. Man konnte den spielstarken Gegner „kommen“ lassen und sich aufs Kontern verlegen. So kam es dann zu einer optischen Überlegenheit der Laufelder, allerdings konnten sich diese zunächst nur eine klare Chance in der 21. Minute erarbeiten. Der Kopfball ging knapp an unserem Tor vorbei. Eine weitere Möglichkeit konnte Felix Allmacher im Nachsetzen klären. Die Konter unserer Mannschaft blieben immer wieder gefährlich. Den Gästen gelang allerdings zunächst der Ausgleich, als eine Unstimmigkeit in unserer Abwehr durch den besten Gästespieler, Duwaine Nahlen, zum Ausgleich genutzt werden konnte. Im Gegenzug aber die direkte Antwort: nach einer tollen Kombination über Mark Beitzel und Andre Benzarti erzielte Deniz Toy-Karl per Direktabnahme die erneute Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

Nach dem Wechsel wurde der Druck der Gäste erwartungsgemäß stärker. In der 52. Minute war tiefes Durchatmen angesagt, als ein Ball nur knapp an unserem Gehäuse vorbei ging. Dann der nächste Höhepunkt der Partie. Ein Freistoss von James Perry aus halbrechter Position fiel genau in die lange Ecke des gegnerischen Tores und somit konnte die Führung auf 3:1 ausgebaut werden. Nur 2 Minuten später folgte allerdings wieder die Ernüchterung, als der gleiche Spieler einen Stürmer nur durch ein Foul bremsen konnte. Den fälligen Strafstoß konnte Laufeld zum erneuten Anschlusstreffer verwandeln. Aber wiederum nur 2 Minuten später scheiterte Dominik Brausch nur knapp. Das Spiel wogte nun hin und her, bis sich in der 80. Minute Mark Beitzel gegen die gesamte Abwehr durchsetzen konnte und die Führung auf 4:2 ausbauen konnte. Einige Gästespieler fielen nun verbal aus dem Rahmen und so musste Schiedsricher Ehlen aus Lüxem 2 rote Karten verteilen. Wer nun gedacht hatte, dass unsere Mannschaft das Spiel ruhig nach Hause bringen würde, sah sich getäuscht. Ein weiteres Missverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler nutzte Duwaine Nahlen zum erneuten Anschlusstreffer in der 86. Minute. Die letzten 10 Minuten des Spiels (es wurden 6 Minuten nachgespielt) waren nun reine Nervensache. Mit Glück und Geschick konnte aber der Ausgleich verhindert werden, das Spiel endete nicht unverdient 4:3 für unsere Mannschaft. Eine insgesamt tolle Mannnschaftsleistung, die unser Team da vollbracht hat. Man muss an dieser Stelle erwähnen, dass aus den 4 Partien gegen die beiden Tabellenführenden insgesamt 10!!! Punkte in Traben-Trarbach geblieben sind. Am kommenden Wochenende spielt unser Team beim Mitaufsteiger in Dreis. Mit einer konzentrierten Leistung sollte unsere Mannschaft auch hier punkten können. Über zahlreiche Unterstützung würde sich unsere Mannschaft riesig freuen.

Bericht: 21.03.2010 Laufeld

SV Wittlich SG Traben-Trarbach 2:0

Standards sorgen für Erleichterung

Der Aufstiegszug dürfte für die SG Traben-Trarbach nach dem 0:2 gestern in Wittlich wohl abgefahren sein. Dagegen dürfen die Säubrenner nach den Freistoßtoren zum Sieg im Abstiegskampf durchatmen und schließen erst einmal ins Mittelfeld der Tabelle auf.
Der Aufstiegszug dürfte für die SG Traben-Trarbach nach dem 0:2 gestern in Wittlich wohl abgefahren sein. Dagegen dürfen die Säubrenner nach den Freistoßtoren zum Sieg im Abstiegskampf durchatmen und schließen erst einmal ins Mittelfeld der Tabelle auf.
Anzeige

Wittlich. Zum Heimspiel auf dem neuen Kunstrasenplatz (der TV berichtete mehrfach) taten sich beide Mannschaften mit ihrem Offensivverhalten gehörig schwer. Schon zu Beginn spielte sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld ab. Zu viele Zweikämpfe, zu viel Stückwerk brachten nicht die spielerische Leichtigkeit, die sich die Verantwortlichen erhofft hatten.

Dominik Brausch löste aber alle Fesseln, als er mit seinem Schuss aus spitzem Winkel Pascal Löw im Wittlicher Gehäuse prüfte. Die Partie lebte vom Spannungsgehalt, hohen Einsatz und enormen Laufaufwand. Spielerische Akzente kamen oft zu kurz. Erst als Tobias Lauterborn aus 25 Metern mit einem fulminanten 25-Meter-Schuss abzog, kam so etwas wie Leidenschaft und Brisanz in die Partie.

SVW-Kapitän Martin Mittler schlenzte kurz vorm Pausentee das Leder übers Gebälk. Christian Hayer nahm einen Flugball volley mit, scheiterte aber an SG-Keeper Felix Allmacher.

Auch im zweiten Abschnitt blieben hochkarätige Chancen Mangelware, doch die Moselaner drängten auf den Führungstreffer, da Marc Beitzel, Brausch und Deniz Toy-Karl enormen Angriffsdruck entfachten. Doch nach einer Stunde brachte eine Standardsituation die Wende im Spiel, als der gerade eingewechselte Christoph Heck mit einem "langen Bein" einen Freistoß von Vitale Pecoraro zum 1:0 vollendete (65.). Fast im Gegenzug hätte James Perry den Ausgleich machen müssen, als er völlig frei vor Löw auftauchte.

Die Elf von Gästetrainer Thorsten Hieke versuchte in der Schlussphase alles, um wenigstens noch zum Ausgleich zu kommen, doch der zwingende Abschluss wurde vermisst. Benzartis Ball wurde zur Ecke gelenkt, Jürgen Iancus Distanzschuss entschärfte Löw, und auch Daniel Vetterling scheiterte mit einem straffen Schuss aus zehn Metern am Wittlicher Torwart.

Das ausgeglichene, heiß umkämpfte Spiel stand kurz vor Schluss auf des Messers Schneide. Erst ein weiterer Standard führte zur Entscheidung zugunsten der Kropp-Elf. Der Spielertrainer selbst zirkelte eine präzise Flanke auf Hayer, der sich mit dem zweiten Treffer bedankte (84.).

Da Löw den Wittlicher Sieg festhielt und die Traben-Trarbacher in der Offensive nichts mehr zustande brachten, durften sich die Säubrenner nicht nur über die drei Punkte, sondern vor allem auf die Vergrößerung des Abstands zur Abstiegszone freuen. "Der Sieg war ganz wichtig. Kämpferisch haben wir am Limit gespielt, und wir haben die Freistöße erzwungen. Jetzt haben wir noch weitere sieben Heimspiele, ich denke, dass wir noch weiter nach vorn kommen können", befand ein sichtlich erleichterter Spielertrainer Horst Kropp nach der Partie. Thorsten Hieke auf Gästeseite sah eine "harmlose Mannschaft, die heute ihr Potenzial nie abrufen konnte. Uns fehlten die Ideen im Mittelfeld, der Zug in Richtung Titel dürfte nun ohne uns abgefahren sein."


SV Wittlich: Löw - Krieziu - Mittler, Zafar, Külahcioglu - Kropp, Braun, Friedrich (50. Heck), Pecoraro (75. Ahmeti) - Hayer, Lauterborn.

Traben-Trarbach: Allmacher - Pellenz - Iancu - Kyitazaj, Jurczuk (50. Vetterling) - Beth, Toy- Karl (75. Demolli), Benzarti, Perry - Beitzel, Brausch.

Tore: 1:0 Heck (65.), 2:0 Hayer (84.)

Schiedsrichter: Alberts (Morbach)

Zuschauer: 175.


Bericht: 14.03.2010
Lutz Schinköth

FC Traben-Trarbach startet erfolgreich ins Jahr 2010

Mit einem 3:1 Erfolg im Pokalspiel gegen Zeltingen-Rachtig hat unsere 1. Mannschaft das erste Pflichtspiel im Jahr 2010 erfolgreich gestaltet. Trotzdem insgesamt 6 Stammspieler fehlten, hatte unsere Mannschaft den starken Gast und Ligakonkurrenten jederzeit im Griff. Das Spiel stand gleich auf einem läuferisch und kämpferisch sehr hohem Niveau und nach einer kurzen Abtastphase war es dann unser Dominik Brausch, der in der 15. Minute nach einem Eckball von Deniz Toy-Karl die Verwirrung in der Gästeabwehr zum Führungstreffer nutzte. Nur eine Minute später verzog Mark Beitzel nur knapp. Wiederum eine Minute später der nächste Eckball und wiede war Dominik Brausch zur Stelle und netzte zur 2:0 Führung ein. Weitere Einschussmöglichkeiten boten sich dann Konrad Jurczuk und Andre Benzarti, die jeweils knapp das Tor verfehlten. Nach dem Wechsel kam der Gast zunächst etwas stärker auf. So musste Felix Allmacher in der 51. Minute erstmals eingreifen, als er einen Flachschuss souverän festhalten konnte. In der 60. Minute war er aber machtlos, als ein Schuss von Dennis Dusemund unhaltbar in unserem Tor einschlug. Dann aber wieder drehte sich das Spiel. Über die starke Achse Scott Beth, Mark Beitzel und Dominik Brausch rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor, nur der Abschluss ist hier zu bemängeln. Der in der Halbzeit für Deniz Toy-Karl eingewechselte Neuzugang Johannes Klein fügte sich ebenfalls hervorragend in unser Spiel ein und somit konnte der Gegner mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrängt werden. Die Konterversuche der Gäste wurden von unserer umsichtigen Abwehr um Kapitän Jürgen Iancu im Keim erstickt. In der 80. Minute dann die Entscheidung. Nach einer tollen Kombination über unsere rechte Seite, Daniel Vetterling spielte einen Zuckerpass auf Mark Beitzel, setzte dieser überlegt Scott Beth in Szene, der dann unhaltbar zum 3:1 Endstand verwandelte.
Ein verdienter Sieg aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit und der aggressiven Spielweise. Für die nächste Pokalrunde (wahrscheinlich am Osterwochenende) wird der Gegner zwischen Blankenrath und Monzelfeld ermittelt. Dieses Spiel findet auswärts statt. In der Vorbereitungsphase steht nun am kommenden Wochenende noch ein Testspiel gegen Daun an. Nach den bisher erfolgreichen gestalteten Spielen ein echter Prüfstein, bevor es dann am 14.03.2010 zum ersten Punktspiel nach Wittlich geht.

Bericht: Zeltingen Pokal 03.03.2010

1. Mannschaft Trainingsplan Vorbereitung 2010


Laufschuhe sind zu jeder Trainingseinheit mitzubringen !!

!!! ACHTUNG : Terminänderung !!!
Die Anstosszeit im Trainingsspiel gegen Morbach II
am 21.02.10 hat sich von 11:00 Uhr auf 13:15 Uhr verschoben.

SG Traben-Trarbach verschenkt Tabellenführung

Im letzten Spiel vor der Winterpause ging es gegen den vermeintlich leichtesten Gegner. Der Tabellenletzte aus Platten war auf dem Kindeler Sportplatz zu Gast, hier sollte ein Dreier unbedingt Pflicht sein. Aber weit gefehlt!! Von Beginn an zeigte die Mannschaft von Trainer Werner Feyen, dass die guten Ergebnisse der letzten Wochen kein Zufall waren. Mit knallhartem Pressing kaufte die Plattener Mannschaft unserem Team den Schneid ab. Zunächst gab es aber doch zwei Möglichkeiten für unsere Mannschaft. In der 13. Minute verfehlte Andre Benzarti das Tor nur knapp und nur drei Minuten später war es der gleiche Spieler, der am Torwart scheiterte.
Platten hatte gegenüber den beiden ersten Partien in dieser Saison (Hinspiel und Pokal wurde klar von unserer Mannschaft gewonnen), viele erfahrene Spieler zur Verfügung und dies machte sich dann auch bemerkbar. Nach einem weiten Einwurf stand der gegnerische Stürmer völlig frei und köpfte zur 0:1 Führung ein. Und nur eine Minute später vertändelte unsere Abwehr völlig unnötig den Ball, die genaue Flanke konnte Platten mit einem tollen Kopfball verwerten. Unser Team kämpfte sich nun aber in die Partie und nach überlegtem Pass von Scott Beth war es dann Deniz Toy-Karl der den Anschlusstreffer erzielte. Drei Minuten später dann der Ausgleich. V. Boev schickte Dominik Brausch auf die Reise und dieser erzielte überlegt den Ausgleichstreffer (27. Minute). Weitere Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden und als alles schon auf den Halbzeitpfiff wartete, fiel das Tor des Tages. Ein Weitschuss aus über 30 Metern überraschte den verdutzten Felix Allmacher und schlug zum erneuten Führungstreffer ein. Nach dem Wechsel dann zunächst ein Spiel auf ein Tor. In der 46. Minute wurde Dominik Brausch gerade noch so gebremst, in der 51. Minute folgte ein Pfostenschuss von Deniz Toy-Karl, in der 55. Minute scheiterte Mark Beitzel knapp und in der 60. Minute schlug ein Plattener Abwehrspieler einen platzierten Kopfball von Dominik Brausch von der Linie, den Nachschuss von Andre Benzarti verfehlte ebenfalls knapp das Tor. Unser Gast konnte sich nun etwas mehr aus der Umklammerung lösen und erspielte sich einige Kontermöglichkeiten, die allerdings keinen Erfolg brachten. Aber auch unsere Stürmer hatten an diesem Tag kein Glück mehr und so blieb es letztlich beim glücklichen, aber auch aufgrund der kämpferischen Leistung verdienten Erfolg der Gäste.
Nach 17 Spieltagen liegt unsere Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz!! Ein Erfolg, mit dem zu Beginn keiner rechnen konnte. Daher möchte der Vorstand dem gesamten Team und natürlich auch dem Betreuerstab ein großes Lob für die gezeigten Leistungen aussprechen!! Weiterhin möchte sich der Verein bei allen Fans und Sponsoren für die tolle Unterstützung nicht nur bei den Heimspielen ganz herzlich bedanken. Wir hoffen, dass zum Start im neuen Jahr (Auswärtsspiel in Wittlich am 14.03.10) wieder alle an Bord sind!!! Auch bei unserem SG-Partner aus Kinheim/Lösnich möchte sich der Verein bedanken. Wir sind froh, dass wir im vergangenen Sommer diese Entscheidung getroffen haben und sind sicher, dass wir gemeinsam weiterhin Erfolg haben werden.

Zum Abschluss wünscht die SG Traben-Trarbach allen Freunden des Fußballsports ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2010!!!

Bericht: Platten 13.12.2009

SG Traben-Trarbach I gewinnt verdient 2:0 gegen SG Merscheid

Die erste Mannschaft der Doppelstadt-SG spielte am Nikolaustag in Kindel gegen die SG Merscheid. Die SG Traben-Trarbach startete mit einer offensiven Ausrichtung und erspielte sich in der Anfangsphase einige gute Tormöglichkeiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Nach dieser Drangphase entwickelte sich unter der guten Leitung von Schiedsrichter Tell ein Spiel, welches eher durch Mittelfeldduelle geprägt war. Keine der Mannschaften hatte klare Torchancen. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste Halbzeit. In den ersten Spielminuten setzten sich die Spieler der SG Traben-Trarbach I mehrfach gefährlich vor dem Tor der Gäste in Szene, konnten aber nicht entscheidend zum Abschluss kommen. In der 57. Minute setzten die Gastgeber die Merscheider Mannschaft erneut stark unter Druck. Den Gästen gelang es nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen und Vasilij Boev konnte nach Anspiel von Mark Beitzel aus kurzer Distanz das verdiente 1:0 erzielen. Danach spielte nur noch eine Mannschaft. Und das in Richtung des Merscheider Tores. Der immer wieder gefährlich aufspielende Dominik Brausch erarbeitete sich mehrere Torschussmöglichkeiten - hatte an diesem Tag aber nicht das nötige Glück im Abschluss. Scott Beth hatte eine Schusschance aus 16 Metern, konnte aber aus der Bedrängung heraus auch nicht punkten. In der 78. Minute lupfte Ralf Pellenz den Ball im gegnerischen Strafraum über seinen Gegenspieler und zog alleine Richtung Torwart der Gäste. Als alle mit einem Schuss rechneten, legte er den Ball quer auf den völlig freistehenden Mark Beitzel, der den Ball nur noch einschieben musste. In der Schlussminute erspielte sich die Mannschaft der SG Traben-Trarbach I nach einem schnell vorgetragenen Angriff über Ralf Pellenz, den eingewechselten Uwe Weyrich und Andre Benzarti die letzte Chance des Spieles. Doch auch hier fand das Runde nicht ins Eckige. Abschließend bleibt zu bemerken, dass die mannschaftliche Geschlossenheit und Geduld mit der gegen einen unangenehm zu bespielenden Gegner angetreten wurde, den Sieg in diesem Spiel in Ordnung gehen lässt und Hoffnung für das kommende und letzte Spiel in diesem Jahr macht. Am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, tritt die Mannschaft der SG Traben-Trarbach I in Kindel um 14.30 Uhr gegen die Mannschaft des TuS Platten an. Hier trifft man auf einen alten Bekannten. Werner Feyen, der Trainer der plattener Mannschaft war auch schon Spieler und Trainer in Traben-Trarbach. Werner Feyen hat die Mannschaft des TuS Platten erst mitten in der Saison übernommen. Seitdem er die Mannschaft trainiert, hat der TuS Platten fast alle Spiele gewonnen. Die SG Traben-Trarbach wird hier auf einen Gegner treffen der mit einer sehr starken taktischen und disziplinierten Leistung den Erfolg suchen wird. Von der SG Traben-Trarbach wird also eine Topleistung benötigt, um auch hier zu punkten. Die Vorstände der SG Partner wünschen der Mannschaft viel Erfolg.

Bericht: Merscheid 06.12.2009

SG TRABEN-TRARBACH SIEGT BEIM TABELLENFÜHRER 5:2

Das Spiel der ersten Mannschaft der Doppelstädter gegen den Tabellenführer schien unter keinem guten Stern zu stehen. Drei Stammspieler der ersten Mannschaft konnten wegen Krankheit die ganze Woche nicht trainieren und Mark Beitzel verletzte sich samstags auf der Arbeit so stark, dass er ins Krankenhaus musste. So kam es, daß zur Aufstellung Thorsten Hieke und Uwe Weyrich gehörten. Auf der Fahrt nach Binsfeld verpasste dann noch einer der Fahrer die richtige Abfahrt und gelangte über Trier nach Binsfeld - leider 30 Minuten nach dem normalen Treffpunkt. Bei sehr bescheidenem Herbstwetter trat man dann auf dem Hartplatz in Binsfeld gegen den Tabellenführer an. Schnell nahmen die Gastgeber das Spiel in ihre Hände. Ein ums andere Mal konnten sich die stark spielenden Binsfelder im Mittelfeld durchsetzen - ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Gefahr ging lediglich von einigen von außen gespielten Freistössen aus. In der 35. Minuten konnten sich die Traben-Trarbacher erstmals am Strafraum der Binsfelder in Szene setzen. Nach einem Foul an Mark Beitzel 18 Meter vor dem Tor entschied der Schiedsrichter auf Freistoss. Mark Beitzel schoss den Freistoss selbst und setzte diesen unhaltbar über die Mauer in den Winkel. Kurz darauf war es erneut Mark Beitzel der aus dem Gewühl heraus das 2:0 für die SG Traben-Trarbach erzielte. Zwei Minuten vor der Halbzeit fiel dann das Tor des Tages. Andre Benzarti setzte sich auf der halbrechten Seite durch und schoss völlig überraschend aus 25 Metern mit der Pike auf das Tor der Gastgeber. Der überraschte Torhüter der Gastgeber reagierte erst, als der Ball bereits hinter ihm eingeschlagen hatte. Nach der Halbzeit zeigten die Binsfelder schnell, daß sie das Spiel noch drehen wollten. In der 50. Minute hatten die Doppelstädter einen Freistoß aus dem Halbfeld auf der rechten Seite. Der präzise getretene Ball fand Dominik Brausch, der aus kurzer Distanz eiskalt vollstreckte und das 4:0 für die Doppelstadt-SG erzielte. Danach bemühten sich die Binsfelder weiterhin um den Anschlusstreffer. In der 75. Minute erzielten die Binsfelder mit einem Elfmeter das 4:1. Bereits im Gegenzug zeigt die an diesem Tage sehr starke und als echtes Team auftretende Mannschaft von der Mittelmosel die richtige Reaktion. Konrad "Konni" Jurczuk traf nach einem schnellen Spielzug über Dominik Brausch und den eingewechselten James Perry zum 5:1. Zwei Minuten vor Schluss ließen die Doppelstädter dann noch das 5:2 zu. Wegen der starken mannschaftlichen und kämpferischen Leistung geht das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung. In den beiden letzten Spielen im Jahr 2009 trifft die Mannschaft am 06.12.2009 um 14.30 Uhr in Kindel auf Merscheid und spielt am 13.12.2009 wiederum in Kindel gegen Platten. Der Vorstand wünscht der Mannschaft viel Erfolg und gute Spiele.

Bericht: Binsfeld 29.11.2009

SG TRABEN-TRARBACH I SIEGT IM MITTELMOSELDERBY

Die 1. Mannschaft der SG Traben-Trarbach spielte am vergangenen Sonntag in Kindel auf dem noch etwas ungewohnten Hartplatz gegen eine gute Reiler Mannschaft 2:0.
Die Doppelstädter begannen von der ersten Minute an konzentriert und mit einer guten kämpferischen Einstellung. Von Beginn an konnten die zahlreichen Zuschauer erkennen, dass die SG TT nicht schon wieder ein Unentschieden als Ergebnis haben wollte. Nach einigen Umstellungen im Defensivbereich zeigte sich das Abwehrverhalten der Traben-Trarbacher Spieler verbessert und lies in der ersten Halbzeit keine echte Torchance der SG Reil zu. Die SG Traben-Trarbach kam mehrfach mit schnellen Spielzügen über die rechte Außenseite zu guten Spielsituationen, konnte jedoch nie den finalen Pass spielen. Dominik Brausch wurde in der 17. Minute von seinem Gegenspieler im Strafraum gefoult - die nötige Strafe blieb jedoch aus. Auch die Reiler bemühten sich immer wieder um gute Spielzüge in ihren sonst recht gefährlichen Sturm. Die Stürmer der SG Reil waren an diesem Sonntag jedoch in guten Händen bei den Manndeckern der SG Traben-Trarbach und konnten sich nie entscheidend in Szene setzen. Nach dem Seitenwechsel änderten sich die Spielanteile zunächst deutlich. Die Reiler konnten über ihre linke Seite mehrfach gute Spielzüge bis in den Strafraum der SG TT bringen. So rutschte dem Trarbacher Torwart Felix Allmacher in der 57. Minute nach einer Flanke der Ball aus den Händen und fiel einem Reiler Angreifer vor die Füße. Dieser verfehlte das Tor der SG TT nur knapp. Kurz darauf musste Felix Allmacher sein Können unter Beweis stellen. Erneut konnte sich die Reiler über ihre linke Seite durchsetzen und einen freien Angreifer acht Meter vor dem Tor der Traben-Trarbacher anspielen. Dessen Direktabnahme wurde vom Torwart der SG TT gerade noch über die Latte gelenkt. Danach fand die SG TT wieder zu ihrer alten Stärke zurück. Der Ball wurde sehr geschickt und kontrolliert aus der eigenen Abwehr bis vor den Strafraum der Reiler gespielt. Der an diesem Tag sehr stark spielende Abwehrspieler der Reiler - Thomas Köck - musste mehrfach sein ganzes Können zeigen, um brenzlige Situationen zu bereinigen. In der 73. Minute konnte ein reiler Abwehrspieler sich nur noch durch ein Foul an Mark Beitzel helfen. Dieser schoss den fälligen Strafstoß aus 18 Metern selbst. Der sehr platzierte Schuss über die Mauer der Reiler war für deren Torhüter nicht haltbar. Danach konnte die stark kämpfende SG Reil keine echten Akzente mehr setzen. Nach einen Freistoss auf der rechten Seite der Doppelstädter setzte sich der Traben-Trarbacher Angreifer gut gegen zwei Defensivmänner der SG Reil durch und spielte mit einer Flanke den heranstürmenden Dominik Brausch an. Dieser ließ mit seiner Direktabnahme dem Torhüter der SG Reil keine Chance und erzielte den 2:0 Führungstreffer. Danach kam es zu keinen nennenswerten Szenen mehr. Die SG Traben-Trarbach I steht jetzt auf dem dritten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag fährt die Mannschaft zum Tabellenführer nach Binsfeld. Nachdem Binsfeld am Sonntag gewonnen hat, führen die Binsfelder die Tabelle mit 30 Punkten an. Dann kommen die Laufelder mit 29 Punkten auf Rang zwei und die SG Traben-Trarbach mit 24 Punkten auf Platz drei. Die SG Traben-Trarbach kann also völlig entspannt nach Binsfeld fahren. Die Binsfelder, denen die Laufelder im Nacken sitzen, müssen gewinnen, während die SG Traben-Trarbach hier befreit aufspielen kann. Das Spiel findet um 14.30 Uhr statt. Die Vorstände der SG wünschen der Mannschaft viel Erfolg und ein gutes Spiel.

Bericht: Reil 22.11.2009

SG Traben-Trarbach erreicht ein gerechtes Unentschieden

Mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden trennte sich unsere 1. Mannschaft im Heimspiel vom SV Niederemmel.
Beide Mannschaften legten gleich los wie die Feuerwehr. Kampfbetonte Szenen boten sich hüben wie drüben, ohne dass das Spiel auch nur annähernd unfair wurde.
In der 15. Minute die erste Chance durch Andre Benzarti, der knapp das Tor verfehlte. Die zweite Gelegenheit dann erst in der 27. Minute, als James Perry nur knapp mit einem Kopfball scheiterte. Zwei Minuten später dann die erste Gelegenheit für unsere Gäste. Ein Freistoss ging haarscharf über das Gehäuse von dem an diesem Tag fehlerfreien Felix Allmacher. Dann die erste Szene, in der der schwach leitende Schiedsrichter die Gemüter zum Erhitzen brachte. Ein eher harmloser Zweikampf im Strafraum der Gäste ahndete er mit einem Foulelfmeter, den Scott Beth zur allerdings bis dato verdienten Führung verwandelte.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Das Spiel fand vorrangig im Mittelfeld statt. Erst in der 55. Minute die nächste Chance, Dominik Brausch verzog den Ball nach einem tollen Alleingang. Dann der nächste Auftritt des Schiedsrichters, der seine Entscheidung einen Elfmeter zu geben, wohl revidieren wollte. Nach einem Pressschlag in unserem Strafraum zeigte er zur Überraschung aller Spieler und Zuschauer wieder auf den Elfmeterpunkt. Der Ausgleich war die Folge. Nun kam die stärkste Phase der Gäste, zweimal mussten unsere Abwehrspieler den Ball von der Linie schlagen. In der letzten Viertelstunde des Spiels konnte sich unser Team aber wieder befreien. So gab es noch drei weitere Hochkaräter, die der Torwart der Gäste aber jeweils bravourös abwehren konnte.
Fazit: dieses Unentschieden war leistungsgerecht, immerhin ging es gegen eine Mannschaft, die im vergangenen Jahr noch eine Klasse höher spielte. Eine Steigerung gegenüber den letzten Spielen war unverkennbar. Mit 21 Punkten liegt unser Team nach Abschluss der Hinrunde auf einem hervorragenden 5. Tabellenplatz. Mit dieser Leistung konnte zu Beginn der Saison keiner rechnen. Also: von dieser Stelle ein großes Lob an die gesamte Mannschaft, natürlich auch an die Trainer und Betreuer.
Am kommenden Sonntag haben wir wieder ein Heimspiel. Gegner ist der Nachbar aus Reil. Dieses Spiel findet auf dem Hartplatz in Kindel statt. Beginn ist um 15.00 Uhr. Wir hoffen, wieder zahlreiche Zuschauer zu diesem Derby begrüßen zu dürfen.


Bericht: Niederemmel 15.11.2009

SG Traben-Trarbach verschenkt sicher geglaubten Sieg

Einen bereits sicher geglaubten Sieg verschenkte unsere 1. Mannschaft im Auswärtsspiel in Gonzerath. Beide Mannschaften traten zu diesem Spiel stark ersatzgeschwächt an. Auf Traben-Trarbacher Seite fiel neben Marc Beitzel (Muskelfaserriss) und Jürgen Iancu (Innenbanddehnung) auch Philip Kochenburger verletzungsbedingt aus. Aus disziplinarischen Gründen saß Dominik Brausch zunächst auf der Bank. Trotzdem zeigte unsere Mannschaft in der ersten Stunde des Spiels eine tolle spielerische wie auch eine kämpferisch starke Leistung.
Zu Beginn zunächst das obligatorische Abtasten beider Mannschaften. Nach 8 Minuten dann die erste Möglichkeit für die Heimmannschaft, aber Felix Allmacher parierte stark. In der 17. Minute dann die erste Chance durch Andre Benzarti, der aber am reaktionsschnellen Torwart der Gonzerather scheiterte. Auf der Gegenseite rettete der hervorragend spielende Daniel Vetterling in höchster Not. Der Druck unserer Mannschaft wurde nun aber immer stärker. Einen Freistoss in der 32. Minute durch Deniz Toy Karl klatschte gegen die Latte, 5 Minuten später ging ein Knaller von Daniel Vetterling nur knapp über das Tor und in der folgende Minute setzte James Perry einen Schuss nur wenige Zentimeter neben das Gehäuse. Dann plötzlich Riesenaufregung: nach einem harten Zweikampf "tickte" ein Gonzerather Spieler aus und versetzte Vasilij Boev einen Faustschlag ins Gesicht. Leider hat der ansonsten sicher leitende Schiedsrichter Michalsky diese Szene nicht gesehen. Dieser Spieler hatte eindeutig nicht nur eine rote Karte verdient, sondern sollte eine nicht zu knappe Sperre erhalten! Unser Team lies sich aber dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Deniz Toy Karl war es dann, der in der 44. Minute mit einem tollen Flachschuss die hochverdiente Führung für unsere Mannschaft erzielen konnte.
Nach dem Wechsel weiter das gleiche Bild. Unsere Mannschaft kontrollierte Spiel und Gegner. Felix Allmacher musste aber zunächst mit toller Parade den Ausgleich verhindern, bevor unser Team sich einige hochkarätige Chancen erspielte. In der 58. Minute war es dann soweit. Nach tollem Angriff über die linke Seite erzielte der eingewechselte Dominik Brausch im Nachsetzen die 2:0-Führung. Die Fans beider Lager waren sich einig: dieses Spiel kann nur eine Mannschaft gewinnen, nämlich der FC. Aber nur 3 Minuten später dann der Schock. Einen sicher geglaubten Ball lies Felix Allmacher wieder aus den Händen, der Stürmer brauchte nur noch einzuschieben. Ab jetzt war unserer Abwehr, sonst immer der Garant für wenig Gegentore, völlig von der Rolle. Nur Minuten später ahndete Schiri Michalsky ein Handspiel in unserem Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Gonzerath, mit etwas mehr Glück hätte Felix Allmacher den Ball aber parieren können. Nun wollte Gonzerath natürlich auch den Sieg. Ein weiter Flankenball senkte sich ins lange Eck, die Latte retttete aber zunächst. Noch einmal ein Aufbäumen unserer Mannschaft, aber nachdem James Perry nur knapp mit einem Kopfball scheiterte konnte Gonzerath dann die Führung erzielen. Nach einem langen Abschlag des Torwarts stand unsere Abwehr Spalier, auch hier sagte der Stürmer "Danke" und schob zur Führung ein (77. Minute). In der Schlussminute sogar noch das 4:2, nach einem Einwurf! konnte der Spieler ungestört einschieben.
Fazit: eine Stunde lang beherrschte unsere Mannschaft das Spiel, brach aber unverständlicherweise nach dem Anschlusstreffer ein. Aber trotzdem, wenn aus diesem Spiel die richtigen Lehren gezogen werden, geht es im nächsten Spiel wieder in die andere Richtung. Es müssen alle an einem Strang ziehen, dann erreicht man auch wieder die mannschaftliche Geschlossenheit die notwendig ist, um erfolgreich Fußball zu spielen.
Das nächste Heimspiel steht nun an. Am kommenden Sonntag geht es im letzten Hinrundenspiel gegen den alten Rivalen aus Niederemmel. Schwach gestartet, aber mittlerweile auf dem Weg nach Vorne wird der Bezirksligaabsteiger eine harte Nuss, die es zu knacken gilt. Dieses Spiel findet in Kindel statt, Spielbeginn ist um 15 Uhr. Wir hoffen wieder auf die tolle Unterstützung unserer Fans, die auch in Gonzerath zahlreich und lautstark vertreten waren.
Der Vorstand wünscht den Trainern Thomas Melcher und Thorsten Hieke sowie der Mannschaft viel Erfog!

Bericht: Gonzerath 08.11.2009

SG Traben-Trarbach I gastiert in Gonzerath

Am Sonntag, den 08.11.2009 gastiert die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach beim derzeitigen Tabellensechsten in Gonzerath. Nicht nur weil die Gonzerather ein Spiel weniger bestritten haben, könnten sie mit einem Sieg gegen die zuletzt sechsmal ungeschlagenen Doppelstädter, an diesen in der Tabelle vorbeiziehen. Mit 18 Punkten in 10 Spielen sind die Gonzerather mit ihrer Ausbeute für diese Saison mehr als zufrieden. Ähnlich ergeht es den Moselanern. Die SG Traben-Trarbach ging mit dem Ziel Nichtabstieg bis Mittelfeldplatz als Aufsteiger in die Saison. Nach 11 Spielen steht die Mannschaft um die Trainer Thomas Melcher und Thorsten Hieke mit 20 Punkten auf dem dritten Platz der Kreisliga Mosel. Welch großes Potential in der Mannschaft steckt, hat sie in tollen Spielen bereits mehrfach gezeigt. Zuletzt blieb man in sechs Spielen ungeschlagen. Die letzte und bisher einzige Niederlage in der laufenden Spielzeit datiert vom 13.09.2009 in Wittlich. Da die Mannschaft weiterhin vorne dran bleiben will, ist das Ziel, in Gonzerath mindestens einen Punkt zu erkämpfen. Ob die zuletzt angeschlagenen Spieler der SG TT wieder fit sind, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Aber auch ohne diese Spieler hat die Mannschaft sicher das Zeug, in Gonzerath zu bestehen. Da die Mannschaften aus dem Hunsrück eher durch Kampf zum Spiel finden und ihre stärken in körperlicher Fitness und Robustheit haben, wird mit einem interessanten und spannenden Spiel zu rechnen sein. Die Vorstände der SG Mitglieder wünschen den Spielern und Trainern einen erfolgreichen Sonntag.

Bericht: Vorbericht Gonzerath 02.11.2009

SG Traben-Trarbach I erneut mit Unentschieden

Am Sonntag kamen die zuletzt stark aufspielenden Gäste aus Thalfang in die Doppelstadt.
Bei herbstlichem Wetter kam es zu Beginn der Partie zu einigen gefährlichen Situationen auf beiden Seiten. So wurde bereits nach fünf Minuten Dominik Brausch von seinem Gegenspieler elfmeterreif gefoult. Leider versäumte es der Angreifer der SGTT nach dieser Attacke zu fallen und suchte den Abschluss mit einem Torschuss, der leider nicht sein Ziel fand. Kurz darauf hatten die Gegner aus dem Hunsrück eine Großchance. Eine Rückgabe von Philipp Kochenburger war viel zu kurz, weshalb der herausstürzende Torhüter Felix Allmacher außerhalb des Strafraumes die Hand zur Hilfe nehmen musste. Zum Glück zeigte der sehr gut leitende Schiedsrichter dem Trarbacher nur die gelbe Karte. Im Anschluss zeigte sich die SG Traben-Trarbach deutlich Feld überlegen, konnte aber die Chancen nicht nutzen.
Nachdem Mark Beitzel nach ca. 25 Minuten verletzt ausgewechselt werden musste, verflachte das Spiel der SG weiter. Auffällig war, dass die Spieler der SG Traben-Trarbach wiederum große Probleme mit dem eigenen Platz hatten. Wenn allerdings von 11 Spielern, auf einem sehr tiefen und rutschigen Platz, nur drei mit dem richtigen Schraubstollen-Schuhwerk antreten, muss man sich nicht wundern, wenn man in vielen Zweikämpfen einfach zu spät ist oder die Standsicherheit fehlt. Sicher muss hier über die Wahl der Schuhe bei vielen Spielern nachgedacht werden.
Die zweite Hälfte wurde auch nicht interessanter. Die 150 Zuschauer sahen ein Spiel, dass durch zwei starke Abwehrreihen und viele Fehlpässe im Spielaufbau geprägt war. Die Thalfanger versuchten schließlich, mit ihren körperlich überlegenen Spielern, durch hohe Bälle in den Strafraum zum Ziel zu kommen. In der 75.Minute fand dann auch ein Freistoß den Kopf eines Thalfangers, der zum Tor einköpfen konnte. Danach ging scheinbar ein Ruck durch die Gastgeber. Es wurde wieder mehr gekämpft und einige Torchancen konnten erspielt werden. Nach einem Eckball in der 83.Minute fiel der Ball Vasilij Boev vor die Füße, der zum 1:1 ausgleichen konnte. Nach 90 Minuten pfiff der beste Mann auf dem Platz das Spiel pünktlich ab. Fazit: Die SG Traben-Trarbach präsentierte leider nicht das, was sie kann. Die Mannschaft um das Trainerduo Hieke / Melcher muss sich wieder als Einheit präsentieren und mehr über den Kampf zum Spiel finden. Dazu gehört unter anderem auch das richtige Schuhwerk bei allen Spielern.
In der kommenden Woche hat die SG Traben-Trarbach I spielfrei. Am 08.11.2009 spielt die SG Traben-Trarbach I auswärts gegen den SV Gonzerath. Die Gonzerather waren von beginn der Saison an Tabellenführer und haben erst in den letzten Spielen einige Punkte abgegeben. Hier wird die SG Traben-Trarbach gegen eine Mannschaft spielen, die wie keine andere in der Spielklasse über den Kampf zum Spiel findet. In Gonzerath wird wieder auf einem tollen Rasenplatz gespielt. Die Doppelstädter haben also die Gelegenheit, ebenfalls zu zeigen, aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Hier wird nicht die technisch bessere Mannschaft gewinnen. In Gonzerath wird die härtere Truppe gewinnen, die zeigt, dass sie eine echte Mannschaft ist. Dass die erste Mannschaft der SG Traben-Trarbach das Zeug dazu hat, wurde in mehreren Spielen ( Binsfeld, Zeltingen etc.) gezeigt. Der Vorstand wünscht den Trainern und der Mannschaft viel Glück und Erfolg.

Bericht: Thalfang 25.10.2009

SG Traben-Trarbach "verschenkt" 2 Punkte im Auswärtsspiel in Neumagen

Eine große Portion Frust galt es für unsere Mannschaft nach dem Spiel in Neumagen zu verarbeiten. Trotz einer ganzen Reihe von hochkarätigen Möglichkeiten gelang es unserer Mannschaft nicht, drei Punkte mit nach Hause zu bringen.
Das Spiel begann recht flott. In der 10. Minute ein erster Warnschuss unserer Mannschaft, als Jürgen Iancu mit einem Distanzschuss scheiterte. Dann bereits der erste Paukenschlag des Spiels. Nach einem völlig unnötigen Foulspiel an einem gegnerischen Stürmer zeigte der ansonsten sehr schwach leitende Schiedsrichter völlig zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Der Schütze zeigte jedoch Nerven und setzte den Ball knapp neben den Pfosten. Hiernach übernahm unsere Mannschaft aber das Kommando. Zunächst scheitere D. Brausch in der 18. Minute am gegnerischen Keeper und zwei gefährliche Distanzschüsse von A. Benzarti und C. Polch fanden im hervorragenden Torwart der Neumagener ebenfalls ihren Meister. Die einzige Chance der Gastgeber bestand in dieser Phase in einem Freistoss, der aus 18 Metern knapp unser Tor verfehlte. Zwei weiter Chancen gilt es noch zu erwähnen. Zunächst verfehlte A. Benzarti nach einem Konter knapp das Tor und in der 40. Minute fand Dominik Brausch wiederum im gegnerischen Torwart seinen Meister. So ging es dann mit einem äußerst glücklichen 0:0 für die Gastgeber in die Kabine.
Wer nach dem Wechsel eine stürmische Heimelf erwartet hatte, sah sich gründlich getäuscht. Unsere Mannschaft war gleich zu Beginn wieder absolut überlegen. Eine ganze Reihe von Möglichkeiten blieben aber wiederum ungenutzt. Bis zur 70. Minute gab es insgesamt 6 gute Möglichkeiten um den erlösenden Führungstreffer zu erzielen, aber entweder ging der Ball knapp am Gehäuse vorbei oder der Torwart brachte irgendwie noch ein Körperteil an den Ball. Neumagen kam nun zu der einen oder anderen Kontergelegenheit, die aber immer wieder durch unnötige Ballverluste im Mittelfeld zustande kamen. Hier muss eindeutig Abhilfe geschaffen werden, denn über die Flügel wurde im zweiten Abschnitt nur selten gespielt. Immer wieder wurde das rechtzeitige Abspiel zum freistehenden Mitspieler verpasst. Bei einer dieser Kontergelegenheiten wusste sich Tim Helferich nur durch ein Foulspiel zu helfen, das Resultat war die gelbrote Karte, sodass unsere Mannschaft zu Zehnt das Spiel zu Ende bringen musste. Trotzdem gab es noch einige gute Möglichkeiten und als i-Tüpfelchen wurde unserer Mannschaft auch noch ein klarer Elfmeter verweigert. So blieb es letztendlich beim Unentschieden. Zwei verschenkte Punkte, vor allem, da Binsfeld und Gonzerath ihre Spiele jeweils verloren. Hier hätte, wenn auch nur vorübergehend, die Tabellenführung übernommen werden können. Als Fazit bleibt: wenn unser Team sich auf ihr Mannschaftsspiel konzentriert anstatt sich in Einzelaktionen zu verzetteln, können am nächsten Sonntag im Heimspiel gegen Thalfang wieder drei Punkte eingefahren werden. Aber Vorsicht!! Thalfang hat im Moment einen hervorragenden Lauf. Im gestrigen Heimspiel konnte der Meisterschaftsfavorit aus Binsfeld mit 1:0 besiegt werden.
Die Mannschaft und der Vorstand vom FC Traben-Trarbach freuen sich auf zahlreiche Unterstützung, wenn es im Stadion "an der Rißbacher Straße" um 14.30 Uhr darum geht, die verschenkten Punkte aus Neumagen wieder einzufahren.

Bericht: Neumagen 18.10.2009

SG Traben-Trarbach - FSV Salmrohr II trennen sich mit 1:1

Nachdem vergangenes Wochenende die Mannschaft der SG Traben-Trarbach I ein tolles Spiel beim Sieg in Zeltingen zeigte, offenbarte die Mannschaft gegen den FSV Salmrohr II ein anderes Gesicht. In keiner Phase des Spieles war der echte Wille zum Sieg erkennbar. Es wurde nicht annähernd so gut gespielt und gekämpft wie gegen Zeltingen.
Auf dem sehr rutschigen Rasenplatz in Traben kam zu keinem Zeitpunkt ein ansehliches Spiel zu Stande. Weder die Spieler der Gastgeber, noch die Gäste aus Salmrohr zeigten ihr wahres Können und blieben stark hinter den Erwartungen der Zuschauer zurück. Viele Zuschauer fragten sich mehrfach, was die Spieler der Doppelstädter für Schuhe trugen. In vielen Situationen waren die Spieler einfach zu spät oder rutschten gar komplett aus. Da auch die Gäste aus Salmrohr nicht ihren besten Tag hatten, konnten sich die Spieler der SG TT in der ersten Halbzeit einige Torchancen erarbeiten, die aber allesamt vergeben wurden. In der zweiten Halbzeit zeigten die Doppelstädter zunächst etwas mehr Engagement. So viel dann auch in der 50. Minute das 1:0 durch Scott Beth, der aus dem Gewühl heraus als schnellster reagierte und dem Gästetorwart aus kurzer Distanz keine Chance ließ. Danach verflachte das Spiel wieder. Die Gastgeber erspielten sich noch einige Chancen, die aber alle vergeben wurden oder vom äußerst schwach pfeifenden Schiedsrichter abgebrochen wurden. Für viele Zuschauer stellte sich die Frage, ob der Schiedsrichter sich dem schwachen Spiel anpasste oder die Entscheidungen des Schiedsrichters zum schwachen Spiel führten. Nachdem die Traben-Trarbacher mit etwas Glück einige brenzlige Situationen überstanden, war es dann in der 80. Minute soweit. Nachdem die Doppelstädter mehrfach die Chance hatten den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen, fiel der Ball dem Salmrohrer Angreifer vor die Füße. Dieser ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und schoss zum 1:1 ein.
Dennoch steht die SG Traben-Trarbach I nach dem Wochenende auf Tabellenplatz 1. Dies liegt aber daran, dass die drei dahinter platzierten Mannschaften alle ein Spiel weniger bestritten haben. Für die kommenden Spiele muss das Ziel wieder sein, über den Kampf zum Spiel zu finden. Daß die Mannschaft das Potential hat, weiterhin im oberen Tabellenbereich zu stehen, hat sie mit tollen Spielen bereits gezeigt. Kommendes Wochenende geht es zur Mannschaft der SG Neumagen, die derzeit auf 10. Tabellenplatz steht. Sicher darf man sich nicht durch den Tabellenplatz täuschen lassen und muss gegen die Neumagener zu alten Tugenden zurückfinden. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach hofft auch auswärts viele Zuschauer aus Traben-Trarbach begrüßen zu können, die die Mannschaft unterstützen.

Bericht: Salmrohr 11.10.2009

SG Traben-Trarbach I siegt verdient auswärts gegen SV Zeltingen-Rachtig

Nachdem die zweite Mannschaft der SG Traben-Trarbach im Vorspiel gegen Zeltingen-Rachtig II mit 4:0 unter die Räder kam, galt es für die erste Mannschaft einen besseren Auftritt zu zeigen. Auf dem sehr holprigen Rasenplatz der Gastgeber aus Zeltingen-Rachtig ging es von Beginn an zur Sache. Bereits in der ersten Minute hatten die Hausherren eine Grosschance, die aber vergeben wurde. Fast im Gegenzug hatte Andre Benzarti die Möglichkeit zur Führung für die Doppelstädter. Doch auch diese Chance konnte nicht verwertet werden. Nach der starken Anfangsphase, kam es dann nicht mehr zu wirklichen Torchancen beider Mannschaften. Die auf beiden Seiten sehr gut organisierten Abwehrreihen ließen keine echten Torchancen mehr zu.

      

Dennoch blieb die Mannschaft der Gäste aus Traben-Trarbach deutlich Spiel bestimmend und Feld überlegen. Besonders Mark Beitzel, der erst am Morgen aus dem Urlaub direkt anreiste, zeigte öfter seine Stärke und konnte wiederholt nur durch Foulspiel gebremst werden. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit konnte sich James Perry seinem Gegenspieler davonstehlen und wurde nach einem tollen Anspiel von seinem Gegenspieler unglücklich getroffen. Eine Attacke, die nicht jeder Schiedsrichter als Foul auslegt, die man aber durchaus mit Elfmeter hätte ahnen können. Der Pfiff des gut leitenden Schiedsrichter blieb aus. Nach der Halbzeit erhöhte die SG TT den Druck auf das Tor des Gegners. Einige Eckbälle waren das Resultat. Leider kam es aber zu keiner wirklich gefährlichen Situation. In der 60. Minute wurde erneut James Perry gekonnt angespielt. Er setzte sich gegen seinen Gegenspieler geschickt durch und wurde von diesem kurz hinter der Sechzehnmeterlinie zu Fall gebracht. Zum fälligen Elfmeter trat Jürgen Iancu an. Den platziert, aber nicht sonderlich hart geschossenen Elfmeter konnte der Torwart der Zeltinger parieren.

Den Nachschuss setzte Carsten Polch über das Tor. Dennoch ließen die Doppelstädter nicht nach und erspielten sich kurz darauf eine weitere Großchance. James Perry scheiterte aber am guten Gastgebertorwart. Anschließend konnten die Spieler der SG Traben-Trarbach den Druck auf das Tor der Zeltinger weiter erhöhen. Nach einem langen Anspiel von Philipp Kochenburger spitzelte der stark spielende Andre Benzarti den Ball am letzten Mann der Gastgeber vorbei und wurde von diesem elfmeterreif zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter konnte nicht anders, als erneut Elfmeter zu entscheiden.

Mark Beitzel ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und sicherte mit einem fest und platziert geschossenen Elfmeter die Führung für die SG Traben-Trarbach. Danach erhöhten die Zeltinger etwas den Druck, ohne wirklich gefährlich zu werden. In der Folge hatten die Traben-Trarbach einige gute Kontermöglichkeiten, die aber nicht zum Erfolg führten. In der 80. Minute war es erneut Mark Beitzel, der nach einem langen Pass über die Abwehr der Zeltinger von diesen förmlich zum Torschuss eingeladen wurde. Den strammen Schuss aus acht Metern Entfernung konnte der sonst gut agierende Torhüter der Gastgeber nicht halten.

Danach war der DROPS GELUTSCHT. Die SG Traben-Trarbach hat gegen Zeltingen-Rachtig verdient gewonnen und steht weiterhin auf Platz 2 der Kreisliga A Mosel.
Am kommenden Sonntag, den 11.10.2009 kommen die Gäste aus Salmrohr mit ihrer zweiten Mannschaft nach Traben-Trarbach. Die Salmrohrer Mannschaft ist gut bestückt mit spielstarken und technisch versierten jungen Spielern, die sich für die Rheinlandligamannschaft der Salmrohrer empfehlen wollen. Es ist also mit einem interessanten und spannenden Spiel zu rechnen. Das Spiel findet am Sonntag um 14.30 Uhr im Stadion an der Rißbacher Strasse statt. Der FC Traben-Trarbach hofft wieder viele Freunde und Fans begrüßen zu können, denn die Mannschaft benötigt Eure Unterstützung.

Bericht: Zeltingen-Rachtig 04.10.2009

SG Traben-Trarbach bleibt weiter auf der Erfolgsspur

Unsere 1. Seniorenmannschaft bleibt weiterhin erfolgreich. In einem allerdings niveauarmen Spiel konnte unser Gast und Mitaufsteiger aus Dreis mit 1:0 besiegt werden. Ein mühsamer Erfolg, der aber auch mehr als verdient war, da der Gegner sich nur selten in unserer Hälfte durchsetzen konnte.
Drei Stammspieler galt es für unser Trainergespann Thomas Melcher und Thorsten Hieke zu ersetzen. Deniz Toy-Karl (verletzt), Marc Beitzel (Urlaub) und Philip Kochenburger (beruflich unterwegs) standen nicht zur Verfügung, so das beide Trainer auch gleichzeitig als Ersatzspieler fungieren mussten.
Das Spiel begann zunächst sehr verhalten. In der 8. Minute gab es eine Möglichkeit für Dreis, doch Felix Allmacher hielt den Distanzschuss ohne Probleme. In der 14. Minute dann die erste Möglichkeit für unser Team, doch Dominik Brausch vergab nach Zuspiel von Andre Benzarti knapp. Vier Minuten später dann die erste Großchance von James Perry, der allein vor dem Tor am Gästekeeper scheiterte. Nachdem der Schiedsrichter ein klares Handspiel der Dreiser im eigenen Strafraum übersah, gab es lediglich noch eine Möglichkeit im ersten Abschnitt, doch Dominik Brausch scheiterte nach schöner Einzelleistung ebenfalls am guten Torhüter der Gäste.
Die 2. Halbzeit begann zunächst wie die Erste. Es waren 3 Minuten gespielt, als ein gefährlicher Schuss von der Strafraumgrenze eine sichere Beute von Felix Allmacher wurde. Hiernach spielte aber nur noch unsere Mannschaft, doch Chancen blieben Mangelware. Lediglich Daniel Rival vergab eine gute Möglichkeit, als er aus dem Gewühl heraus nur den Pfosten traf. So dauerte es bis zur 75. Minute, als endlich der ersehnte Führungstreffer fiel. Nach tollem Pass von Jürgen Iancu spitzelte Dominik Brausch den Ball am herausstürmenden Gästetorwart vorbei zur 1:0 Führung. Hiernach gab es dann nur noch eine Torgelegenheit, als James Perry ebenfalls am besten Spieler der Gäste scheiterte.
Ein hart erkämpfter Sieg! Aber solche Spiele muss man auch gewinnen, um weiter den Abstand zu den Abstiegrängen zu behalten. Die Mannschaft rangiert jetzt sogar weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz, eine tolle Leistung, die alle Achtung verdient. Auch die Unterstützung durch unsere Fans macht sich positiv bemerkbar, ein "Danke Schön" an dieser Stelle ist also angebracht.
Am kommenden Sonntag tritt unser Team um 14.30 Uhr in Zeltingen an. Ein starker Gegner, spielte die Mannschaft doch im letzten Jahr lange um den Aufstieg mit und holte, trotz mäßigem Saisonstart, einen Punkt auswärts beim Topfavoriten aus Binsfeld.
Es ist also höchste Konzentration angesagt, um den angestrebten Punktgewinn erreichen zu können. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans. Im Vorspiel trifft unsere 2. Mannschaft ebenfalls auf die zweite Vertretung aus Zeltingen. Spielbeginn ist hier um 12.15
Uhr.

Bericht: Dreis 27.09.2009

Interviews vor der Saison

Die SG Traben Trarbach freut sich für die kommende Saison folgende Neuzugänge bei den Spielern der 1. Mannschaft vorstellen zu können:

Scott Beth
zum Interview
Jürgen Iancu
zum Interview

Daniel Rival
zum Interview
Mark Beitzel
zum Interview

Dennis Heinrich
zum Interview  

Die SG Traben Trarbach freut sich für die kommende Saison folgenden Neuzugang beim Trainer- und Betreuerstab der 1. Mannschaft vorstellen zu können:

Thosten Hieke
zum Interview

 

FC Traben-Trarbach erkämpft sich verdient einen Punkt in Laufeld

Völlig verdient erreichte unsere Mannschaft einen Punkt beim Bezirksligaabsteiger aus Laufeld. Unter der nicht immer sicheren Leitung von Schiedsrichter Jörg Ehlen aus Lüxem legten beide Mannschaften gleich los wie die Feuerwehr. Nach 6 Minuten verzeichnete der Gastgeber eine erste Chance als nach einem Freistoss der Stürmer den Ball knapp am Gehäuse von Felix Allmacher vorbei zielte. Die Antwort unserer Mannschaft kam sofort, allerdings misslang Andre Benzarti der gut gedachte Schlenzer über den heimischen Torwart. In der 16. Minute folgten die nächsten beiden Möglichkeiten, als eine undurchsichtige Situation im Strafraum der Gastgeber nicht durch unsere Stürmer genutzt werden konnte. Nur 4 Minuten später scheiterte Marc Beitzel mit einem tollen Freistoss aus 22 Metern an der Unterkante der Latte. Dann die Ernüchterung: nach einem Freistoss auf unserer halblinken Seite fühlte sich keiner zuständig für Duwayne Nahlen, der aus kurzer Distanz zur Führung für die Gastgeber einköpfte. Trotzdem lies unser Team den Kopf nicht hängen. In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit hatte allein Dominik Brausch drei hochkarätige Möglichkeiten, um den Ausgleich zu erzielten, er scheiterte aber entweder am Torwart oder verzog knapp.
Nach dem Wechsel war es zunächst ein verteiltes Spiel. In der 49. Minute jedoch folgte die nächste kalte Dusche, als wiederum ein Freistoss den heimischen Stürmer fand und dieser unbedrängt aus 5 Metern einköpfen konnte. Wütende Angriffe unserer Mannschaft waren die Folge. Nachdem Dominik Brausch in der 52. Minute zunächst völlig freistehend den Ball am Tor vorbei schob, war es der gleiche Spieler, der zwei Minuten später den längst verdienten Anschlusstreffer erzielte. Und weiter ging es auf beiden Seiten munter zu. Die größte Möglichkeit vergab wiederum Dominik Brausch, als er nach einem tollen Konter über unsere rechte Seite knapp das Tor verfehlte. In der 72 Minute war es dann endlich soweit. James Perry wurde auf die Reise geschickt, spitzelte den Ball am herausstürmenden Torwart vorbei und diesem blieb keine andere Möglichkeit mehr als zu foulen. Den fälligen Strafstoss verwandelte Marc Beitzel im Nachschuss zum nun völlig verdienten Ausgleich. Das Tempo, das beide Mannschaften gingen blieb unverändert hoch. Hüben wie drüben kam es noch zu Möglichkeiten, von denen allerdings keine mehr genutzt werden konnte.
So endete ein gutes A-Klassespiel mit einem gerechten Unentschieden. Somit bleibt unsere Mannschaft auswärts weiterhin ungeschlagen. Eine tolle Leistung für einen Aufsteiger! Mann hat sich nun eine sehr gute Ausgangsposition verschafft, um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Hierzu muss aber das nächste Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus Dreis gewonnen werden. Mit einer konzentrierten Leistung und einer besseren Chancenverwertung sollte dies im Bereich des Möglichen liegen. Wir hoffen, am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr wieder viele Fans im Stadion "an der Rißbacher Straße" begrüßen zu dürfen, damit dieses Ziel erreicht werden kann.

Bericht: Laufeld 20.09.2009

Schwarzes Wochenende für die Mannschaften vom FC Traben-Trarbach

Ein rabenschwarzes Wochenende erlebten die Fußballer des FC Traben-Trarbach. Nicht nur das alle Jugendmannschaften mit Niederlagen leben müssen, auch beide Seniorenteams zogen in den Spielen am Wochenende jeweils den Kürzeren. Nach dem unsere 2. Mannschaft am Freitagabend gegen Lieser mit 0:3 verlor, setzte es auch für die 1. Mannschaft eine Niederlage gegen den alten Rivalen aus Wittlich.
Das Unglück nahm recht schnell seinen Lauf. Von Beginn an setzten die Wittlicher unser Team unter Druck. Bereits in der ersten Minute ging ein Freistoß nur knapp am langen Pfosten vorbei. Nachdem dann einige Möglichkeiten ausgelassen wurden, ging unser Gast innerhalb von 2 Minuten mit 2:0 in Führung. Beide Tore erzielte Christoph Heck. Zunächst setzte sich in der 23. Minute ein Gästespieler auf unserer linken Seite durch, passte nach innen und der Rest war dann Formsache. Der zweite Treffer fiel nach einem Eckball nur zwei Minuten später.
Aber hiernach nahm unsere Mannschaft das Herz in die Hand und kam nun stärker auf. Die Belohnung folgte dann in der 38. Minute als nach einem Schuss von James Perry der Ball von einem Abwehrspieler ins eigene Tor abgefälscht wurde. Und nur eine Minute danach setzte sich Dominik Brausch auf der rechten Seite durch und konnte mit einem tollen Schuss unter die Latte den Ausgleich erzielen. Mit einem gerechten Unentschieden ging es dann zum Pausentee in die Kabine.
Wer nach dem Wiederanpfiff aber eine geordnete Heimmannschaft erwartet hatte, sah sich getäuscht. Routiniert spielte die Wittlicher Hintermannschaft gegen ein kopflos anrennendes Team und so kam es dann wie es kommen musste. Nach einem unnötigen Foul 25 Meter vor unserem Tor erzielte Spielertrainer Horst Kropp mit einem Freistoß Marke "Tor des Monats" die erneute Führung in der 60. Minute. Chancen für unsere Mannschaft blieben zunächst Mangelware. Lediglich eine Möglichkeit wurde knapp von James Perry verpasst. Nach einer roten Karte gegen einen heimischen Abwehrspieler in der 75. Minute wurde es nun immer schwerer. Auch die gelb-rote Karte für einen Wittlicher Spieler fünf Minuten später änderte nichts mehr am Ergebnis. Zwar wurden noch einige gefährliche Situationen erkämpft, aber auch die Wittlicher blieben mit ihren Kontern gefährlich.
Letztlich bleibt festzuhalten, dass das Ergebnis aufgrund der reiferen Spielanlage in Ordnung geht. Für unsere junge Mannschaft ist diese Niederlage aber kein Beinbruch. Am nächsten Wochenende geht es nun zum Bezirksligaabsteiger aus Laufeld. Hier kann unser Team beweisen, dass es zu weit mehr in der Lage ist, als die Leistung, die den zahlreichen Zuschauern im heutigen Spiel geboten wurde.
Der FC Traben-Trarbach möchte sich an dieser Stelle bei allen Fans für die tolle Unterstützung bedanken. Wir hoffen, dass wir im nächsten Heimspiel wieder alle Freunde des FC begrüßen dürfen.


Bericht: Wittlich / Lieser 12.09.2009

SG Traben-Trarbach siegt im Pokalspiel gegen Platten mit 8:0

Zum zweiten Male innerhalb 4 Tagen traf unsere 1. Mannschaft in einem Pflichtspiel auf die Sportkameraden aus Platten. Auf dem ungewohnten Hartplatz in Kindel traten beide Mannschaften mit einigen Spielern aus dem zweiten Glied an. Es entwickelte sich sofort ein schnelles und kampfbetontes Spiel, in dem unser Gegner kräftig dagegen hielt. Trotzdem kam es nach 20 Minuten zu der ersten Chance für Dominik Brausch, der nach schöner Flanke von der linken Seite mit einem Kopfball am Torwart der Gäste scheiterte. Ebenso in der 24. Minute, als James Perry aus kurzer Distanz knapp verfehlte. Weitere Möglichkeiten wurden durch Konrad Jurczuk, James Perry und Andre Benzarti knapp vergeben. Bis hierhin wäre die Führung für unsere Mannschaft hoch verdient gewesen, die Chancenverwertung blieb aber äußerst dünn. Chancen unseres Gegners waren nicht zu verzeichnen. Als die Zuschauer schon mit einem Remis zur Halbzeit rechneten, war es dann James Perry, der mit einem tollen Freistoß aus halbrechter Position doch noch die Führung erzielen konnte.

Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Dem druckvollen Spiel unserer Mannschaft konnte der Gegner nur wenig entgegen setzen. Trotzdem dauerte es bis zur 55. Minute, bis der erlösende Treffer zum 2:0 fiel. Nach schöner Einzelleistung von Dominik Brausch konnte Andre Benzarti mit einem platzierten Schuß einnetzen. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Nur 3 Minuten später erzielte Konny Jurczuk das 3:0 nach toller Vorarbeit über rechts von Daniel Vetterling. Und dann folgte ein toller Auftritt von Dominik Brausch. Innerhalb von 8!!! Minuten erzielte er 4!!! Treffer. In der 65., 68., und 75. Minute erkämpfte er sich jeweils den Ball und düpierte die gegnerische Abwehr inklusive dem Torwart. Und in der 72. Minute erzielte er nach tollem Angriff, wiederum über unsere rechte Seite mit tollem Schuß seinen vierten von insgesamt fünf Treffern an diesem Abend. Den Schlusspunkt unter eine unterhaltsame zweite Halbzeit setzte dann Vasilij Boev, der mit einer deutlichen Leistungssteigerung seine Ambitionen auf einen Stammplatz unterstrich.
Letztendlich sollte man die Höhe des Ergebnisses aber nicht überbewerten. Vielmehr war es wichtig zu sehen, wie die Mannschaft spielerisch zusammen wächst. Und dies, obwohl gleich vier Stammkräfte an diesem Abend ausfielen. Trotzdem: Platten ist schließlich auch ein Gegner in der Punktspielrunde und einer der Rivalen wenn es darum geht, in diesem Spieljahr die Klassenzugehörigkeit zu sichern.

Am kommenden Sonntag geht es nun im Stadion "an der Rißbacher Straße" wieder um wichtige Punkte gegen den alten Rivalen aus Wittlich. Der Gegner stellt eine kampfstarke und erfahrene Truppe, die sich sicherlich einiges ausrechnen wird.
Wir hoffen, dass wir viele Zuschauer zu diesem Spiel begrüßen dürfen und wünschen der Mannschaft bereits jetzt viel Erfolg.

Bericht: Platten II 09.09.2009

SG Traben-Trarbach siegt im Pokalspiel gegen Platten mit 8:0

Zum zweiten Male innerhalb 4 Tagen traf unsere 1. Mannschaft in einem Pflichtspiel auf die Sportkameraden aus Platten. Auf dem ungewohnten Hartplatz in Kindel traten beide Mannschaften mit einigen Spielern aus dem zweiten Glied an. Es entwickelte sich sofort ein schnelles und kampfbetontes Spiel, in dem unser Gegner kräftig dagegen hielt. Trotzdem kam es nach 20 Minuten zu der ersten Chance für Dominik Brausch, der nach schöner Flanke von der linken Seite mit einem Kopfball am Torwart der Gäste scheiterte. Ebenso in der 24. Minute, als James Perry aus kurzer Distanz knapp verfehlte. Weitere Möglichkeiten wurden durch Konrad Jurczuk, James Perry und Andre Benzarti knapp vergeben. Bis hierhin wäre die Führung für unsere Mannschaft hoch verdient gewesen, die Chancenverwertung blieb aber äußerst dünn. Chancen unseres Gegners waren nicht zu verzeichnen. Als die Zuschauer schon mit einem Remis zur Halbzeit rechneten, war es dann James Perry, der mit einem tollen Freistoß aus halbrechter Position doch noch die Führung erzielen konnte.

Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Dem druckvollen Spiel unserer Mannschaft konnte der Gegner nur wenig entgegen setzen. Trotzdem dauerte es bis zur 55. Minute, bis der erlösende Treffer zum 2:0 fiel. Nach schöner Einzelleistung von Dominik Brausch konnte Andre Benzarti mit einem platzierten Schuß einnetzen. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Nur 3 Minuten später erzielte Konny Jurczuk das 3:0 nach toller Vorarbeit über rechts von Daniel Vetterling. Und dann folgte ein toller Auftritt von Dominik Brausch. Innerhalb von 8!!! Minuten erzielte er 4!!! Treffer. In der 65., 68., und 75. Minute erkämpfte er sich jeweils den Ball und düpierte die gegnerische Abwehr inklusive dem Torwart. Und in der 72. Minute erzielte er nach tollem Angriff, wiederum über unsere rechte Seite mit tollem Schuß seinen vierten von insgesamt fünf Treffern an diesem Abend. Den Schlusspunkt unter eine unterhaltsame zweite Halbzeit setzte dann Vasilij Boev, der mit einer deutlichen Leistungssteigerung seine Ambitionen auf einen Stammplatz unterstrich.
Letztendlich sollte man die Höhe des Ergebnisses aber nicht überbewerten. Vielmehr war es wichtig zu sehen, wie die Mannschaft spielerisch zusammen wächst. Und dies, obwohl gleich vier Stammkräfte an diesem Abend ausfielen. Trotzdem: Platten ist schließlich auch ein Gegner in der Punktspielrunde und einer der Rivalen wenn es darum geht, in diesem Spieljahr die Klassenzugehörigkeit zu sichern.

Am kommenden Sonntag geht es nun im Stadion "an der Rißbacher Straße" wieder um wichtige Punkte gegen den alten Rivalen aus Wittlich. Der Gegner stellt eine kampfstarke und erfahrene Truppe, die sich sicherlich einiges ausrechnen wird.
Wir hoffen, dass wir viele Zuschauer zu diesem Spiel begrüßen dürfen und wünschen der Mannschaft bereits jetzt viel Erfolg.

Bericht: Platten II 09.09.2009

SG Traben-Trarbach I gewinnt gegen 7 Spieler vom TuS Platten

Am vergangenen Sonntag spielte die SG Traben-Trarbach I auswärts gegen den Tabellenletzten aus Platten. Da der Gastgeber aus Platten seine ersten Spiele alle verloren hatte, war mit einem Kampfspiel in hektischer Atmosphäre zu rechnen. Auf dem kleinen und etwas holprigen Rasenplatz in Platten kamen die Doppelstädter schnell ins Spiel und erzielten bereits in der dritten Minute durch Deniz Toy Karl den Führungstreffer. Wer jetzt mit einem lockeren Spiel und Sieg der Moselaner rechnete, hatte die Kampfstärke der Plattener nicht berücksichtigt. Felix Allmacher musste nach fünfzehn Minuten all sein Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. Die SG Traben-Trarbach I zeigte sich in der ersten Halbzeit weiterhin überlegen, konnte aber die Torchancen nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit konnte die SG TT den Druck weiter erhöhen. Die Plattener Spieler wussten sich häufig nur durch Foulspiel zu helfen. Nach einem solchen Foul im Mittelfeld ca. 30 Meter vor dem Tor der Plattener verließ der erste plattener Spieler mit der Gelb-Roten Karte den Platz. Mark Beitzel legte sich den Ball zurecht und konnte mit einem sehenswerten Außenristschuss in den Winkel den Torwart der Plattener überraschen. Kurz darauf wurde Dominik Brausch elfmeterreif gefoult. Der fällige Pfiff blieb jedoch aus. Seltsamerweise verloren danach die Plattener völlig die Linie und das Konzept. In der 80. Minute konnte sich ein Plattener Defensivspieler nach dem Tor von Dominik Brausch nicht beherrschen und beleidigte den Schiedsrichter. Die Konsequenz für den plattener Spieler konnte nur die rote Karte sein. Zwei weitere gelb-rote Karten wegen unbeherrschten Meckerns für die Plattener folgten. Alle Karten wurden absolut zurecht gegeben. Einen weiteren möglichen Elfmeter nach Foulspiel an Andre Benzarti gab der Schiedsrichter ebenfalls nicht. Vielleicht lag es daran, dass der Schiedsrichter den Verteidiger der Plattener dann ebenfalls mit roter Karte vom Platz hätte schicken müssen.
Nach diesem Sieg steht die SG Traben-Trarbach mit einem Unentschieden und drei Siegen auf Platz zwei der Kreisliga A. In den kommenden Wochen stehen weitere schwere Spiele und Aufgaben vor der Fußballmannschaft aus der Moseldoppelstadt. Am kommenden Sonntag, 13.09.2009 trifft die SG Traben-Trarbach I im Stadion an der Rissbacher Strasse auf die Fußballer aus der Kreisstadt vom SV Wittlich. Die ehemalige Oberligamannschaft aus der Kreisstadt ist durchwachsen in die Saison gestartet und steht derzeit auf Platz 8 der Kreisliga A. Spielertrainer Horst Kropp - ehemaliger Oberliga-Spieler - ist mit den Auftritten seiner Mannschaft noch nicht zufrieden und will sich weiter nach oben in der Tabelle orientieren. Die SG TT I trifft auf eine Mannschaft die ihre Vorzüge in einem schnellen Spiel nach vorne mit schnellen beweglichen Stümern sucht. Auch wird ein Mittelfeldspieler der Wittlicher zu beachten sein, der vormerklich durch weite Einwürfe bis weit in den Fünfmeterraum seiner Gegner immer wieder für Gefahr sorgt. In der Fairnesstabelle liegen die Wittlicher sogar auf dem letzten Rang, was entweder auf viele Unbeherrschheiten oder hartes Spiel hindeutet.
Auf jeden Fall wird es am Sonntag, 13.09.2009 ein spannendes Spiel in Traben geben. Die Mannschaft und die Vorstände der SG Traben-Trarbach hofft, viele Zuschauer beim Spiel begrüßen zu können. Der Vorstand der SG Traben-Trarbach wünscht dem Spiel einen fairen Verlauf und ein erfolgreiches Ende für die eigene Mannschaft. .

Bericht: Platten 06.09.2009

FC Traben-Trarbach bleibt weiter ungeschlagen

Auch im dritten Saisonspiel bleibt der FC ohne Niederlage. Bei den heimstarken Mehrscheidern genügte letztlich eine durchschnittliche Leistung, um 3 Punkte mit an die Mosel zu nehmen.
Gleich zu Beginn nahmen die Doppelstädter das Heft in die Hand und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Es gab auch gleich mehrere Möglichkeiten, aber entweder scheiterte man knapp oder der heimische Torhüter konnte parieren. Unser Torwart Felix Allmacher blieb dagegen in der kompletten ersten Hälfte nahezu beschäftigungslos.
Kurz vor der Halbzeit dann aber doch das erste Tor für den FC. Marc Beitzel konnte sich im Strafraum durchsetzen und erzielte mit tollem Schuss die Halbzeitführung.
Nach dem Wechsel drängte die Heimmannschaft nun sofort auf den Ausgleich. Es galt nun einige brenzlige Situationen zu überstehen, aber die gesamte Abwehr spielte konzentriert und lies letztlich keine nennenswerten Chancen zu. Was aber aufs Tor kam, wurde sichere Beute von Felix Allmacher.
Es ergaben sich nun natürlich viele Konterchancen für unsere Mannschaft. Eine davon konnte unser Neuzugang Jürgen Iancu mit einem tollen Schuss aus 25 Metren in den Winkel verwerten. Das war in der 54. Minute und weiter gab es nun Chance auf Chance. Nachdem Scott Beth, James Perry und Carsten Polch gute Möglichkeiten ausließen, fiel es dann doch.
Nach einem wunderschönen Pass von Scott Beth in der 70. Minute, umkurvte Carsten Polch noch einen Abwehrspieler und schob dann ganz überlegt ins untere Eck ein. Das war nun die endgültige Entscheidung und im Gefühl des sicheren Sieges machte sich eine gewisse Nachlässigkeit breit. Nach einer missglückten Faustabwehr erzielten die Gastgeber in der 75. Minute das Anschlusstor. Ein wenig Nervosität kam nun noch einmal in unseren Reihen auf, aber letztlich geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung hoch verdient.
Am kommenden Wochenende hat unsere Mannschaft wieder ein Auswärtsspiel. In Platten wird uns ein hoch motivierter Gegner erwarten. Eine konzentrierte Leistung ist daher notwendig, um erfolgreich bestehen zu können. Die Mannschaft und der Vorstand hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Hier geht´s zur Bildergalerie

Bericht: Merscheid 30.08.2009

SG Traben-Trarbach I schlägt Favoriten Binsfeld verdient 3:1

Endlich konnte sich die 1.Mannschaft der SG Traben-Trarbach im ersten Heimspiel mit neuen Trikots von Arthur Müller - Gert Bodensteiner - Kellereiartikel Grosshandel, dem Publikum präsentieren. Im Heimspiel an der Rißbacher Strasse traf die erste Mannschaft auf die SG Binsfeld / Niederkail. Da die SG Binsfeld vor Beginn der Spielrunde von einigen Trainern als Titelaspirant genannt wurde, gingen die Gäste als Favorit ins Spiel. Diesem Status konnte die Mannschaft von Trainer Rudi Jung auch zunächst gerecht werden. Mit Spielbeginn ergriffen die Gäste aus der Eifel die Initiative und setzten die Doppelstädter von der Mosel unter Druck. Bereits in der 8. Minute konnten die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr der Traben-Trarbacher die Führung erzielen. Auch danach konnten die Gäste den Druck weiter erhöhen und waren in den Zweikämpfen aggressiver und immer einen Schritt schneller. In der 30.Minute wechselte das Traben-Trarbacher-Trainerduo Daniel Vetterling ein, der sofort für mehr Ruhe im Spiel der SG TT sorgte. Eine Minute vor Halbzeitpfiff war es ebenfalls Daniel Vetterling, der einen Eckstoss scharf in den sechzehner der Gäste schoss. Vorbei an Freund und Feind fand der Ball schließlich zu James Perry, der zum 1:1 ausglich.
Nach der Halbzeit zeigte sich dann bald ein ganz anderes Spiel. Nun waren es die Spieler der SG Traben-Trarbach, die agressiver in die Zweikämpfe ging und mehrfach gefährlich vor dem Tor der Gäste erschienen. In der 55. Minute war es Scott Beth, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und mit links zum Führungstreffer einschoss. Der stark spielende Daniel Vetterling konnte mit einem Eckstoß in der 62. Minute Carsten Wigo Polch einsetzen, der mit einem Kopfball das 3:1 für die stark kämpfende Mannschaft aus Traben-Trarbach erzielte. Im weiteren Spielverlauf kamen die Gäste zu keiner nennenswerten Chance mehr. Der SG TT wurde jedoch noch ein klarer Elfmeter versagt. Das Ergebnis geht auf Grund der zweiten Hälfte und einer starken kämpferischen Leistung der Traben-Trarbacher in Ordnung. Kommenden Sonntag spielt die SG Traben-Trarbach I auswärts gegen die SG Merscheid. Die Mannschaft und der Vorstand freuen sich auch auswärts viele Anhänger begrüßen zu können. Der Vorstand wünscht der Mannschaft viel Glück und Erfolg.

Bericht: Binsfeld 23.08.2009

SG Reil gegen SG Traben-Trarbach 0:0


Bei hochsommerlichen Temperaturen endet das erste Saisonspiel der beiden A-Klassemannschaften an der Mittelmosel mit einem gerechten 0:0. Bei Temperaturen über 30 Grad im Schatten trafen sich die beiden Mannschaften zum ersten Lokalderby seit mehreren Jahren auf dem Hartplatz in Reil. Schatten suchten alle Akteure jedoch vergeblich, sodass sich auch wegen der hohen Temperaturen nie ein hochklassiges Spiel entwickeln konnte. Das Spiel wurde durch beide Mittelfeldreihen geprägt, die immer wieder versuchten ihre Stürmer in Szene zu setzen. Doch sowohl die Abwehr der SG TT um Libero Ralf Pellenz mit den beiden Manndeckern Tim Helferich und Philipp Kochenburger, als auch die in Viererkette spielende Abwehr der Reiler ließ in der ersten Halbzeit keine echten Torchancen zu. Einzig Mark Beitzel prüfte den sicher wirkenden Torwart der Reiler mit einem Freistoss aus 20 Metern in der 33. Minute. Leider handelte sich der gleiche Spieler in der 40. Minute, nachdem er bereits die gelbe Karte wegen Foulspieles gesehen hatte, eine weitere Karte ein und musste somit den Platz mit Gelb-Rot kurz vor der Halbzeit verlassen. Unverändert ging es dann in die zweite Halbzeit. Das Mittelfeld der Doppelstädter um Neu-Mannschaftsführer Jürgen Iancu zeigte mit Scott Beth, Vasilij Boev, Konni Jurczuk und dem aus dem Sturm etwas zurück gezogenen James Perry eine starke kämpferische Leistung. Für die zahlreichen Zuschauer kam nur selten zum Vorschein, dass die SG Reil in Überzahl spielte. Nach einem Ballverlust in der Abwehr kamen die Reiler in der 65.Minute zu Ihrer größten Torchance, doch der Reiler Stürmer Siweris vergab freistehend vor SG TT Torwart Felix Allmacher, der geschickt den Winkel verkürzte. Erneut Allmacher war es, der kurz darauf mit einer weiteren Glanztat den Spielstand bei 0:0 hielt. Da die SG Traben-Trarbach nun mehr und mehr der Unterzahl und den hohen Temperaturen Tribut zahlen musste und Jungstürmer Daniel Rival sich alleine im Sturm aufrieb, wechselte Trainer Thomas Melcher in kurzer Reihen folge drei frische Spieler ein. Mit Daniel Vetterling, Kai Kieren und David Reis kamen drei altbewährte Spieler auf des Feld, die dem Spiel etwas mehr Ruhe brachten. So oblag es Kai Kieren die SG TT sogar nach einem Konter in Führung zu schießen, doch der Schiedsrichter hatte zuvor ein Handspiel von Kai Kieren gesehen und entschied auf Freistoss für Reil. Nur einige Minuten später setzte sich Daniel Vetterling nach tollem Anspiel auf der rechten Seite durch und vollstreckte bei tropischen Temperaturen eiskalt. Diesmal entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits und es blieb bis zum Schlusspfiff beim 0:0. Das Trainergespann der SG TT Melcher / Hieke war letztendlich mit dem Ergebnis und der starken kämpferischen Leistung der Mannschaft zufrieden.

Bericht: Reil 16.08.2009

NEU GEGRÜNDETE SPIELGEMENISCHAFT STARTET IN DIE NEUE SAISON

Nachdem im Entscheidungsspiel gegen Mülheim/Brauneberg die SG Traben-Trarbach/Kautenbach den Aufstieg in die Kreisliga A schaffte, begann die Suche nach neuen Partnern für die Spielzeit 2009 / 2010. Für den Seniorenbereich wurde die lange bewährte Spielgemeinschaft mit Kautenbach um die Vereine aus Kinheim, Kindel und Lösnich erweitert. Damit haben auch wieder Fußballspieler aus Traben-Trarbach die Möglichkeit in ihrer Heimatstadt ihrem Hobby nachzugehen, die vielleicht nicht die Zeit und den Ehrgeiz haben, in der 1.Mannschaft zu spielen. Die zweite Mannschaft wird bei den meisten Heimspielen der ersten Mannschaft ebenfalls im Stadion an der Rißbacher Strasse spielen.
Anstoßzeit der zweiten Mannschaft ist um 12.30 Uhr. Die erste Mannschaft spielt ihre Heimspiele in der Regel um 14.30 Uhr sonntags im Stadion an der Rißbacher Strasse.

Für die erste Mannschaft konnten einige neue Spieler gewonnen werden. Jürgen Iancu und Mark Beitzel fanden den Weg aus Zell nach Traben-Trarbach, Scott Beth kam vom SV Lüxem an die Mosel und Daniel Rival kommt aus der A-Jugend des FSV Salmrohr wieder in die Doppelstadt. Besonders erfreulich ist, daß bis auf Jürgen Iancu alle "Neuen" schon einmal in Traben-Trarbach gespielt haben. Im Trainerbereich wird Thorsten Hieke Thomas Melcher unterstützen und entlasten. Ziel für die neue Mannschaft ist es den Zusammenhalt in der Truppe noch weiter zu fördern und den Spass am Fußball in Traben-Trarbach zu leben. Als sportliches Ziel nennen beide Trainer den Klassenerhalt. Am Sonntag den 16.08.2009 kann man hier im ersten Spiel der neuen Saison zeigen, ob die neue Mannschaft schon zusammen gefunden hat. Im Mittelmoselderby geht es nach Reil. Dort trifft die Mannschaft der SG TT auf die SG Reil. Das Spiel findet in Reil um 14.30 Uhr statt. Interessant wird das Spiel auch durch zwei Neuzugänge der Reiler, die aus Traben-Trarbach kommen. Der neue Trainer der Reiler kommt vom FSV Salmrohr aus der Jugend und hat sich mit Reil vorgenommen wieder an bessere Spielzeiten als die vergangene Saison anzuknüpfen. Die zweite Mannschaft der SG Traben-Trarbach spielt am Sonntag auswärts gegen Bischofsdhron II. Auch hier muss es sich zeigen, ob die neuen Spieler bereits zusammen gefunden haben und ein gutes Spiel machen können. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach wünscht beiden Mannschaften einen guten und erfolgreichen Start in die kommende Spielzeit.

Bericht: Tr.-Tr. 11.08.2009


ARCHIV 2008

SG Traben-Trarbach auch Kreismeister der B-Ligisten

Am Donnerstag, den 11.06.2009 trafen sich die beiden Aufsteiger aus den Mosel-B-Ligen zum Meisterschaftsspiel der Kreisliga B. Auf dem schönen Rasenplatz in Wengerohr spielte die SG Traben-Trarbach / Kautenbach gegen die Mannschaft vom SV Dreis. Schnell entwickelte sich ein Spiel in Richtung Dreiser Tor. Mit schnellen Kombinationen konnte die träge wirkende Abwehr der Dreiser mehrfach in Verlegenheit gebracht werden. In der 16. Spielminute konnte Andre Benzarti mit einem Kopfball das 1:0 für die Doppelstädter erzielen.
Nach einem Foul im Mittelfeld erhöhte Vasilij Boev mit einem Freistoss aus 40 Metern auf 2:0. Zum Glück flog dieser Schuss so hoch durch die Luft, dass sich wohl etwas Schnee auf dem Ball sammelte. Sonst lässt sich nicht erklären, dass dieser Schuss dem Torhüter der Dreiser durch die Hände rutschte. In der 38.Minute wurde James Perry von seinem Gegenspieler im Strafraum so gefoult, dass der Schiedsrichter nur auf Strafstoss entscheiden konnte. Dominik Brausch verwandelte diesen sicher. Da die Dreiser in der ersten Hälfte keine echte Torchance hatten, ging es mit 3:0 für die Doppelstädter in die Halbzeit. Nach der Halbzeit steigerten die Dreiser ihre Bemühungen und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Einen Schuss aus 20 Metern konnte der Torwart der SG TT nicht parieren und Dreis erzielte den Ehrentreffer zum 3:1. Kurz darauf stellte Vasilij Boev mit dem 4:1 den alten Vorsprung wieder her.
Nach dem Spiel traf sich die Mannschaft der SG TT nochmals in Peters Klause am Sportplatz. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach bedankte sich bei Trainer Thomas Melcher und der Mannschaft für die spannende Saison mit vielen guten Spielen. Besonders geehrt wurde als bester Torschütze des FC Traben-Trarbach mit 21 Treffern James Perry. Er erhielt die Trophäe des goldenen Schuhes. Wertvollster Spieler der Saison wurde "Ersatztorwart" Andreas Jacobs. Der Vorstand des FC TT wählte Andreas Jacobs, weil er nach der Winterpause den verletzten Felix Allmacher lückenlos ersetzte, deutlich mehr Leistung brachte als alle von ihm erwarteten und er sich während der ganzen Saison als äußerst fairer und vorbildlicher Sportler zeigte. Spielführer Daniel Vetterling bekam den Preis für die meisten Einsätze in der Saison und seine gute Arbeit mit der Mannschaft Betreuer Günter Kieren wurde für seine Arbeit nochmals besonders belohnt.
In der kommenden Saison geht es dann mit der Mannschaft und einigen Verstärkungen in die Kreisliga A. Auch dort wird es wieder tolle und spannende Fußballspiele geben. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach bedankt sich bei Allen, die dem Verein ihre Unterstützung zukommen ließen.

Hier geht´s zur Bildergalerie

Bericht: Dreis 11.06.2009

TORSCHÜTZENLISTE 2008 / 2009

SPIELER
Tore
Punkte
1.
James Perry
21
42
2.
Dominik Brausch
15
30
3.
Deniz Toy Karl
7
14
4.
Andre Benzarti
6
12
5.
Carsten Polch
6
12
6.
Kai Kieren
4
8
7.
Daniel Vetterling
2
4
8.
Mehmet Günes
2
4
9.
Konrad Jurczuk
1
2
10.
Vasili Boev
1
2

 

... Und wir sind es doch -

SG TRABEN-TRARBACH / KAUTENBACH SICHERT AUFSTIEG !!!

 

Für alle Fans und die, die es noch werden wollen:



Für alle Fans und die, die es noch werden wollen:

Das Endspiel um die Kreismeisterschaft der B-Klassen zwischen dem SV Dreis und der SG Traben-Trarbach/Kautenbach findet am 11.06.2009 um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz in Wengerohr statt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans und hoffen, dass wir hier das i-Tüpfelchen auf eine erfolgreiche Saison setzen können.

Hier geht´s zur Bildergalerie

…. Und wir sind es doch -


SG TRABEN-TRARBACH / KAUTENBACH SICHERT AUFSTIEG !!!

Im Entscheidungsspiel um den Aufstieg aus der Mosel-Kreisliga BI konnte sich die SG Traben-Trarbach gegen starke Mülheim-Brauneberger auf neutralem Platz in Gonzerath mit 3:2 Toren durchsetzen. Bei schönstem Fussballwetter im Vorderhunsrück entwickelte sich von Beginn an ein spannendes und temporeiches Spiel. Die SG TT versuchte, mit schnellen Kombinationen die Abwehr der Mülheimer zu überwinden, während die Mülheimer eher auf hohe lange Bälle setzten, um ihre überlegene Körpergröße zu nutzen. Nach 15. Minuten konnte sich Carsten "Wigo" Polch nach Zusammenspiel mit dem kämpferisch starken Kai Kieren auf der rechten Seite der Mülheimer Hälfte durchsetzen. Er konnte nicht entscheidend gestört werden und kam mit seinem starken linken Fuß aus 20 Metern zum Schuss. Dem Flachschuss ins rechte Eck konnte der sonst sehr gute Torwart der Mülheimer nur noch nachsehen. Leider währte die Freude bei den 300 mitgereisten Traben-Trarbach Anhängern nur kurz. Bereits fünf Minuten später konnte Mülheim-Brauneberg ausgleichen. Nachdem die starke Abwehr um den umsichtig agierenden Libero Ralf Pellenz mehrfach geprüft wurde und die Manndecker der Doppelstädter Ragip Kajtazay und Tim Helferich Kopf und Kragen riskierten, konnten weitere Großchancen verhindert werden. Mit Felix Allmacher hatte die SG Traben-Trarbach einen lautstark dirigierenden Torwart zwischen den Pfosten, der heute zu den besten Spielern auf dem Feld gehörte. Erneut Carsten Polch ( im zweiten Frühling ) setzte nach 30 Minuten zu einem weiteren Solo an. Sein Fernschuss aus 25 Metern traf aber nur den Pfosten. Auch hier wäre der Mülheimer Torwart wohl chancenlos gewesen. Nach diesem Weckruf kam die SG TT zu weiteren guten Spielzügen. Dominik Brausch oblag es schliesslich, nach einer Unsicherheit der Mülheimer die Führung wieder herzustellen. Nach der Halbzeitpause setzten die Mülheimer die SG TT zunächst unter Druck. Gemeinsam und mit viel Kampf überstanden die Traben-Trarbach diese Drangperiode. In dieser Phase des Spieles waren es besonders der Mannschaftsführer Daniel Vetterling und Vasilij Boev, die durch ihren kämpferischen Einsatz der Mannschaft enormen Halt geben konnten. Zunächst konnten die schnellen Konter der Traben-Trarbacher nicht bis zum Ende gespielt werden. Nach einer Traumkombination über Dominik Brausch kam dann Deniz Toy Karl frei vor dem Mülheimer Torwart zum Schuss. Dieser konnte den gut geschossenen Ball parieren. Da ein Abwehrspieler der Mülheimer sehr rustikal gegen den Trarbacher einstieg, musste dieser kurz behandelt werden. Deniz Toy Karl biss sich weiter durch und unterstützte die Traben-Trarbacher Elf bis zum Schluss. Er war es auch, der den entscheidenden Angriff für die Traben-Trarbacher einleitete. Nach einem schnellen Spielzug über die linke Seite verlängerte Dominik Brausch den Ball gekonnt mit der Hacke auf James Perry. Dieser wurde durch ein rüdes Einstiegen seines Gegenspielers am Torschuss gehindert. Der sehr gut leitende Schiedsrichter entschied richtigerweise auf Elfmeter für die SG Traben-Trarbach. Dominik Brausch legte sich den Ball zurecht und verwandelte sicher zum 3:1 für die SG Traben-Trarbach/Kautenbach. Die Mülheimer waren aber noch nicht geschlagen. Wiederholt tauchten sie mit ihren großen Spielern vor dem Tor der Doppelstädter auf. Schliesslich war es dann soweit und Mülheim konnte durch einen Kopfballtreffer den verdienten Anschluss erzielen.
Kurz darauf wusste sich der Gegenspieler von James Perry wiederum nur durch ein Foul zu helfen. Die gelbrote Karte war die logische Konsequenz und die richtige Entscheidung. Der für den erschöpften James Perry eingewechselte Andre Benzarti konnte mit schnellen Gegenstössen die Traben-Trarbacher Abwehr entlasten und fügte sich in die vor allem kämpferisch sehr starke Leistung der SG TT nahtlos ein. Als in der 85. Minute Tim Helferich verletzt vom Platz musste, wechselte sich Thomas Melcher selbst ein und mit Glück und Können wurde das Spiel beendet. Die SG Traben-Trarbach / Kautenbach steigt mit diesem Sieg in die Kreisliga A auf. Die Mannschaft muss aber noch einmal ran. Im Endspiel um die Kreismeisterschaft der B-Ligen trifft man auf den Tabellenersten der Kreisliga BII. Den Zeitpunkt und Ort finden sie auf der Homepage des FC Traben-Trarbch. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach bedankt sich bei der Mannschaft und Trainer Thomas Melcher für eine tolle und spannende Spielrunde, die nach einigen Höhen und Tiefen erfolgreich zu Ende gebracht wurde. Besonderen Dank auch an alle Zuschauer, Fans und Freunde des Vereines, die uns die ganze Saison super unterstützt haben. Vielen Dank auch an alle Sponsoren und Gönner des Vereines, die dem neuen Vorstand sehr geholfen haben.

Hier geht´s zur Bildergalerie

Bericht: Gonzerath 01.06.2009

Entscheidung um den Aufstieg aus der Kreisliga Mosel B I ist vertragt

Im entscheidenden Spiel um den Aufstieg aus der Kreisliga Mosel B I kam die Mannschaft der SG Traben-Trarbach/Kautenbach nicht über eine 0:1 Niederlage hinaus. In einem Spiel bei sommerlichen Temperaturen konnte die Mannschaft aus der Doppelstadt nicht an die souveränen Leistungen aus den vergangenen Wochen anknüpfen. In den ersten 10. Minuten dominierte die SG TT die Hundheimer deutlich. Ein Kopfball von James Perry ging nach zehn Minuten nur knapp am Gehäuse der Gastgeber aus dem Hunsrück vorbei. Kurz darauf traf Andre Benzarti den Pfosten der Hundheimer. Danach verlor die SG TT den Faden und wurde sowohl im Angriffsverhalten, als auch im Abwehrverhalten nachlässiger. Nicht von ungefähr kamen die Hundheimer zu einigen Torchancen, die von Felix Allmacher im Tor der Doppelstädter vereitelt werden konnten. Nach dem Seitenwechsel blieben die SGler zunächst harmlos in den Zweikämpfen, verhinderten aber auch weitere Torchancen der Spieler aus Hundheim. In der 75. Minute konnten die Gastgeber jedoch eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Doppelstädter zur 1:0 Führung nutzen. Danach steigerten die Doppelstädter das Tempo. Einige gute Torchancen wurden teilweise erkämpft und teilweise erspielt. Es fehlte jedoch an diesem Spieltag das Quentchen Glück, um doch noch das Tor zum 1:1 zu erzielen.
Da der Verfolger aus Mülheim-Brauneberg sein Spiel gewinnen konnte, sind beide Mannschaften erneut punktgleich und es wird am kommenden Wochenende zum Entscheidungsspiel zwischen den beiden stärksten Mannschaften der Liga kommen. Die Mannschaft aus Traben-Trarbach kann hier zeigen, dass sie den Aufstieg wirklich verdient und das bessere Team ist. Alle müssen in der kommenden Woche zusammen daran arbeiten eine kampfstarke und hochmotivierte Mannschaft gegen Mülheim-Brauneberg auf den Platz zu bringen. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach wünscht der Mannschaft um Trainer Thomas Melcher die richtige Einstellung und viel Erfolg.

Bericht: Hundheim 24.05.2009

SG TT/Kautenbach sichert mit 5:1 Sieg

gegen ersatzgeschwächte Altlayer Platz 1

Die SG Traben-Trarbach / Kautenbach konnte gegen ersatzgeschwächte Altlayer einen 5:1 Heimsieg feiern. Bereits in der 4. Minute konnte James Perry sein Torekonto weiter erhöhen. Nach einem Eckstoss erzielte er den sehr frühen Führungstreffer. Schon 4 Minuten später erzielte Dominik Brausch nach einer Unachtsamkeit in der Gästeabwehr sehr ruhig und abgeklärt das 2:0. Wer dachte, der Drops sei jetzt gelutscht, wurde zwei Minuten später eines besseren belehrt. Felix Allmacher, der nach langer Verletzungspause erst wieder sein zweites Spiel machte, unterlief ein Flüchtigkeitsfehler, der von den Altlayern gnadenlos in der 10.Minute mit dem Anschlusstreffer bestraft wurde. Die Doppelstädter konnten danach aus einem sehr starken Mittelfeld weiter den Druck erhöhen und spielten fast nur noch auf ein Tor. So konnte erneut James Perry nach einem 20 Meterschuss von Daniel Vetterling mit einem Hackentreffer den alten Zweitorevorsprung wieder herstellen. Wiederum James Perry erzielte in der 35. Minute den Halbzeitstand von 4:1. Nach der Pause schien es, als wolle die SG TT den Spielstand nur noch verwalten. Einer im entscheidenden Moment aufmerksamen Abwehr ist es hier zu verdanken, dass die Altlayer nicht zu einem weiteren Torerfolg kamen. Warum die Mannschaft der Doppelstädter nicht nur einen, sondern mehrere Gänge zurückschaltete, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Nachdem ein Treffer von Tim Helferich nicht anerkannt wurde, waren es die Altlayer selbst, die mit einem Eigentor den Endstand von 5:1 erzielten. Da der Tabellenzweite aus Mülheim/Brauneberg gegen den Tabellendritten aus Burgen gewinnen konnte, entscheidet sich der endgültige Tabellenschlussstand erst am kommenden Wochenende in Hundheim. Die SG Traben-Trarbach / Kautenbach spielt am 24.05.2009 um 14.30 Uhr ihr letztes Spiel für diese Saison. Da das Heimspiel gegen Hundheim nicht gewonnen werden konnte, sollte die Mannschaft wissen, dass mit Hundheim wieder ein starker Gegner wartet. Wie gegen Altlay muss die Devise kämpfen, kämpfen, kämpfen lauten.

Für alle Fans, Freunde, Sponsoren, Anhänger und Interessierte wird es die Möglichkeit geben, zusammen nach Hundheim zu fahren, um die Mannschaft zu unterstützen. Treffen für Alle, die im letzten und entscheidenden Spiel die Mannschaft anfeuern wollen, ist am Sonntag, den 24.05.2009 um 13.15 Uhr in Traben hinter dem alten Bahnhof. Abfahrt wird pünktlich um 13.30 Uhr sein.

Die Vorstände des FC Traben-Trarbach und des SV Wildstein wünschen der Mannschaft den nötigen Willen und Erfolg.

Hier geht´s zur Bildergalerie

Bericht: Altlay 17.05.2009

SG Traben-Trarbach festigt Tabellenplatz 1

Am Sonntag, 10.05.2009 traf die 1.Mannschaft der SG Traben-Trarbach auf den Tabellensechsten aus Monzelfeld. Auf einem der schönsten Rasenplätze der Moselkreisliga B1 in Monzelfeld war die SG Traben-Trarbach von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Mannschaftskapitän Daniel Vetterling setzte mit einem 30 Meterschuss in der 5.Spielminute ein erstes Zeichen. Nach einer guten Torchance der Monzelfelder konnte Deniz Toy Karl in der 15.Minute das 1:0 erzielen. Überraschenderweise ging nach diesem Tor der Elan beider Mannschaften verloren und das Spiel plätscherte bis zur Halbzeit nur dahin. James Perry konnte in der 54. Minute nach einem Eckball auf 2:0 erhöhen. Monzelfeld versäumte kurz darauf den Anschlusstreffer zu erzielen und musste sogar das 3:0 durch Dominik Brausch hinnehmen. Weitere gute Einschussmöglichkeiten ließen die Doppelstädter bis zur 82. Minute ungenutzt. Dann konnte James Perry mit dem 4:0 den Endstand erzielen. In einer guten Mannschaft der SG Traben-Trarbach/Kautenbach feierte Felix Allmacher nach langer Verletzungspause ein Comeback und konnte mit einer guten Leistung überzeugen. Andreas Jacobs, der den verletzten Felix Allmacher in den vergangenen Wochen hervorragend vertrat, musste wegen einer Entzündung im Arm pausieren. Aus diesem Grund gehörte auch der 1. Vorsitzende des FC Traben-Trarbach - Gerd Schon - als Ersatztorwart zum Aufgebot. Da Felix Allmacher aber problemlos spielen konnte, musste Gerd Schon nicht eingesetzt werden. Die bis zum Wochenende punktgleiche Mannschaft aus Mülheim/Brauneberg konnte in Ihrem Heimspiel gegen die DJK Morscheid nicht punkten und verlor 2:1. Jetzt ist die SG Traben-Trarbach/Kautenbach alleiniger Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung. Es folgen jedoch noch zwei sehr schwere Spiele. Am 17.05.2009 treffen die Doppelstädter im Stadion an der Rißbacher Strasse um 16.30 Uhr auf die starke Mannschaft aus Altlay. Das Auswärtsspiel in Altlay wurde verloren. Der Tabellenzweite aus Mülheim trifft auf den Tabellendritten und punktgleichen aus Burgen. Am letzten Spieltag fährt die SG TT nach Hundheim. Auch hier wartet ein starker Gegner, dem man im Heimspiel nur ein Unentschieden abringen konnte. Erschwert werden beide Spiele durch das Fehlen von Dominik Brausch und Kai Kieren. Es muss über den Kampf zum Spiel gefunden werden. Die Parole für beide Spiele muss heißen: Kämpfen, kämpfen, kämpfen!!! Die Vorstände des FC Traben-Trarbach und des SV Wildstein wünschen der Mannschaft und dem Trainer viel Glück und Erfolg. Übrigens wird für die kommende Saison wieder eine zweite Fußballmannschaft gebildet. Interessierte Spieler können sich gerne an die Vorstandsmitglieder oder den Trainer des FC Traben-Trarbach wenden.

Hier geht´s zur Bildergalerie

Bericht: Monzelfeld 10.05.2009

SG Traben-Trarbach besiegt SG Maring verdient 4:0

Am vergangenen Sonntag traf die Mannschaft der SG Traben-Trarbach/Kautenbach auf den Tabellendrittletzten aus Maring. Bei sommerlichen Temperaturen kam das Spiel der Doppelstädter auf dem sehr holprigen Rasenplatz an der Rißbacher Strasse jedoch nicht richtig in Fluss.

   

Dennoch entwickelte sich schnell eine deutliche Feldüberlegenheit für die Traben-Trarbacher, die sich zunächst nicht in Toren zeigte. So dauerte es bis zur 35.Minute bis es zum ersten Treffer kam. Nach einem stark geschossenen Eckball sprang James Perry dem Ball entgegen und köpfte unhaltbar für den gegnerischen Torwart ein.

Nur wenige Minuten darauf wiederholte sich die Szene - diesmal konnte der Torwart aus Maring jedoch mit einer tollen Parade das 2:0 verhindern. So ging es mit 1:0 in die Halbzeit. Nach der Halbzeitpause kam die SG Traben-Trarbach noch besser in Schwung.

Kai Kieren legte nach einem Solo über das halbe Spielfeld für Dominik Brausch auf, der in der 54. Minute unhaltbar zum 2:0 vollstreckte. Nach mehreren weiteren guten Torchancen konnte erneut James Perry nach einem Freistoss abstauben und auf 3:0 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte der sehr gut spielende Vasili Boev, der in der 87. Minute den Endstand von 4:0 erzielte.

Da der Tabellenführer aus Mülheim-Brauneberg bei einer stark kämpfenden Zeller Mannschaft nicht über ein 0:0 hinauskam, konnte der Rückstand der Traben-Trarbacher auf zwei Punkte verkürzt werden. Das nächste Spiel der SG Traben-Trarbach findet erst am 10.05.09 auswärts gegen die SG Monzelfeld statt. In den letzten Spielen gilt es immer eine kämpferische Topleistung zu zeigen, wenn die Mannschaft aus Traben-Trarbach an der Tabellenspitze dran bleiben will. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach wünscht der Mannschaft und dem Trainer in den kommenden Wochen viel Erfolg.

Bericht: Maring 26.04.2009

Unglückliches Unentschieden für den FC Traben-Trarbach in Veldenz

Trotz einer über weite Strecken herausragenden Leistung konnte unsere Mannschaft im Spiel bei der SG Burgen lediglich ein Unentschieden erreichen. Den zahlreichen Chancen trauerte man nach Spielschluss nach, denn selten war eine Mannschaft in einem Spitzenspiel so überlegen, wie unsere Mannschaft beim heimstarken Gastgeber.

Gleich zu Beginn zeigte unser Team, wer "Herr im Hause" ist. Bereits nach 10 Minuten gab es fünf klare Chancen, die jedoch von James Perry, Deniz Toy-Karl und Daniel Vetterling nicht genutzt werden konnten. Dann aber die kalte Dusche in der 11. Minute: nachdem der Abseitspfiff des gut leitenden Schiedsrichters Marco Thees aus Morbach ausblieb, lies Topstürmer Marcel Lorenz unserem Torwart keine Chance und erzielte das bis dahin überraschende 1:0. Unsere Mannschaft lies sich dadurch aber nicht von ihrer spielerischen Linie abbringen. Die heimischen Abwehrspieler kamen von einer Verlegenheit in die andere und nach 26. Minuten wurde dies auch endlich mit dem Ausgleich belohnt.

Nach einer tollen Kombination im Mittelfeld kam Dominik Brausch zum Schuss, gegen den kein Kraut gewachsen war. Und weiter ging es in eine Richtung. Kai Kieren scheiterte knapp mit einem Direktschuss, eine Minute später scheiterte Dominik Brausch mit einem Solo über den halben Platz, Kai Kieren nächster Versuch wurde glücklich abgewehrt, dann verpasste Dominik Brausch nur knapp und der Torwart konnte eine Granate von V. Boev kurz vor dem Halbzeitpfiff nur mit Mühe entschärfen. Die 300 Zuschauer, auch die Einheimischen, waren sich einig: nur mit viel Glück konnten die Burgener das Remis mit in die Kabine nehmen.


Zur Halbzeit kam nun Carsten Polch für Philip Kochenburger, der sich bei einem Zweikampf verletzte. Wer aber damit gerechnet hatte, dass die lautstarke Gardinenpredigt des Burgener Trainers eine stärkere Heimmannschaft bewirkte, sah sich getäuscht. Unsere Mannschaft knüpfte weiter an das starke Spiel der 1. Halbzeit an. Leider verbesserte sich aber auch die Torausbeute zunächst nicht. So konnte Deniz Toy-Karl einen tollen Pass von Kai Kieren nicht verwerten. Dann aber die 54. Minute: zunächst scheiterte Kai Kieren mit einem Schuss aus 23 Metern an der Latte, James Perry setzte nach, erkämpfte sich den Ball und gegen seinen platzierten Schuss war der gute Torwart der Burgener machtlos.

   

Dann einige der wenigen Möglichkeiten der Heimmannschaft, aber unser Andreas Jacobs konnte sicher parieren. Auch der Burgener Torhüter konnte sich weiter auszeichnen. Innerhalb von 10 Minuten hielt er seinem Kasten mit Glück und Geschick sauber. D. Brausch, V. Boev, K. Kieren und J. Perry vergaben nacheinander ihre Möglichkeiten.
Und dann kam es, wie so oft: nach einem Missverständnis in unserer Abwehr nutzte Marcel Lorenz seine 2. Möglichkeit zum Ausgleichstreffer. Eine richtig kalte Dusche also, die es zu verdauen galt. Das Spiel lief nun noch 10 Minuten, 2 weitere Möglichkeiten durch Dominik Brausch und Kai Kieren (mit einem Freistossknaller an die Latte) blieben aber wiederum ungenutzt.

Mit dem Schlusspfiff machte sich zunächst Fassungslosigkeit bei Mannschaft und den zahlreichen Fans breit. Eine derartige Überlegenheit nicht in einen Sieg zu verwandeln ist bitter, zeigt aber auch, wo das Problem der Mannschaft liegt. Trotz zahlreicher Chancen in den vergangenen Spielen, erzielt man einfach zu wenig (entscheidende) Tore.

Und trotzdem: das was unser Team in den vergangenen Wochen leistet, ist einfach klasse. Nicht nur das Spielerische, sondern auch das Verhalten auf dem Platz und untereinander wird immer besser. Man sieht eindeutig, dass hier ein Team zusammenwächst.
Da der Tabellenführer aus Mülheim sein Spiel gegen Monzelfeld gewinnen konnte, zählen jetzt in den letzten 4 Saisonspielen nur noch Siege. Mit der Leistung wie gegen Burgen ist dies ein durchaus realistisches Ziel. Also, nicht den Kopf hängen lassen, es ist noch alles möglich, zumal Mülheim am vorletzten Spieltag ebenfalls noch in Burgen antreten muss. Am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr findet das Spiel gegen Maring auf dem Sportplatz "An der Rißbacher Straße" statt. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

Bericht: Veldenz 19.04.2009

Hochverdienter Sieg und Tabellenführung für FC Traben-Trarbach

Mit einem hoch verdienten 6:1 Sieg kehrte unsere Mannschaften am Donnerstag abend aus Merscheid zurück. Unsere Gastgeber aus Haag hatten während des gesamten Spielverlaufs niemals die Möglichkeit Zweifel am Sieger dieses Spiels aufkommen zu lassen.
Gleich zu Beginn legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr. Nach 3 Minuten bereits konnte Dominik Brausch einen Pass von Daniel Vetterling aufnehmen, der heimische Torwart konnte diesen Schuss allerdings parieren. 7 Minuten später die nächste Chance für Dominik Brausch, nach tollem Solo von Deniz Toy-Karl verpasste er nur knapp.

Dann aber, in der 20. Minute war es soweit: nachdem ein Abwehrspieler über den Ball trat, setzte D. Brausch energisch nach, und erzielte die zu diesem Zeitpunkt hoch verdiente Führung für unsere Mannschaft.
Jetzt kam das heimische Team etwas stärker auf. Die mit Spielern aus der 1. Mannschaft verstärkte Truppe erspielte sich zwischen der 22. und 30. Minute einige gute Szenen, aber lediglich einmal wurde es richtig brenzlig, als Daniel Vetterling nach einem Kopfball auf der Linie rettete. Dann spielte aber wieder nur unsere Mannschaft. James Perry scheiterte mit einem Kopfball nach Ecke von Deniz Toy-Karl, Dominik Brausch verfehlte mit einem Heber nur knapp das Tor, ebenso James Perry, dessen Bogenlampe sich hinter den heimischen Kasten senkte. Knapp, aber absolut verdient ging es dann mit der 1:0-Führung in die Kabine.

      

Nach dem Wechsel erhöhte der Gastgeber zunächst den Druck. Andreas Jakobs konnte hier in höchster Not zwei Mal souverän klären. Dann aber das 2:0. In der 53. Minute setzte Dominik Brausch mit glänzender Vorarbeit Kai Kieren in Szene, der abgebrüht vollendete. Und nur 2 Minuten später konnte dann Dominik Brausch mit einem herrlichen Heber bereits auf 3:0 erhöhen. Jetzt war die Begegnung endgültig entschieden und es spielte nur noch eine Mannschaft. Teilweise wunderschöne Spielzüge rollten nun auf das Tor der Gastgeber. In der 61. Minute dann bereits das 4:0. V. Boev konnte nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden, der souverän leitende Schiedsrichter Schneider aus Gonzerath entschied völlig zurecht auf Elfmeter. Den lies sich der beste Spieler auf dem Platz, Dominik Brausch, nicht entgehen. Eine Minute später bereits die nächste Chance, der Ball verfehlte nur knapp das Tor.

In der 65. Minute dann der erste Wechsel. Andre Benzarti kam für Deniz Toy-Karl und nur kurz darauf konnte er sich bereits in die Torschützenliste eintragen. Nach tollem Angriff über unsere rechte Seite erzielte er im Nachsetzen das 5:0. James Perry war zuvor mit seinem wuchtigen Schuss am Torwart gescheitert.
In der 73. Minute wechselte Trainer Thomas Melcher dann Konrad Jurczuk für Dominik Brausch und kurz darauf Tobias Trossen für Kai Kieren ein. Beide fügten sich nahtlos in unser Spiel ein. In der 77. Minute die nächste Kopfballchance für James Perry, der allerdings an diesem Tag etwas glücklos blieb und keinen Treffer erzielen konnte. Eine Minute später setzte sich Andre Benzarti mit tollem Sololauf auf der rechten Seite durch und Konrad Jurczuk konnte per Hackentrick mit dem "Tor des Tages" unsere Führung weiter ausbauen.

Die Konzentration ließ nun etwas nach und die Heimmannschaft kam stärker auf. Nach einem Eckball in der 87. Minute erzielten diese dann auch den 1:6 Anschlusstreffer, bevor Schiedsrichter Schneider die Partie beendete.
Eine insgesamt überzeugende Leistung unserer Mannschaft, die endlich mal zeigte, was in ihr steckt. Mit diesem Sieg führt man nun die Tabelle mit einem Punkt vor Mülheim an, das allerdings am Ostermontag ebenfalls ein Nachholspiel in Gielert bestreiten muss.
Am kommenden Sonntag, 19.04.09 um 14.30 Uhr kommt es zu einem weiteren Spitzenspiel auf dem Rasenplatz in Veldenz. Die Heimmannschaft kämpft ebenfalls aussichtsreich um den Titel mit. Hier gilt es mit der selben Disziplin wie in den vergangenen Spielen mindestens einen Punkt zu ergattern, der unserer Mannschaft dann weiter die Möglichkeit auf die Meisterschaft lassen würde. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.


Bericht: Merscheid 09.04.2009

Überzeugender Sieg des FC Traben-Trarbach in Peterswald

In überzeugender Manier gewann unsere Mannschaft das Auswärtsspiel in Peterswald mit 4:1. Auf dem knochentrockenen Hartplatz ergriff unsere Mannschaft von Beginn an die Initiative. In der 4. Minute bereits zielte David Reis nur knapp über das Tor der Gastgeber, Kai Kieren nur eine Minute später ebenfalls.

Dann bereits das 0:1, erzielt durch einen platzierten Schuss von Kai Kieren ins rechte obere Eck. Und weiter drückte unsere Mannschaft aufs Tempo, nach einem Eckball in der 9. Spielminute verhinderte nur die Latte einen Torerfolg (Kopfball durch Tim Helferich), im Nachsetzen aber konnte James Perry den Ball per Kopf über die Linie drücken. Nur 5 Minuten später wieder eine tolle Szene durch James Perry, sein Kopfball wurde allerdings mit letzter Kraft von der Linie gekratzt. Bis zur 25. Minute ergaben sich noch weitere Konter. Dominik Brausch und Andre Benzarti scheiterten hier allerdings in aussichtsreicher Position.


Dann änderte sich allerdings das Bild. Unsere Mannschaft zog sich im sicheren Gefühl der 2:0 Führung zurück, Peterswald kam immer mehr auf. Es gab dann auch einige Chancen zum Anschlusstreffer, aber unser Torwart, Andreas Jacobs, konnte mit sicheren Paraden den Abstand festhalten. An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass unser Goalie seit Wochen in Bestform ist, und somit in diesem Spiel zum besten Mann unserer Mannschaft wurde.
Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild wie zu Beginn der 1. Halbzeit. 2 gute Einschussmöglichkeiten durch Dominik Brausch und Vasilij Boev konnten nicht genutzt werden. Aber Peterswald kam nun auch wieder stärker auf. Eine Reihe von Freistössen vor unserem Sechzehnmeterraum sorgte für Gefahr. In der 68. Minute wechselte Trainer Thomas Melcher dann Carsten Polch für den bis dahin gut spielenden James Perry ein, und dies brachte nochmals einigen Schwung in unsere Aktionen. In der 68. Minute dann eine Riesenchance für den ebenfalls eingewechselten Konrad Jurczuk (für Andre Benzarti). Er vergab allerdings hektisch.


Weiter rollte nun Angriff über Angriff auf das heimische Tor und in der 72 Minute dann die bis dahin größte Chance auf 3:0 zu erhöhen. Dominik Brausch setzte sich toll auf der linken Seite durch, verpasste aber dann das Abspiel auf den völlig freistehenden Kai Kieren. Seinen Schuss konnte der Torwart abwehren. Nur eine Minute später machte Dominik Brausch seinen "Fehler" allerdings wieder gut. Zunächst konnte Konrad Jurczuk den Ball nicht über die Linie bugsieren, im Nachsetzen spielte er den Ball dann auf unseren Dominik, der dann eiskalt zum wohl entscheidenden 3:0 in die Maschen setzte. In der 80. Minute scheiterte er dann wiederum knapp, um dann in der 83. Minute nach tollem Pass von David Reis wiederum dem guten Peterswalder Torwart keine Chance zu lassen.


Im Gefühl des sicheren Sieges kam nun Peterswald nochmals etwas auf. Mit einem unhaltbaren Freistoß von der Strafraumgrenze konnte die Heimmannschaft dann in der Schlussminute auf 1:4 verkürzen. Das war es dann aber auch. Völlig verdient ging unsere Mannschaft als Sieger vom Platz. Eine über weite Strecken konzentrierte Leistung lässt nun, nach dem verpassten Heimsieg gegen Mülheim, wieder hoffen. Am kommenden Donnerstag bestreiten wir unser Nachholspiel gegen Haag (um 19 Uhr auf dem Rasenplatz in Merscheid). Mit einer ähnlich konzentrierten Leistung können auch hier 3 Punkte eingefahren werden. Dies ist auch Voraussetzung, um weiter um die Meisterschaft mitspielen zu können.

Bericht: Peterswald 05.04.2009

SG Traben-Trarbach schießt Mülheim an die Tabellenführung

Im Spitzenspiel der Kreisliga B1 trafen am vergangenen Sonntag die Mannschaften aus Traben-Trarbach und Mülheim/Brauneberg aufeinander. Es spielte der Tabellenführer aus der Doppelstadt in Traben gegen den Tabellenzweiten aus Mülheim. Nachdem die Doppelstädter das Hinspiel 2:1 verloren hatten, nahm man sich nun vor, für diese Niederlage Revanche zu nehmen. Bei typischem Aprilwetter Ende März entwickelte sich vor über 200 Zuschauern zu Beginn ein spannendes Spiel. Die ersten Minuten gingen klar an die Gäste aus Mülheim. Nach einem Foul 17 Meter vor dem Tor der SG TT traf der Topstürmer der Liga aber nur die Latte. Zwei weitere Großchancen der Mülheimer konnten mit Glück und Einsatz des gut agierenden Torwarts Andreas Jacobs vereitelt werden. Danach wurden endlich auch die Spieler der SG Traben-Trarbach aktiv. Ebenfalls nach einem Freistoß traf David Reis nur den Pfosten. Kurz darauf verpasste James Perry wiederum nach einem Freistoß knapp Ball und Tor. 5 Minuten später scheiterte James Perry mit einem Drehschuß am Torwart der Gäste. Hätte der sehr gut leitende Schiedsrichter das Spiel nach diesen 20 Minuten abgepfiffen, wären alle Parteien mit einem guten Spiel und den Ergebnis von 0:0 zufrieden gewesen. Leider verflachte das Spiel danach immer mehr. Einzig die Zweikämpfe der Traben-Trarbacher Manndecker gegen die gefährlichen Stürmer der Gäste waren sehenswert. Das Spiel verflachte mit jeder Minute und wurde stark durch das Mittelfeld geprägt. Ohne weitere Torchancen ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich die Spielweise nicht. Fast schien es so, als seien beide Parteien mit dem Spielstand zufrieden. Mülheim war stets bemüht und gewann mehr Zweikämpfe im Mittelfeld, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Traben-Trarbach fehlte jederzeit der Biss und das Durchsetzungsvermögen im Zweikampf, um sich noch klare Torchancen zu erspielen. In der 63.Minute war es dann soweit. Andre Benzarti vom FC Traben-Trarbach schoss das entscheidende Tor. Leider schlug der Ball aber hinter dem eigenen Torwart ein. Nach einem Flachpass in die Mitte des Sechzehnmeterraumes versuchte Andre Benzarti den Ball aus dem Gefahrenraum zu spielen, traf den Ball aber unglücklich und spielte den Ball unhaltbar am eigenen Torwart vorbei. Danach zeigt sich die Mannschaft aus der Doppelstadt etwas mehr bemüht, konnte sich aber keine nennenswerten Torchancen erspielen. Nach 93 Minuten pfiff der beste Mann auf dem Platz das Spiel ab.

Da der zweite Verfolger aus Burgen sein Spiel gewann, ist auch Burgen an der SG TT in der Tabelle vorbei gezogen. Tabellenführer mit jetzt 42 Punkten ist jetzt Mülheim/Brauneberg, Tabellenzweiter mit 40 Punkten, aber einem Spiel mehr, ist die Mannschaft aus Burgen und Tabellendritter mit 39 Punkten die SG Traben-Trarbach. Da die Doppelstädter vielleicht aber noch 2 Punke am grünen Tisch bekommen ist noch nichts verloren. In den nächsten Spielen muss es für die Doppelstädter darum gehen, die Torchancen zu nutzen, die Zweikämpfe mit mehr Mumm und Willensstärke anzunehmen, um zu zeigen, dass man ein Team ist.

      

Am kommenden Sonntag geht es für die Mannschaft aus Traben-Trarbach nach Peterswald. Gegen den Tabellenzehnten muss ein Sieg her, wenn der Anschluss an die Tabellenführung nicht verloren werden soll. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach wünscht der Mannschaft und dem Trainer viel Erfolg.

 

   

Bericht: Traben-Trarbach 29.03.2009

Spitzenspiel in der Doppelstadt

In der Kreisliga B I wird es ernst in Sachen Aufstieg. Beim Liga-Hit Traben-Trarbach gegen Mülheim-Brauneberg trifft der Tabellen-Erste auf den Zweiten. Beide Mannschaften haben etwas gut zu machen.

Traben-Trarbach. So mussten beide Teams am vergangenen Wochenende einen Dämpfer einstecken. Traben-Trarbach spielte Remis beim FC Gielert, Mülheim-Brauneberg verlor gegen Hundheim. Der Spitzenreiter aus Traben-Trarbach geht indes als Favorit ins "Spiel des Jahres". "Wir sind jetzt am Zug und haben die große Chance, uns von Mülheim zu entfernen", sagt Trainer Thomas Melcher, der mit der Rückrunde bisher "im Großen und Ganzen zufrieden" ist. Dem Schlager gegen den Rivalen aus Mülheim und Brauneberg sehen die Verantwortlichen im Trarbacher Lager zuversichtlich entgegen und haben auch allen Grund dazu.Neuzugang Dominik Brausch beweist Woche für Woche Torjäger-Qualitäten.Die Rückkehr von Philipp Kochenburger und Carsten Polch eröffnet dem Trainer neue Alternativen. Dabei liegen die Stärken im Defensivbereich. Gerade mal 15 Gegentore musste die SG bisher hinnehmen, die im Aufstiegsrennen das vielleicht schwerste Restprogramm hat.

Manko in der Chancenverwertung

"Mit Mülheim und Burgen haben wir noch zwei schwere Brocken vor der Brust", sagt Melcher.
Jeder könne jeden schlagen, sein Team habe aber das Potenzial, aus eigener Kraft den Aufstieg zu schaffen, gibt sich Melcher zuversichtlich. Ein Manko sieht der Trainer in der unzureichenden Chancenverwertung: "Wir brauchen einfach zu viele Chancen, um zu Toren zu kommen." In dieser Hinsicht sei der kommende Gegner ein Stück voraus, findet der Trainer, der auf die Revanche für die 1:2-Hinspiel-Niederlage hofft. "Ein Punkt ist Pflicht", gibt er die Marschrichtung vor.
Die Spielvereinigung Mülheim/Brauneberg hat derweil die 0:3-Niederlage gegen Hundheim zu verarbeiten. "Der Gegner war gut eingestellt, hat kluge Konter gefahren. Die Niederlage war verdient", resümiert deren Trainer Paul Schmidt.

Wer den Mülheimer Übungsleiter kennt, weiß, dass die Lehren schnell gezogen sind und seine Mannschaft in Traben- Trarbach ein anderes Gesicht zeigen wird. Mit sieben Punkten aus den vergangenen drei Auswärtsspielen ist Schmidt zufrieden. Am Sonntag muss er aber den Ausfall der beiden Leistungsträger Benedikt Nau und Christian Weiland verschmerzen. Letzterer ist studienbedingt in Irland. Nau hat noch immer drei Spiele Sperre abzusitzen. Schmidt, der auf die "Torfabrik" Arthur Zielinski setzt, sieht Burgen als einen ernsthaften Konkurrenten um die Meisterschaft. Für seinen Top-Stürmer ist er voll des Lobes: "Arthurs 29 Tore sind eine echte Hausmarke. Mittlerweile ist er zu einem echten Mannschaftsspieler geworden und in der Bewegung ohne Ball exzellent". Von Zielinskis Sturmpartner Matthias Staar wünscht sich der Trainer hingegen mehr Sicherheit im Abschluss. "Wir erwarten ein heiß umkämpftes Spiel mit vielen Zuschauern und sind guter Dinge, zumindest einen Punkt zu entführen", beschreibt Schmidt das Minimalziel für das Spitzenspiel. Mit Ingo Zimmermann, Dominik Kiesch und Patrick Schweißthal stehen dem Coach drei zuvor verletzte Spieler zur Verfügung.Mit einem Sieg würde die Spielvereinigung an Traben-Trarbach vorbeiziehen und als Spitzenreiter in den Saison-Endspurt gehen.
SG Traben-Trarbach/K gegen Spvgg. Mülheim am Sonntag um 14.30 Uhr.


Bericht:
  27.03.2009
Lutz Schinköth


       Drei Fragen an…

…James Perry, Torjäger des B-Ligisten SG Traben- Trarbach/Kautenbach.

Herr Perry, wie ist es Ihnen gelungen, mit zwölf Toren die meisten für den neuen Tabellenführer SG Traben-Trarbach/K zu erzielen?

Perry: Dies resultiert daraus, dass ich seit langem mal wieder eine relativ verletzungsfreie Saison spielen kann. Natürlich profitiere ich von den Zuspielen meiner Mitspieler. Auch die Unterstützung von Trainer Thomas Melcher motiviert mich für jedes Spiel neu.

"Bei welchen Vereinen haben Sie bisher gespielt?

Perry: Mit sechs Jahren begann ich in der F-Jugend der JSG Traben-Trarbach als Stürmer, wo
ich alle Jugendmannschaften durchlaufen habe. Im zweiten Jahr A-Jugend stieg ich bereits bei
den Senioren der SG Traben-Trarbach/Enkirch/Reil ein. Nach der Auflösung dieser SG spielte ich
weiter bei der SG Traben-Trarbach/K in der Kreisliga B bis zur Saison 2006/2007, ehe ich dann
einem Angebot des SV Wittlich in die Kreisliga A folgte. Da ich dort aber mit Trainer Thorsten
Haubst nicht zurechtkam, kehrte ich zum Saisonende wieder zu meinem Stammverein SG
Traben-Trarbach/K zurück, wo ich mich sehr wohl fühle.

Welche Ziele haben Sie sich persönlich und für die SG Traben-Trarbach/K für den Rest der
Saison 2008/2009 gesetzt?


Perry: Mein persönliches Saisonziel waren zumindest 15 Tore. Da ich aber jetzt bereits 12 Tore
erzielt habe, will ich die anvisierten 15 noch toppen und damit bereits am Sonntag im Top-Spiel
gegen die Spvgg. Mülheim/Brauneberg beginnen. Von meinen Mitspielern erwarte ich, dass alle
weiter an einem Strang ziehen, um den Aufstieg in die Kreisliga A zu schaffen, was auch für den
Verein einen großen Erfolg darstellen würde.


Bericht:
  26.03.2009
Friedrich Zeltner

FC Traben-Trarbach erobert glücklich die Tabellenführung

Am vergangenen Sonntag trat unsere Mannschaft auf dem Hunsrück beim FC Gielert an. Eines der Teams, die vor allem durch Kampf die notwendigen Punkte gegen den Abstieg erreichen will. Dementsprechend schwer tat sich unsere Truppe. Von Beginn an nahm man das Heft zwar in die Hand, erspielte sich auch direkt eine optische Überlegenheit aber es kam wie so oft: bei einem der wenigen Entlastungsangriffe konnte sich der Mittelstürmer unserer Gastgeber durchsetzen und köpfte zur Führung ein. Trotzdem blieb unsere Mannschaft spielbestimmend, Chance auf Chance wurde sich erarbeitet, jedoch ohne Erfolg. So ging es dann mit einem Rückstand in die Kabine.
Nach dem Wechsel spielte nur noch unsere Mannschaft. Und in der 48. Minute war es dann auch schon soweit; Deniz Toy-Karl konnte nach feiner Einzelleistung den mehr als verdienten Ausgleich erzielen. Weiter rollte Angriff auf Angriff auf das einheimische Tor, in dem ein hervorragender Keeper eine nach der anderen Möglichkeit zunichte machte. Fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters taten das Übrige. Die Nerven lagen nun blank, was in einer roten Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung für Deniz Toy-Karl gipfelte. Ein Bärendienst, den er seiner Mannschaft damit erwies, denn nun fehlt neben Vasilij Boev ein weiterer Stammspieler für den Gipfel am kommenden Sonntag gegen Mülheim/Brauneberg.
Trotz weiter erhöhtem Druck gelang es unserer Mannschaft nun nicht mehr, einen weiteren Treffer zu erzielen.
Im FC-Lager ist man sich nicht sicher: waren es 2 verschenkte Punkte oder ein wichtiger Punktgewinn, denn die Mülheimer Mannschaft verlor überraschend ihr Heimspiel gegen Hundheim, sodass unsere Mannschaft mit einem Punkt Vorsprung in das Spitzenspiel am kommenden Sonntag geht. Die Begegnung findet um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz "An der Rißbacher Straße" statt. Über zahlreiche Unterstützung freut sich der FC Traben-Trarbach.

Bericht: Gielert 23.03.2009

FC Traben-Trarbach feiert deutlichen Erfolg

Mit einem deutlichen 6:2 (3:1) Erfolg hat unsere Mannschaft wieder mit dem bisherigen Tabellenführer aus Mülheim/Brauneberg gleichgezogen.
Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient, trotzdem bereitete der Tabellenletzte aus Berglicht einige Schwierigkeiten.
In den ersten Minuten zeigte unsere Mannschaft gleich, wer Herr im Hause ist. Es gab hier gleich 2 gute Möglichkeiten, die knapp vergeben wurden. Aber dann in der 10. Minute der Paukenschlag.

Nachdem ein harmloser Ball in unserer Abwehr vertändelt wurde, nutzte der gegnerische Stürmer die allgemeine Verwirrung und netzte einen strammen Schuss ins untere Eck zur 0:1 Führung ein. Es dauerte einige Minuten, bis unser Team die Überlegenheit wieder fand. Dann aber konnte sich Deniz Toy-Karl mit einem tollen Alleingang auf der rechten Seite durchsetzen, James Perry brauchte nur noch den Fuß hinhalten und erzielte somit den Ausgleich. 2 Minuten später setzte sich James Perry erneut durch und konnte den dann verdienten Führungstreffer erzielen.

Jetzt war der Bann gebrochen, Angriff auf Angriff rollte auf das gegnerische Tor. Und somit fiel dann auch der dritte Treffer in der 36. Minute durch den besten Mann auf dem Platz, Dominik Brausch. Mit einer artistischen Einlage drückte er einen abgeprallten Ball zur 3:1 Halbzeitführung über die Linie.

In der 2. Halbzeit zunächst das gleiche Bild. Unsere Mannschaft wollte schnell alles klar machen, aber auch hier spielte uns der Übereifer zunächst einen Streich. Eine weitere Unaufmerksamkeit nutzte unser Gegner wiederum zum Anschlusstreffer in der 54. Minute. Das brachte unser Team allerdings nicht mehr aus dem Konzept. Mit dem schönsten Tor des Tages konnte Andre Benzarti nur 5 Minuten später den alten Abstand wieder herstellen. Jetzt spielte nur noch eine Mannschaft. Eine ganze Reihe von Möglichkeiten konnten zunächst nicht genutzt werden, dann aber folgte der nächste Auftritt von unserem Neuzugang Dominik Brausch. Mit zwei tollen Einzelleistungen in der 71. und 79. Minute erhöhte er das Ergebnis auf 6:2.

Ein Ergebnis, das mehr als verdient war, wenn man die Anzahl der Torchancen betrachtet. Hier ist allerdings auch ein Manko der Mannschaft zu sehen. Es werden einfach zu viele Torchancen gebraucht. Dies muss man abstellen, wenn man in den wohl entscheidenden Spielen in den nächsten Wochen die alleinige Tabellenführung erreichen will.

   

Am kommenden Sonntag spielt unsere Mannschaft beim FC Gielert. Hier gilt es, mit einer abgeklärten Leistung die Punkte einzufahren, bevor es eine Woche später zum Spitzenspiel im Stadion "An der Rißbacher Straße" gegen die Mannschaft aus Mülheim/Brauneberg geht.

Bericht: Traben-Trarbach 16.03.2009

SG TT hält mit einem Sieg gegen Zell Anschluss an Tabellenführung

Am vergangenen Sonntag trat die 1.Mannschaft der SG Traben-Trarbach bei der 2.Mannschaft des Rheinlandligisten SG Zell an. Bei strömenden Regen entwickelte sich schnell ein ansehnliches Spiel. Nachdem die SG TT einige Torchancen vergeben hatte, erzielte Neuzugang Dominik Brausch in der 30. Minute sein erstes Saisontor für die Doppelstadt gegen seinen Ex-Verein. Leider wurden danach einige weitere Torchancen vergeben. Mit 1:0 ging es in die Halbzeit. Die Zeller kamen nie richtig ins Spiel und konnten sich keine nennenswerten Torchancen erarbeiten. In der 75.Minute traf Andre Benzarti zum entscheidenden 2:0 für die SG Traben-Trarbach. Das Spiel endete mit diesem Spielstand. Da der Konkurrent um den Aufstieg aus Mühlheim ebenfalls gewinnen konnte, belegt die SG TT weiterhin den zweiten Tabellenplatz.
Am kommenden Sonntag trifft die SG TT im Stadion an der Rißbacher Strasse in Traben um 14.30 Uhr auf den Tabellenvierzehnten aus Berglicht. Da dieser Gegner bereits in der Hinrunde in Berglicht mit 6:1 geschlagen wurde, sollte auch dieser Gegner in TT besiegbar sein. Doch auch hier gilt es den Gegner nicht zu unterschätzen, da die Mannschaft aus dem Hunsrück traditionell als sehr kampfstark gelten. Der FC hofft erneut viele Zuschauer begrüßen zu können, die unsere Mannschaft unterstützen. Der Vorstand des FC Traben-Trarbach wünscht der Mannschaft viel Erfolg und den Zuschauern ein gutes ansehnliches Spiel.

Bericht: Zell 08.03.2009

1.Mannschaft der SG Traben-Trarbach spielt 1:1 gegen Morscheid


Im ersten Spiel nach der langen und kalten Winterpause konnte die 1.Mannschaft der SG TT noch nicht überzeugen. In einem nicht besonders sehenswerten Spiel schien die Mannschaft noch nicht "aufgetaut" und kam nur zu einem 1:1 gegen Morscheid.

Nach einer ersten Halbzeit ohne nennenswerte Höhepunkte ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Der Versuch von Trainer Thomas Melcher dort die Mannschaft aufzuwärmen, schien erst zu fruchten. Deniz Toy-Karl erzielte mit einer Direktabnahme in den Winkel bereits in der 50.Minute das 1:0.

Das war es dann aber auch schon wieder. Die Morscheider nutzten in der 65.Minute eine ihrer beiden Torchancen und schlossen zum 1:1 auf. Die Doppelstädter konnten sich noch einige Torchancen erspielen, scheiterten aber immer wieder. Nach einem vermeintliches Foul an D. Brausch im Sechzehnmeterraum wurde vom Schiedsrichter nicht auf Elfmeter entschieden. Kurz vor Schluss hätte dieser die Entscheidung bringen können.

       
Am kommenden Sonntag fährt die Mannschaft nach Zell und trifft dort auf die 2.Mannschaft des Rheinlandligisten. Der Kunstrasen in Zell müsste der technisch starken Mannschaft der SG TT liegen. Der Vorstand des FC wünscht der Mannschaft und dem Trainer viel Glück und ERFOLG.

Bericht: Traben-Trarbach 01.03.2009

Souveräner Sieg für die SG Traben-Trarbach bei der

Hallenkreismeisterschaft 2008/2009 in Bernkastel-Kues

Am vergangenen Wochenende wurde in der Sporthalle des Schulzentrums in Bernkastel-Kues die Hallenkreismeisterschaft ausgetragen. In diesem Jahr haben sich mit 20 Mannschaften weitaus mehr als in den Vorjahren zu diesem Turnier angemeldet. In der Vorrunde wurde in 5 Gruppen á 4 Mannschaften gespielt, wobei die Gruppenersten, sowie die 3 besten Zweiten sich für die Endrunde qualifizierten.
Durch ein sehr konzentriertes Defensivspiel wurden unsere Jungs in der Vorrunde mit 9 Punkten und 9: 2 Toren souverän Gruppenerster.
Im Viertelfinale gegen die Spvgg Bernkastel - Kues gingen wir durch einen schnellen Konter schon nach wenigen Sekunden in Führung. Jetzt mussten die Bernkasteler offensiver spielen und so konnten wir mit unseren Tempogegenzügen die Führung auf 3:0 ausbauen.
Auch das Halbfinale gegen die sehr spielstarke SG Burgen verlief erfolgreich. Wir haben bis 13 Sekunden vor dem Ende mit 3 - 2 geführt, doch dann landete ein abgefälschter Schuss in unserem Kasten. Im folgenden Neunmeterschiessen behielten wir die nötige Ruhe und konnten ohne Fehlschuss ins Finale einziehen.
Gegen den A- Ligisten aus Zeltingen haben wir uns am Anfang etwas schwer getan und kamen erst nach 4 Minuten zum Führungstor, doch wie im Spiel gegen Burgen konnten die Zeltinger in den letzten Sekunden durch einen verdeckten Schuss ausgleichen. In einem sehr spannenden Neunmeterschiessen zeigten wir die besseren Nerven und konnten mit nur einem Fehlschuss den Pokal mit in die Moseldoppelstadt nehmen.

Besonders Herauszuheben ist unser Torwart Andi Jakoby, der besonders bei den Neunmeterentescheidungen den richtigen Riecher hatte und unser Top-Stürmer James Perry, der an dem Abend die Torjägerkanone in Empfang nehmen durfte.

Vorrunde
Tus Platten - SG Traben-Trarbach 0 - 2
SG Traben-Trarbach - SG Binsfeld II 3 - 0
SG Traben-Trarbach - SV Zeltingen- R II 4 - 2

Viertelfinale
SG Traben-Trarbach - Spvgg Bernkastel 3 - 0

Halbfinale
SG Traben-Trarbach - SV Burgen 3 - 3 (8 - 7 n. V.)

Finale
SG Traben-Trarbach - SV Zeltingen I 1 - 1 (6 - 5 n. V.)

Spieler und Torschützen

Andreas Jakoby, Wigo Polch (1), Daniel Vetterling (2), Ralf Pellenz (1), Vasilij Boev (2),
Deniz Toy-Karl (3), James Perry (7)


Vorab die bereits feststehenden Termine für 2009:

" 31.01.09 um 16.00 in Kindel
" 07.02.09 um 15.00 in Reil
" 21.02.09 um 15.00 inBruch / Gladbach

Das erste Punktspiel im neuen Jahr findet 01.03.2009 um 14.30 im Stadion "an der Rißbacher Straße" gegen die DJK Morscheid statt.

Bericht: Bernkastel 26.01.2009

Die Spieler der 1.Mannschaft sagen DANKE!!!

Vor Weihnachten trafen sich die Spieler der 1. Mannschaft der SG Traben-Trarbach bei Steffi Lahm in der KuKa zu Ihrer Jahresabschluss-/Weihnachtsfeier. Um dem Treffen einen entsprechenden festlichen Rahmen zu geben, sammelten Spieler der 1.Mannschaft bei Geschäftsleuten der Doppelstadt Präsente, die am Abend im Rahmen einer Tombola verlost wurden. Die Spieler der 1. Mannschaft bedanken sich hiermit bei den Spendern. Im Einzelnen waren dies: Team Schneider, Top Sun, Blumen Andre, Sport Polch, Das Türmchen, Krempel Getränkehandel, City Grill, die Geschenke Ecke, die Goldene Traube, Schlosserei Spier, die Blumen Ecke, Central Hotel. Ein besonderen Dank auch an die Alten Herren des FC Traben-Trarbach und den mittlerweile nicht mehr ganz so neuen Vorstand des FC Traben-Trarbach. Vielen Dank auch an Steffi Lahm und Ihr Team in der Kuka, die uns einen sehr schönen Abend bereitete. Sollten wir jemanden vergessen haben, bitten wir dies zu entschuldigen. Und zu guter Letzt auch noch ein Dankeschön an alle freiwilligen Helfer und ungenannten Spender.

Bericht: Traben-Trarbach 19.01.2009

Die 1. Mannschaft des FC Traben-Trarbach erhält Verstärkung

Für die Spiele der Rückrunde freut sich der FC Traben-Trarbach 2 neue Spieler im Kader der 1. Mannschaft begrüßen zu dürfen.

Für das offensive Mittelfeld konnten wir Dominik Brausch gewinnen. Er wechselt von der SG Zell nach Traben-Trarbach. Mit der Erfahrung einer ganzen Reihe von Rheinlandligaspielen sollte er uns helfen, den angestrebten Aufstieg in die Kreisliga A zu schaffen. Ein toller Fußballer, der das Spielniveau sicherlich weiter anheben kann.

Für das defensive Mittelfeld gelang uns eine ganz besondere Verpflichtung. Wir freuen uns sehr, unseren Vasilij Boev wieder in unseren Reihen zu begrüßen. Nach einem Ausflug in die Bezirksliga (SV Lüxem) hat er mit Sicherheit einiges an Erfahrungen gemacht, die er nun in das Spiel unserer Mannschaft einbringen kann.

Zu bemerken ist, dass beide nicht nur tolle Fußballer sind, sondern sich bereits schon jetzt voll in das Mannschaftsgefüge integriert haben.

Mehr zu den Beiden und natürlich der restlichen Mannschaft findet ihr unter dem Link Senioren/Steckbriefe.

 

FC Traben-Trarbach verliert unglücklich gegen SG Reil

Am vergangenen Sonntag spielte unsere Mannschaft gegen den klassenhöheren Gegner aus Reil im Kreispokal. Auf schwer bespielbarem Platz entwickelte sich zunächst ein kampfbetontes Spiel mit leichten Vorteilen für unseren Gast. Chancen blieben allerdings vorerst Mangelware. Dies blieb im Verlauf der gesamten ersten Halbzeit so, mit einem gerechten 0:0 ging es dann auch in die Kabine.
Nach dem Wechsel nahm das Spiel allerdings so richtig Fahrt auf. In der 50. Minute scheiterte Carsten Polch mit einem geschickten Drehschuss, der gleiche Spieler hatte kurz darauf erneut die Gelegenheit, zur Führung einzuschießen. Sein Schuss verfehlte nur knapp das gegnerische Gehäuse. Unsere Gäste kamen jetzt immer stärker auf und nach einem Missverständnis in unserer Abwehr brauchte der gegnerische Stürmer nur noch einzuschieben. Das Spiel wurde nun immer umkämpfter ohne unfair zu sein. Kurz vor Abpfiff konnte dann Tim Helferich aus dem Gewühl heraus nach einem Freistoss von Kai Kieren den verdienten Ausgleich erzielen.
In der Verlängerung mussten dann beide Mannschaften dem schwer bespielbarem Platz Tribut zollen. Lediglich eine Großchance durch Kai Kieren in der 107. Minute war zu verzeichnen. Dann aber wieder die Führung für unsere Gäste: nach einer weiteren Unachtsamkeit in unserer Abwehr konnte Andreas Thiesen per Kopfball den Siegtreffer erzielen. Ein letztlich verdienter Sieg für die Reiler aufgrund der etwas besseren Spielanlage.

Selten hat man in der jüngeren Vergangenheit ein solch faires Derby gesehen. Beide Mannschaften kennen sich seit Jahren, und so war man sich nach Spielende auch in der Beurteilung der Schiedsrichterleistung einig. Mit seinem arrogantem Auftreten sorgte dieser dafür, dass neben einer völlig unberechtigten roten Karte für Daniel Vetterling das Spiel mit nur 17!! Spielern zu Ende gebracht wurde. Bei allem Verständnis für das schwierige Amt des Schiedsrichters: hier sollte man sich doch mal hinterfragen, nach welchen Kriterien Entscheidungen getroffen und dann auch "bestraft" werden. Diverse gelb-rote Karten auf beiden Seiten waren letztlich ausschlaggebend für die hitzige Atmosphäre zum Spielschluss.

Bericht: Reil 15.12.2008

Ungefährdeter Sieg zum 1. Advent!

Nachdem in der letzten Woche die Spielbegegnungen auf dem Hunsrück wegen Schneefall ausfielen, fanden auch an diesem Wochenende nur die Begegnungen an der Mosel statt.

Im ersten Heimspiel der Rückrunde traf die 1. Mannschaft des FC Traben-Trarbach am Sonntag auf den Tabellen 5. aus Strimmig. Konzentriert und hochmotiviert ging die Mannschaft in die Partie und konnte gleich in der 4. Minute durch einen schönen Kopfball von Konrad Jurczuk mit 1:0 in Führung gehen. Eingeleitet wurde das erste Saisontor von Konrad durch eine präzise Flanke von David Reis.
Im Anschluss spielte die Mannschaft weiter druckvoll und erarbeitete sich mehrere Chancen die leider nicht den Weg ins Tor fanden. Die Mannschaft aus Strimmig konnte dem hohen Tempo nicht viel entgegensetzen und fand sich überwiegend in der Defensive. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause.
In der zweiten Hälfte legten die Gastgeber eine Schippe drauf und erhöhten den Druck auf die gegnerische Mannschaft. Schnell ausgeführte Konter und gutes Kurzpassspiel brachten die Mannschaft immer häufiger vor das Tor des Gegners. Es dauerte bis zur 72. Minute ehe das 2. Tor fiel. Nach einem schnell vorgetragenem Konter schloss James Perry zum 2:0 ab. In der 79. Minute führte eine Unachtsamkeit in der ansonsten gut aufgestellten Abwehr zum 2:1. Mit einem Eigentor machte man dem Gegner ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Kurz darauf entschärfte der ansonsten beschäftigungslose Torwart Felix Allmacher einen Kopfball aus kurzer Distanz.
Die Mannschaft sammelte sich jedoch umgehend und bekam das Spiel wieder in den Griff. In der 85. Minute war es Kai Kieren der eine glasklare Chance vergab, gefolgt von James Perry den das gleiche Schicksal gleich zweimal ereilte.
Abschließend lässt sich feststellen, das der Sieg hochverdient war und lediglich die Torausbeute zu wünschen übrig ließ.
Am Mittwoch, 3. Dezember geht es um 19.00 Uhr zum Nachholspiel nach Haag und am kommenden Sonntag findet die Begegnung gegen DJK Morscheid auf heimischen Platz statt. Mit zwei guten Ergebnissen möchte man sich den Platz an der Tabellenspitze über die Winterpause hinweg sichern.

Bericht: Strimmig 30.11.2008

Auswärtsspiel gegen Haag fiel wegen Schneefall aus

Das erste Spiel der Rückrunde in der Kreisliga BI gegen Haag fiel den Schneemassen im Hunsrück zum Opfer. Das Spiel wurde am Samstag vor dem Spiel abgesagt. Da auch das Spiel der Spvgg Mülheim/Brauneberg ausfiel, Altlay und Burgen ihre Spiele gewannen, stehen nun vier Mannschaften punktgleich mit 29 Punkten an der Tabellenspitze der Kreisliga BI. Am kommenden Sonntag, 30.11.08 um 14.30 Uhr, geht es für die SG TT im Heimspiel gegen den SV Strimmig um Wiedergutmachung. Erstens verlor die Mannschaft das letzte Spiel und zum Anderen konnte die Mannschaft aus der Doppelstadt in Strimmig nicht gewinnen, sondern erreichte nur ein Unentschieden. Eine interessante und spannende Begegnung scheint also vorprogrammiert. Der Vorstand wünscht dem Team eine gute, erfolgreiche Partie und hofft, erneut viele Anhänger im Stadion an der Rißbacher Strasse begrüssen zu können.

Bericht: Haag 24.11.2008

FC Traben-Trarbach verliert Tabellenführung

Mit einem 1:1 Unentschieden im Spiel gegen den Verfolger aus Hundheim verlor unsere Mannschaft den Platz an der Sonne. Punktgleich mit dem Konkurrenten aus Mülheim steht man zwar weiterhin, jedoch das schlechtere Torverhältnis bringt uns die Vizeherbstmeisterschaft.
Allerdings hatte man sich viel vorgenommen gegen unseren Gast aus dem Hunsrück. So fing unsere Mannschaft dann auch an. Schnelles und direktes Spiel drängte den Gegner in die eigene Hälfte. Hundheim konnte sich nur gelegentlich durch Konter befreien, einer davon führte jedoch, zur Überraschung unserer Abwehr, per Kopfballheber zur Führung. Es war dadurch aber kein Bruch im Spiel unserer Mannschaft zu erkennen. Es rollte weiter Angriff auf Angriff auf das gegnerische Tor. Eine Chance nutzte James Perry im Nachsetzen zum bis dahin längst verdienten Ausgleich. Eine Chance nach der anderen bot sich nun, so in der 27. Minute durch James Perry, kurz darauf durch Deniz Toy-Karl, der zunächst im Gästetorwart seinen Meister fand, und im Anschluss nochmals nach einem Eckball scheiterte. Kurz vor der Halbzeit dann nochmals 2 Großchancen: zunächst verfehlte Mehmet Günes per Direktabnahme das Tor nur knapp, danach scheiterte Deniz Toy-Karl erneut am Torwart. Insgesamt also ein recht glückliches Halbzeitergebnis für unsere Gäste.
Die 2. Hälfte begann zunächst weiter druckvoll, die erste Möglichkeit hatte aber wieder Hundheim. Nach einem gelungenen Spielzug brauchte der Stürmer eigentlich nur noch einzuschieben, der Ball ging jedoch knapp am Pfosten vorbei. Im Gegenzug dann die erste Torgelegenheit für unsere Mannschaft. Konrad Jurczuc vergab allerdings knapp. Aber der Schwung der 1. Halbzeit war nun nicht mehr zu sehen. Es wurde dafür wieder mehr mit dem Schiedsrichter "gesprochen", das Ergebnis hier war dann die Hinausstellung von Deniz Toy-Karl. Ein Bärendienst, den er seiner Mannschaft da erwies, denn nun war die Linie völlig weg. Nachdem die Hundheimer noch einmal mehrfach den Ball in letzter Sekunde klären konnten, war von unserem Team nichts mehr zu sehen. Im Gegenteil: Daniel Vetterling rettete kurz vor Schluß mit einer artistischen Einlage auf der Torlinie.
Somit kann man mit diesem Unentschieden letztendlich froh sein, obwohl das Ergebnis nicht den gesamten Spielverlauf wiederspiegelt. Zu bemerken ist auch die insgesamt gute Spielleitung durch Schiedsrichterin Nicole Justen aus Blankenrath. In der 1. Halbzeit bot sie eine Topleistung, in der 2. Hälfte hatte sie dann aber doch einige Mühe, ihre Linie beizubehalten.

Nach Abschluß der Hinrunde kann man ein positives Fazit für die Hinrunde ziehen. Die Entwicklung der Mannschaft schreitet, trotz einiger kleiner Nackenschläge, kontinuierlich voran. Mit etwas mehr Erfahrung und Kaltschnäutzigkeit wäre die alleinige Tabellenführung durchaus möglich gewesen. Mit Beginn der Rückrunde am kommenden Sonntag (Auswärtsspiel in Haag) hat die Mannschaft nun die Möglichkeit, den Abwärtstrend aus den letzten beiden Spielen zu stoppen.
Der Vorstand bedankt sich auf diesem Weg bei Trainer Thomas Melcher, allen Spieler sowie Betreuern und Fans für eine spannende erste Halbserie und wünscht für die kommenden Spiele viel Erfolg.

Bericht: Hundheim 16.11.2008

0:2 Niederlage

Mit einer letztendlich verdienten 0:2 Niederlage gegen den Verfolger aus Altlay trat unsere 1. Mannschaft die Heimreise an.

Zunächst entwickelte sich ein flottes Spiel, indem unsere Mannschaft versuchte, spielerische Mittel der Kampfkraft des Gastgebers entgegenzusetzen. In der ersten Halbzeit gelang dies auch über weite Strecken recht gut. Von den immer wieder lang gespielten Bällen der Altlayer ging kaum Gefahr aus, lediglich eine Torchance nach einem Missverständnis in unserer Abwehr brachte Gefahr. Vor dem Tor der Gastgeber brannte es dagegen wesentlich öfter, jedoch konnte auch hier keine der Chancen verwertet werden. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit fand ein Befreiungsschlag dann den gegnerischen Stürmer, der bediente mit einer maßgerechten Flanke den Mittelstürmer, der dann nur noch an den verdutzten Abwehrspielern vorbei den Ball ins Tor schieben musste. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Unsere Mannschaft versuchte weiterhin ihre spielerische Überlegenheit umzusetzen. Aber Altlay legte jetzt weiter zu. Immer wieder rissen die gegnerischen Stürmer Löcher in unsere Abwehr und es brannte das eine oder andere Mal lichterloh in unserem Strafraum. Aber auch wir hatten zwei Großchancen: zunächst konnte ein Sololauf von Carsten Polch gerade noch zur Ecke abgewehrt werden, den anschließenden Eckball brachte der gleiche Spieler im Nachschuss auf das Tor, dieser Ball wurde ebenfalls gerade noch so auf der Linie geklärt.

Nach diesen verpassten Gelegenheiten wurde unsere Mannschaft immer nervöser, vom vor dem Spielbeginn beschworenen Teamgeist war jetzt nur noch wenig zu sehen. Vielmehr konzentrierte man sich nun auf Diskussionen mit dem Gegner und dem Schiedsrichter. Dies führte dann schließlich zu einer weiteren Chance für Altlay, die dann auch zum 2:0-Endergenis genutzt wurde. Ein Sieg, der aufgrund einer zerfahrenen 2. Halbzeit zwar glücklich, aber letztendlich auch verdient war.

Ein Lob gilt es an dieser Stelle an den sicher leitenden Schiedsrichter Dieter Zirkel zu verteilen, der mit viel Fingerspitzengefühl die, vor allem in der 2. Halbzeit, hektische Partie souverän über die Bühne brachte.

Am kommenden Sonntag gilt es nun, den diesmal nicht vorhandenen Siegeswillen wieder zu finden. Im Spiel gegen Hundheim kann die Mannschaft nun zeigen, dass diese Niederlage eine Eintagsfliege war. Vor allem sollten alle daran denken, dass nur gemeinsam der Erfolg erreicht werden kann.

Wir wünschen den Mannen um Trainer Thomas Melcher schon jetzt ein erfolgreiches Spiel. Es gilt schließlich weiterhin, die Tabellenführung zu verteidigen!!


Bericht: Altlay 09.11.2008


Saison 2007 / 2008